ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Umwelt, Gesundheit und Zusammenleben

Schule: HBLA für Forstwirtschaft Bruck/Mur
KoordinatorIn: Prof. Mag. Hofer-Taferner Gerda
DirektorIn: DI Dr. Hintsteiner Wolfgang, Bakk. BEd
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Leider konnte der Umwelt-Aktivitäts-Tag auch in diesem Schuljahr nicht durchgeführt werden. Daher freute es uns umso mehr, dass einzelne Workshops und Seminare mit wichtigen Themen wie: Mobbing, Rassismus, Gesundheitsförderung, Natur- und Biotopschutz u.a.m. ... erfolgreich umgesetzt werden konnten.
Suizidprävention

Suizidprävention

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 10

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Durchführung zahlreicher Workshops zur "Gesunden Schule" z.B. AIDS-Prävention; Imkerei-Schulung Outdoor-Teambuilding; Teilnahme am Waldfest Graz; Essensbesprechungen mit den Klassensprecher/innen und Küchenleitung u.a.m.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Konnte leider auch im Schuljahr 2021-22 nicht durchgeführt werden:
Umwelt-Aktivitäts-Tag
Projektorientiertes Arbeiten steht an diesem Tag im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler der 1.-4. Jahrgänge sowie der Aufbaulehrgänge 1 und 2 werden durchgemischt und können sich einzeln oder zu zweit (je nach Platzangebot) für ein Projekt ihrer Wahl anmelden. Viele Projekte finden außerhalb der Schule statt, einige in den Laboren oder im Schulhaus. Zum Abschluss werden die Ergebnisse audio-visuell, haptisch, olfaktorisch oder sogar gustatorisch aufbereitet und auf einem gemeinsamen Marktplatz präsentiert.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
1

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."

Woran haben wir den Erfolg erkannt?

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?

Wo liegen unsere Stärken?

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen
IMST (Innovationen Machen Schulen Top)
Erasmus+