ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Abfallvermeidung, Mülltrennung und Abfallentsorgung

Jahresbericht des Schuljahres 2020/2021

Schule: BHAK/BHAS Zwettl
KoordinatorIn: Mag. Huber Mario
DirektorIn: Dir. Mag. Schnabl Manfred
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
Inhalt
Den Schüler/innen wurden zu Beginn des Projektes Artikel zu den vielfältigen Auswirkungen von Abfall in der Natur vorgelegt. Nachdem die Artikel durchgearbeitet und kritisch betrachtet wurden, informierten die Schüler/innen unter Anwendung der Methode des Gruppenpuzzles die Mitschüler/innen über die gelesenen Inhalte. Das im Anschluss gezeigte Kurzvideo, das die Auswirkungen von Plastikmüll auf die Tierwelt anhand schockierender Bilder widerspiegelte, sensibiliserte die Schüler/innen weiter für das Thema Müllvermeidung.
Einen weiteren wichtigen Projektteil bildete die Informationsgewinnung zur richtige Mülltrennung. Dabei erarbeiteten die Schüler/innen unter anderem anhand des "Abfall Trenn-ABC" - einer vom BMK zur Verfügung gestellten Informationsbroschüre - die wichtigsten Informationen zur Mülltrennung. Es wurden Plakate zum Thema "Sperrmüll, Altglas, Altpapier, Metallverpackungen usw." erstellt und im Klassenplenum präsentiert. Die Plakate wurden anschließend in der Schule ausgehängt.
Zur Abrundung des Themas wurde eine Exkursion nach Krems zur BRANTNER ÖSTERREICH GmbH geplant, bei die Schülerinnen Einblick in die Abfallentsorgung und die dahintersteckende Logistik bekamen.
Abfallvermeidung Abfallvermeidung
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Aufgrund der Corona-Pandemie und dem damit verbundenen Home-Schooling konnten die geplanten Maßnahmen im Schuljahr 2021 nicht verwirklicht werden. Es wurde versucht sowohl das Umweltbewusstsein als auch das Gesunheitsbewusstsein durch die lehrpanmäßigen Inhalte im Fach Naturwissenschaften zu stärken.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Den Schüler/innen wurden zu Beginn des Projektes Artikel zu den vielfältigen Auswirkungen von Abfall in der Natur vorgelegt. Nachdem die Artikel durchgearbeitet und kritisch betrachtet wurden, informierten die Schüler/innen unter Anwendung der Methode des Gruppenpuzzles die Mitschüler/innen über die gelesenen Inhalte. Das im Anschluss gezeigte Kurzvideo, das die Auswirkungen von Plastikmüll auf die Tierwelt anhand schockierender Bilder widerspiegelte, sensibiliserte die Schüler/innen weiter für das Thema Müllvermeidung.
Einen weiteren wichtigen Projektteil bildete die Informationsgewinnung zur richtige Mülltrennung. Dabei erarbeiteten die Schüler/innen unter anderem anhand des "Abfall Trenn-ABC" - einer vom BMK zur Verfügung gestellten Informationsbroschüre - die wichtigsten Informationen zur Mülltrennung. Es wurden Plakate zum Thema "Sperrmüll, Altglas, Altpapier, Metallverpackungen usw." erstellt und im Klassenplenum präsentiert. Die Plakate wurden anschließend in der Schule ausgehängt.
Zur Abrundung des Themas wurde eine Exkursion nach Krems zur BRANTNER ÖSTERREICH GmbH geplant, bei die Schülerinnen Einblick in die Abfallentsorgung und die dahintersteckende Logistik bekamen.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
25

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Es wurden keine geschlechterspezifischen Lernzugänge berücksichtigt, da dies für das gewählte Projekt nicht notwendig erschien.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Brandtner Österreich GmbH

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Einige Projektergebnisse wurden in der Schule anhand von Plakaten ausgehängt. Außerdem wurde ein Bericht zur Exkursion nach Krems verfasst und auf der Homepage veröffentlicht.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Es wurde eine Umfrage zum Projekt ausgegeben und um die Einschätzungen der Schüler/innen gebeten.
Folgende Fragen kamen darin vor:
- Welchen Beitrag könntest du dazu leisten, die Umwelt frei von Abfällen zu halten?
- Nach Durchführung des Schulprojektes zur "Abfallvermeidung, Mülltrennung und Abfallentsorgung" betrachte ich das Thema Müll kritischer. (--> Likert-Skala; stimme vollständig zu - stimme gar nicht zu)

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Stärkung des Umweltbewusstseins

Woran haben wir den Erfolg erkannt?

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?

Wo liegen unsere Stärken?

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken