ÖKOLOG
DEENFR
ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Allgemeine Links

Bildungsministerium: Bildung für Nachhaltige Entwicklung
Bildung für nachhaltige Entwicklung soll angesichts der globalen Ressourcenverknappung und den damit verbundenen Verteilungsproblematiken helfen, ein friedliches, solidarisches Zusammenleben in Freiheit und Wohlstand sowie in einer lebenswerten Umwelt den heutigen und künftigen Generationen zu ermöglichen.

Bildungsministerium: Überfachliche Kompetenzen
Nachhaltiger Kompetenzaufbau ist eine wesentliche Aufgabe von Schule und Unterricht. Ein zeitgemäßes Verständnis von Lernen und Unterricht eröffnet den Schülerinnen und Schülern passende Möglichkeiten, damit sie aktiv und zunehmend eigenständig ihre individuellen Leistungspotenziale entfalten können.

Grundsatzerlass zum Projektunterricht. Wiederverlautbarung - aktualisierte Fassung bildung.bmbwf.gv.at/ministerium/rs/2017_32.pdf

COOL - Impulszentrum für Cooperatives Offenes Lernen
COOL ist ein pädagogisches Schul- und Unterrichtsentwicklungskonzept auf reformpädagogischer Basis für die Sekundarstufe 1 und 2. COOL ist kein fertiges Modell, sondern ein Ansatz, der am jeweiligen Schulstandort weiterentwickelt wird. Im Mittelpunkt steht die Haltung der an Schule beteiligten Akteure.

Diverse Methoden für den Unterricht
Schwerpunktthema 2017-2020: Zukunft verantwortlich mitgestalten

Zeitung in der Schule
http://www.zis.at/

Saferinternet.at
Die Initiative unterstützt vor allem Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrende beim sicheren, kompetenten und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien.

Schülerinnen.Gestalten.Wandel.
Diese Nachhaltigkeitsinitiative will Jugendliche in den Mittelpunkt rücken, um mit ihnen zusammen neue Lösungen zu finden und um von ihnen zu hören, wie andere Wege gewählt werden können. Teilnehmenden Klassen können nach Belieben aus über 190 TeilnehmerInnen (Vorstände, GeschäftsführerInnen, JournalistInnen, Organisationen, Unternehmen, etc.) wählen, um mit ihnen persönliche Dialoge zu führen und an großen Diskussionsrunden mit Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kunst&Kultur, Wissenschaft und Politik teilnehmen. Eine Initiative von Mag. Konstantinos I. Bitzios, MBA
http://www.schuelergestaltenwandel.at/

Arbeitsgemeinschaft Jeux Dramatiques Österreich
http://www.arge-jeux-dramatiques.at/index.php?article=home

 

 


© 2011 ÖKOLOG