ÖKOLOG
DEENFR
ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Aus der Praxis

"GE-meinsam-KOCHT"


Das Projekt "GE-meinsam-KOCHT" der NMS Wilten will über sämtliche Aspekte der Ernährung und Essenszubereitung eine Bewusstseinssensibilisierung zum Thema Nachhaltigkeit schaffen und gleichzeitig den Gesundheitsaspekt fördern. Ganzheitlich ausgerichtete Kochworkshops und Exkursionen bilden den organisatorischen Rahmen, wobei alle drei Säulen der Nachhaltigkeit angesprochen werden.
http://www.oekolog.at/cms/jahresberichte/detail/3704/

Gesundes Trinken


Beim Workshop zum Thema "Gesundes Trinken" wurde allen Teilnehmern spielerisch bewusst gemacht, wie viele Stück Würfelzucker in Cola, Eistee, Energy Drinks, aber auch versteckt in Fruchtjogurts und Fertiggerichten enthalten sind. In der 3A der COB an der NMS Pachmayergasse wird bereits seit der 1. Klasse vor allem Wasser getrunken. Angeregt durch den Workshop begannen SchülerInnen und LehrerInnen nun täglich einen anderen Wassercocktail auszuprobieren.
http://www.oekolog.at/cms/jahresberichte/detail/3335/

Gesunde Jause


Beim Workshop zum Thema "Gesundes Trinken" wurde allen Teilnehmern spielerisch bewusst gemacht, wie viele Stück Würfelzucker in Cola, Eistee, Energy Drinks, aber auch versteckt in Fruchtjogurts und Fertiggerichten enthalten sind. In der 3A der COB an der NMS Pachmayergasse wird bereits seit der 1. Klasse vor allem Wasser getrunken. Angeregt durch den Workshop begannen SchülerInnen und LehrerInnen nun täglich einen anderen Wassercocktail auszuprobieren.
http://www.oekolog.at/cms/jahresberichte/detail/3335/

Gesunde Ernährung und Partizipation lautet unse're Motivation!


Da mir als Gesundheitskoordinatorin die gesunde Ernährung insbesondere die GESUNDE JAUSE der SchülerInnen sehr am Herzen liegt, dachte ich mir, dass es sinnvoll wäre, ein Projekt zu machen, in welches alle Kinder unserer Schule sowie deren Eltern involviert werden können. Aus diesem Grund fand drei Tage lang ein Ernährungsworkshop am SPZ 10 statt.
http://www.oekolog.at/cms/jahresberichte/detail/3360/

Wöchentliche gesunde Jause in der neuen Volksschule Wimpassing


Mit dem Umzug in das neue Schulhaus starteten wir das Projekt "Wöchentliche gesunde Jause". Zunächst suchten wir Helfer in den Reihen der Eltern, Großeltern und der Pensionisten im Ort. Jede Woche am Montag kamen 3 Helfer in die Schulküche und bereiteten für alle Schulkinder Butterbrote mit Schnittlauch oder Kresse, Gurken, Karotten, Paprika, Äpfel und weiterem saisonalem Obst vor. Parallel dazu wurden kleine Beete bepflanzt, von denen wir bald Schnittlauch und Kresse ernten konnten.
http://www.oekolog.at/cms/jahresberichte/detail/3543/

Xund Essen


Das Projekt sollte die Kinder der VS in der Josefstadt dazu anregen, sich mit ihrer Ernährung auseinander zu setzen, gesunde  Ernährung als bedeutende Voraussetzung für die eigene Gesundheit zu erkennen und den direkten Zusammenhang zwischen gesunder Lebensführung und Wohlbefinden wahrzunehmen.
Dieses Projekt wurde vom Bildungsförderungsfonds für Gesundheit und nachhaltige Entwicklung gefördert.
http://www.bildungsfoerderungsfonds.at/weitere-infos-fuer-schulen/projekte/ausgezeichnete-schulprojekte/2012-auszeichnung-der-besten-projekte/xund-essen.html

Bewusst ernähren und bewegen


Laut einer Studie der Weltgesundheitsbehörde WHO bewegt sich bei den 11- bis 15-jährigen im Durchschnitt nur jede/r 6. Jugendliche ausreichend. Außerdem ist die Zahl der Übergewichtigen und das Vorkommen von Stoffwechselerkrankungen, die mit Ernährung und Bewegung in Verbindung stehen enorm gestiegen. Die LehrerInnen der VMS Bürs nahmen sich vor, viele Themenbereiche zu reflektieren und etwaige Lösungsansätze vorzustellen, um die SchülerInnen, aber auch die Eltern, mit dieser Thematik anzusprechen.
Dieses Projekt wurde vom Bildungsförderungsfonds für Gesundheit und nachhaltige Entwicklung gefördert.
http://www.bildungsfoerderungsfonds.at/index.php?id=2004

Gesundheitspeers-Ausbildung

Die SchülerInnen der HLW-Fohnsdorf sollten ihr kognitives Wissen im angesprochenen Bereich vertiefen sowie das eigene Konsumverhalten reflektieren und bewerten. Weiters sollten sie lernen, Empfehlungen zum richtigen Ernährungs- und Konsumverhalten zu vermitteln und verschiedene Trainingsstrategien und Methoden zur Vermittlung von Fachwissen eigenständig anzuwenden. Sie sollten beschreiben können, wodurch das Essverhalten beeinflusst wird und die Bedeutung der Inhaltsstoffe für den Körper erläutern und bewerten. Die Förderung von kommunikativen und sozialen Kompetenzen sowie von Teamfähigkeit und Konfliktlösestrategien waren ebenfalls Teil der Zielsetzung des Projektes.

Dieses Projekt wurde vom Bildungsförderungsfonds für Gesundheit und nachhaltige Entwicklung gefördert.
http://www.bildungsfoerderungsfonds.at/index.php?id=2537


© 2011 ÖKOLOG