ÖKOLOG
DEENFR
ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Sekundarstufe II

Analysegespräch in einer Gruppe

Beschreibung des Analysegesprächs (pdf) [Altrichter, Posch]

Denkhüte

Methode zur Auseinandersetzung mit komplexen Problemstellungen, zur Förderung von kreativen Problemlösungen und Perspektivenwechsel
Sinn der Denkhüte-Methode ist es, dass alle TeilnehmerInnen an einer Diskussion ein und dasselbe Problem aus verschiedenen -- vorgegebenen -- Positionen heraus betrachten. Die unterschiedlichen Denkstile werden durch verschiedenfärbige Denkhüte charakterisiert.

Beschreibung + Beispiel Denkhüte (pdf) [Forum Umweltbildung: www.umweltbildung.at. 24.7.2017]

Ein Problem – viele Sichtweisen

Methode zur Förderung von Partizipation, Diskussionskultur und unterschiedlicher Perspektiven
Die Lernenden lesen einen Artikel zu einem kontroversen Thema und schlüpfen danach in eine bestimmte Rolle. In Kleingruppen bereiten sie Argumente für ihre Standpunkte vor. Danach findet eine Podiumsdiskussion statt, bei der aus jeder Gruppe ein/e Freiwillige/r mit den vorbereiteten Argumenten die Rolle vertritt. Ziel ist es, ein Thema aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten und sich in eine bestimmte Rolle einzufühlen. Der Rest der Klasse beobachtet das Geschehen und versucht die unterschiedlichen Rollen vom Fakten-Checker bis zur Pessimistin zu identifizieren.

Stundenbild (pdf) [The BOX“ (14-19 Jahre), FORUM Umweltbildung]
Zeitungsartikel (pdf) [The BOX“ (14-19 Jahre), FORUM Umweltbildung]

Fantasiereise

Methode zur Förderung von Kreativität und neuer Sichtweisen und Perspektiven für das Handeln in der Außenwelt

Bei Fantasiereisen handelt es sich um gelenkte Tagträume, in denen sowohl Erwachsene als auch Kinder lernen, in ihrer Fantasie Vorstellungen zu assoziieren und zu entwickeln, mitunter auch um Probleme zu lösen und Ziele zu erreichen. Oft sollen sie helfen, Stress abzubauen, ein inneres Gleichgewicht herzustellen und Fantasie und Kreativität zu fördern.
Fantasiereisen sind für alle Altersgruppen geeignet, wobei man auf individuell angepasste Geschichten achten sollte.

Quelle: methodenpool.uni-koeln.de/fantasie/frameset_fantasie.html   [24.07.2017]

Methode zur Auseinandersetzung mit Zukunftsperspektiven

Anleitung (pdf) [Forum Umweltbildung: "The Box" (14-19 Jahre)]

Fishbowl-Diskussionsmethode

Methode zur Förderung von Partizipation
„Fishbowls“ bieten, wenn sie sinnvoll angewandt werden, eine gute Lösung für unterschiedliche strukturelle Probleme unserer ‚normalen’ Diskussions- und Streitkultur. Sie entschärfen emotional aufgeladene Entscheidungsfindungsprozesse und schulen die Fähigkeit zur Artikulierung der eigenen Bedürfnisse aber auch das gegenseitige Zuhören.

Beschreibung Fishbowl-Diskussionsmethode [Mattes, W. (2002).Methoden für den Unterricht. 75 kompakte Übersichten für Lehrende und Lernende. Paderborn, S. 54.]

Forumtheater

Methode zur Förderung von Partizipation, Perspektivenwechsel, Umgang mit Konflikten und Erarbeitung von Handlungs- und Lösungsvorschlägen

Forumtheater bietet die Möglichkeit, auf spielerische Art und Weise Konflikte (z.B. Mobbing, Gewalt etc.), die den privaten, schulischen oder beruflichen Alltag von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen betreffen, aufzugreifen.

Forumtheater (pdf) [Forum Theater Schweiz: http://www.forumtheaterschweiz.ch/ . 24.07.2017]

Klassenrat

Methode zur Förderung von Partizipation
Eine Gruppe oder Klasse bildet einen gemeinsamen Rat, in dem alle Mitglieder gleichberechtigt diskutieren und abstimmen (einschließlich des Lehrenden). Der Klassenrat dient zur gruppen-, klassen- und schulbezogenen Entscheidungsfindung, Konfliktlösung und fördert basisdemokratische Entscheidungsprozesse.

Weitere Informationen aus dem Methodenpool der Universität Köln...

Kognitive Landkarte (Mind Map)

Methode zur Klärung komplexer Zusammenhänge

Diese Methode hilft, das subjektive Geflecht von Bedeutungen und Nebenbedeutungen eines Themas und seine Komplexität bzw. Vernetztheit sichtbar zu machen.

Beschreibung (pdf) [Brauneck, P. / Urbanek, R. / Zimmermann, F. (1997)]

Orangenplantagenspiel

Methode zur Förderung von Partizipation und zur Auseinandersetzung mit Zukunftsperspektiven
Zwei (oder drei) EinkäuferInnen möchten bei einer Orangenplantage Orangen möglichst günstig einkaufen. Jeweils drei bzw. vier Personen verhandeln miteinander. Es gibt die Rollen A, B, C und D. Jede/r Lernende/r bekommt eine Karte, auf der seine/ihre Rolle beschrieben ist (siehe unten). Jeweils ein Mitglied der Gruppen A, B und C finden sich zu einer Verhandlungsgruppe zusammen. Jugendliche, die der Gruppe D angehören, sind Joker. Sie dürfen bei allen Verhandlungsgruppen teilnehmen und können die Gruppe auch wechseln. Die eigene Aufgabenstellung darf den anderen nicht gezeigt werden. Nach Abschluss des Rollenspiels werden im Gespräch die einzelnen Lösungen verglichen.

Stundenbild (pdf) [The BOX“ (14-19 Jahre), FORUM Umweltbildung]

Polaritätsprofil

Methode zur Klärung von Werten
Das semantische Differential (auch Polaritätsprofil), wurde in der Psychologie entwickelt, um herauszufinden, welche Vorstellungen Personen mit bestimmten Begriffen, Sachverhalten oder Planungen verbinden.
Es verwendet keine direkten Fragen wie „Was halten Sie von...?“ und „Woran denken Sie bei...?“. Stattdessen werden die Personen indirekt befragt, indem man ihnen die Möglichkeit gibt mitzuteilen, wie stark sie z. B. den Begriff „Einsamkeit“ (oder eine andere Testeinheit) mit bestimmten Eigenschaften verbinden. Sie bekommen dazu eine Reihe von Eigenschaftspaaren wie „groß – klein“ oder „stark – schwach“ und können jeweils angeben, ob sie „Einsamkeit“ eher mit „groß“ oder „klein“ verbinden und in welchem Maße sie das tun. Obwohl man oft den Zusammenhang zwischen diesen Eigenschaften und den befragten Begriffen nicht von vornherein erkennt, kommen bei solchen Befragungen sehr oft übereinstimmende Ergebnisse heraus.
Das Verfahren hat gegenüber der direkten Befragung den Vorteil, dass die Ergebnisse besser miteinander vergleichbar sind und weniger davon beeinflusst werden, was die Befragten als erwartete Antwort einschätzen.

Anleitung (pdf) [Peter R. Hofstätter. 1971]

Arbeitsblatt (PNG) [Peter R. Hofstätter. 1971]

PRO - CONTRA

Methode zur Klärung von Werten und zur Förderung von kritischem Denken

Die Pro-Contra-Debatte ist eine hoch formalisierte, an strengen Regeln orientierte Methode für den Politikunterricht, die vor allem einen Beitrag zur rationalen politischen Urteilsbildung leisten soll. Ihre Grundlage ist die klassische Form der Debatte in der Tradition der angelsächsischen Debating Clubs.

Beschreibung + Beispiel (pdf) [Mickel, W. (Hrsg.), Handbuch zur politischen Bildung, Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung Band 358, Bonn 1999.]

Rollenspiel (Planspiel)

Methode zur Förderung von kritischem Denken und neuer Sichtweisen und Perspektiven für das Handeln in der Außenwelt
Im Rollenspiel (Planspiel) werden Konflikte spielerisch aufgegriffen und in verteilten Rollen im Hinblick auf mögliche Lösungsalternativen durchgespielt. Zum Einsatz sollte diese Methode vor allem dann kommen, wenn es darum geht, Handlungsaspekte zu fördern und lebensnahe Beobachterpositionen einzunehmen. Hierbei kann insbesondere die Wahrnehmung, Empathie, Flexibilität, Offenheit, Kooperations-, Kommunikations- und Problemlösefähigkeit entwickelt werden.

Beschreibung (pdf) [Steinmüller H. 2002]

Szenario-Methode

Methode zur Auseinandersetzung mit Zukunftsperspektiven

Bei der Anwendung der Szenario-Methode entwerfen die SchülerInnen ausgehend von der Gegenwart mögliche Zukunftsbilder. Dabei dienen gegenwärtige Fakten und Entwicklungsfaktoren als Grundlage. Zusammenhänge und Wechselwirkungen werden analysiert sowie mögliche Lücken mit Kreativität und Phantasie geschlossen.

Beschreibung + Beispiel (pdf) [Albers, O. & Broux, A. (1999)]

"Schöne neue Welt?!"

Methode zur Auseinandersetzung mit Zukunftsperspektiven

Stundenbild (pdf) FORUM Umweltbildung: "The Box" (14-19 Jahre)

Worldcafé

Methode zur Auseinandersetzung mit Zukunftsperspektiven
Diese Methode eignet sich in besonderer Weise dazu, komplexe Themen in großen Gruppen zu diskutieren und neue Ideen zu entwickeln. Nicht ein konkretes Ergebnis steht im Mittelpunkt, sondern die Kommunikation in einer ansprechenden Atmosphäre.

Worldcafe (pdf) [FORUM Umweltbildung: www.umweltbildung.at 24.07.2014]

Zukunftswerkstatt

Methode zur Förderung von Partizipation Methoden zur Auseinandersetzung mit Zukunftsperspektiven
Betroffene zu Beteiligten machen, so lautet das Motto einer Zukunftswerkstatt. Mit Hilfe verschiedener kreativer Elemente wird gemeinsam an der Zukunft „gebastelt“. Die TeilnehmerInnen werden ermutigt, eigene Entwürfe für die eigene Zukunft zu entwickeln.

Zukunftswerkstatt (pdf) [Forum Umweltbildung. 25.07.2017]


© 2011 ÖKOLOG
Gays PornFemale dominationShemale Porn