ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Gesundheits- und Sporttag

Schule: BAfEP Hartberg
KoordinatorIn: Magistra Kreuzriegler Susanne
DirektorIn: Mag. Wiesinger Kurt
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Als Projekt der gesamten Schule veranstaltete die BAfEP Hartberg einen "Gesundheits- und Sporttag". Dabei durchliefen alle Klassen, natürlich unter den vorgegebenen Maßnahmen, einen Stationsbetrieb. Thema waren unter anderem gesunde Ernährung, vegane Ernährung, Pausenspiele, uvm.
Ziel war es, die SchülerInnen für das Thema gesunde Ernährung und Sport om Alltag zu sensibilisieren. Folgende Stationen wurden angeboten:

1. Geräuschquiz (Innenhof)
2. Smoothies (Küche)
3. Kreative Essensgestaltung (BE)
4. Ernährungsquiz (Klassenraum)
5. Pausenspiele (Funcourt)
6. Freizeitspiele (Beachplatz)
7. Zucker in Lebensmittel (Aula)
8. Percussion (Turnsaal)
9. Vegane Aufstriche (Küche)
Veganer  Aufstrich

Veganer Aufstrich

Gesellschaftsspiele

Gesellschaftsspiele

Pausenspiele

Pausenspiele

Pausenspiele

Pausenspiele

Tanz

Tanz

Smoothies

Smoothies

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Aufgrund der nach wie vor aktuellen Situation mit COVID-19 konnten nur bedingt Ziele gesetzte werden, da es aufgrund der strengen Maßnahmen nicht möglih war Projekte mit Klassen zu planen. Deshalb beschlossen wir (eine Kollegin und ich) sofern es möglich sein würde, im Juli in der letzten Schulwoche einen Gesundheits- und Sporttag zu veranstalten. Dieser wurde dann auch am 06.07.2021 durchgeführt.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Als Projekt der gesamten Schule veranstaltete die BAfEP Hartberg einen "Gesundheits- und Sporttag". Dabei durchliefen alle Klassen, natürlich unter den vorgegebenen Maßnahmen, einen Stationsbetrieb. Thema waren unter anderem gesunde Ernährung, vegane Ernährung, Pausenspiele, uvm.
Ziel war es, die SchülerInnen für das Thema gesunde Ernährung und Sport om Alltag zu sensibilisieren. Folgende Stationen wurden angeboten:

1. Geräuschquiz (Innenhof)
2. Smoothies (Küche)
3. Kreative Essensgestaltung (BE)
4. Ernährungsquiz (Klassenraum)
5. Pausenspiele (Funcourt)
6. Freizeitspiele (Beachplatz)
7. Zucker in Lebensmittel (Aula)
8. Percussion (Turnsaal)
9. Vegane Aufstriche (Küche)

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
310

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Direkt bei diesem Projekt nicht. Zu diesem Thema wird bei uns im Unterricht sehr viel gearbeitet.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Leider keine, da es lange nicht klar war, ob wir etwas veranstalten dürfen und ob schulfremden Personen weiterhin nicht ins Gebäude dürfen.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Präsentation war leider nur mittels unserer Medien Facebook/ Instagram möglich

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Feedback der SchülerInnen wurde eingeholt

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Nachhaltigkeit und Gesundheit

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
SchülerInnen waren mit Begeisterung dabei

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
SchülerInnnen achten mehr auf Regionalität

Wo liegen unsere Stärken?

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Erasmus+
IMST (Innovationen Machen Schulen Top)
Klimabündnis-Schule