ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Erlebnisraum Natur - Naturerlebnis WALD

Schule: VS Bad Gams
KoordinatorIn: VD Bulla Bettina, BEd
DirektorIn: Bulla Bettina, BEd
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
Von der Müllvermeidung bis zur Ernährung lernen unsere SchülerInnen unterschiedliche Aspekte kennen, die zum Klima- und Umweltschutz beitragen. Die Lernenden entwickeln Bewusstsein, inwieweit kleine Veränderungen im Alltag große Außenwirkung auf die Umwelt haben können.
Das Umweltbewusstsein stärken: Die SchülerInnen denken darüber nach, wie sie Müll reduzieren können; sie reflektieren Kaufentscheidungen (z.B. ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit, ...)
Naturerlebnis WALD: Naturverbundenheit/Umweltbewusstsein schulen durch Aktivitäten im Wald; kreatives Gestalten mit Naturmaterialien.
Wellness in der Natur: ein Spaziergang durch den Wald - belebt, inspiriert.
Waldspaziergänge und Tierspuren lesen: Beim Wandern da sind ja überall Tierspuren und Fährten. Welche Tiere waren da wohl unterwegs?
Bei einer Wanderung durch den verschneiten Wald können unsere SchülerInnen Spuren von Waldbewohnern entdecken. Jedes Tier hinterlässt ganz typische Spuren und Fährten. Um zu bestimmen, welches Tier da unterwegs war, brauchen unsere Walddetektive z.B. ein Bestimmungsbuch oder Bilder von Tierspuren...

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Mülltrennung im Klassenzimmer: "Recycling - zurück in den Kreislauf bringen“ - ein neues Mülltrennsystem wurde angeschafft. In diesem Projekt wurde mit den Kindern genau besprochen, wie man Müll trennt und entsorgt.
Ein weiterer Themenbereich befasste sich mit gefährlichen Plastikabfällen: Wenn Abfälle in die Natur gelangen, dauert es mitunter sehr lange, bis sie verrotten. Während ein Apfel innerhalb weniger Wochen verrottet, braucht Plastik etwa 400 Jahre. SchülerInnen erkennen: Je mehr Plastikgegenstände achtlos weggeworfen werden, desto mehr sammelt sich davon in der Natur an. Dabei haben wir uns mit der Verschmutzung der Ozeane beschäftigt.
Unser Gesundheitsprojekt heißt "Zu Fuß gehen, Belohnung für Vielgeher"!
Waldspaziergänge und Tierspuren lesen: Beim Wandern durch Schnee - da sind ja überall Tierspuren und Fährten. Welche Tiere waren da wohl unterwegs?
Eine Wanderung durch den verschneiten Wald ist etwas ganz Besonderes - da können unsere SchülerInnen Spuren von Waldbewohnern entdecken. Jedes Tier hinterlässt ganz typische Spuren und Fährten. Um zu bestimmen, welches Tier da unterwegs war, brauchen unsere Walddetektive z.B. ein Bestimmungsbuch oder Bilder von Tierspuren...
Ein Projekt bestand darin, Wasserleitungen von Bad Gams kennen zu lernen und zu erfahren, wo das Wasser her kommt; in weiterer Folge wurde der Wert unseres Wassers besprochen und der achtsame Umgang wurde thematisiert.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Von der Müllvermeidung bis zur Ernährung lernen unsere SchülerInnen unterschiedliche Aspekte kennen, die zum Klima- und Umweltschutz beitragen. Die Lernenden entwickeln Bewusstsein, inwieweit kleine Veränderungen im Alltag große Außenwirkung auf die Umwelt haben können.
Das Umweltbewusstsein stärken: Die SchülerInnen denken darüber nach, wie sie Müll reduzieren können; sie reflektieren Kaufentscheidungen (z.B. ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit, ...)
Naturerlebnis WALD: Naturverbundenheit/Umweltbewusstsein schulen durch Aktivitäten im Wald; kreatives Gestalten mit Naturmaterialien.
Wellness in der Natur: ein Spaziergang durch den Wald - belebt, inspiriert.
Waldspaziergänge und Tierspuren lesen: Beim Wandern da sind ja überall Tierspuren und Fährten. Welche Tiere waren da wohl unterwegs?
Bei einer Wanderung durch den verschneiten Wald können unsere SchülerInnen Spuren von Waldbewohnern entdecken. Jedes Tier hinterlässt ganz typische Spuren und Fährten. Um zu bestimmen, welches Tier da unterwegs war, brauchen unsere Walddetektive z.B. ein Bestimmungsbuch oder Bilder von Tierspuren...

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
41

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Die SchülerInnen arbeiten kooperativ in Gruppen zusammen

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Poster - Gestaltung;; Lesung von Texten
Wald - Gestalten mit Naturmaterialien

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Interviews und Gesprächsrunden

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Naturschutz

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Jugendliche werden sich der Vorbildfunktion in Bezug auf Handlungs- und Umsetzungsmaßnahmen zum Klima- und Umweltschutz bewusst

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Bewusster Umgang mit Wegwerfprodukten, weniger Müll

Wo liegen unsere Stärken?
Im Umweltbewusstsein

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule