ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

BORG Hermagor

Steckbrief

Das BORG Hermagor ist ein kleineres Oberstufenrealgymnasium in Hermagor (Kärnten) mit 8 Klassen, das 1966 als Expositur und mit dislozierten Klassen des Bundesgymnasiums Villach/Perau gegründet worden ist. SchülerInnen haben heute die Möglichkeit, einen von zwei Ausbildungszweigen zu wählen: Im Kreativzweig können sich SchülerInnen entweder für zwei zusätzliche BE-Stunden oder ME-Stunden oder DSSP-Stunden (Darstellendes Spiel) oder Chor-Stunden entscheiden. Im Informatikzweig steht Informatik und Programmieren im Vordergrund.

Seit etwas mehr als 10 Jahren zählt das BORG Hermagor auch zu den UNESCO-Schulen, weshalb in den vergangenen Jahren bereits einige Projekte und Exkursionen realisiert wurden, in denen soziale Themen und Umweltthemen im Vordergrund standen:

So wird beispielsweise alle vier Jahre ein Schulwandertag zur Pasterze unternommen, wodurch die Auswirkungen des Klimawandels mehr als deutlich vor Augen geführt werden. Dieses Thema (weltweite Auswirkungen, Gründe, realisierbare Maßnahmen gegen den Klimawandel und Gründe, warum diese oft nicht ergriffen werden) wurde auch vor zwei Jahren in einem mehrtägigen Workshop mit einer ausgewählten Klasse ausführlicher behandelt. Außerdem beteiligen sich SchülerInnen jährlich an Müllsammelaktionen.

Die ReligionslehrerInnen organisierten weiters vor zwei Jahren eine Sammelaktion (Hilfsorganisation Mary’s Meals), wodurch Kindern in Afrika ein Schulbesuch ermöglicht wird sowie eine Exkursion ins JUNO - die Jugendnotschlafstelle in Villach.

Im Deutschunterricht werden jährlich wechselnd zentrale Themen wie Fast-Fashion (und Folgen), Greenwashing, Massentierhaltung, Plastikproblematik behandelt.

Weitere Informationen bietet die Homepage.