ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Projektwoche „Unser Boden“ 22.-25.4.2008

Schule: Volksschule Würflach
KoordinatorIn: vVL Prenner Ute
DirektorIn: VD Steiner Herwig
Inhalt
Di. 22.4.2008
In der ersten Stunde gab es einen Einführungsvortrag zum Thema “Abfallvermeidung und Abfallentsorgung“ von Hrn. Christian Pinkl und Fr. Sophie Jelinek vom Abfallwirtschaftsverband Neunkirchen. Die Schüler wurden in anschaulicher Weise dahin unterrichtet, wie man Müll vermeiden kann, z.B. durch Reparatur, Sparen mit Verpackung, etc. und was mit dem Müll in der „Grünen Tonne“ geschieht. (Trennungssystem, Aufbereitung des Restmülls) .
Danach machten sich die Schüler in Begleitung der Lehrkräfte und einiger Eltern ans Müllsammeln. In der näheren Umgebung der Schule wurden 5 „Stopp-Littering“ Säcke voll mit Müll eingesammelt.
Vor dem Schulhaus entstand mit den gefundenen „Schätzen“ nach Ideen der Kinder unser Müll-Kunstwerk, der „Müll-Max“. Fleißige Eltern halfen mit, den Unrat wieder in Säcke zu füllen, die wir dann am Donnerstag selbst auf die Deponie brachten.


Mi. 23.4.2008
Workshop- Unser Boden
Frau Eichwalder-Gabler von der Umweltberatung NÖ-Süd gestaltete einen sehr interessanten Stationenbetrieb zum Thema „Leben im Boden“ mit dem „Wurm Augustin“. Besonders interessant war für die Kinder das Betrachten der winzigen Bodentiere in den Becherlupen und unter dem Mikroskop.
Frau Jelinek vom Abfallwirtschaftsverband brachte danach den Schülern das Entstehen des Erdbodens und den Unterschied zwischen „guter und weniger wertvoller Erde“ näher. Besonders anschaulich wurde das Vorkommen des nutzbaren Bodens auf unserer Erde und die Wichtigkeit der Bepflanzung des Bodens für den Wasserhaushalt demonstriert.


Do 24.4.2008
Fahrt zur Deponie Steinthal
Der Rundgang und die Erklärungen, wie der Müll sortiert und zerkleinert wird, beeindruckte alle Kinder und Begleitpersonen sehr.
Die Abdichtung und "umweltfreundliche" Deponierung wurden ausführlich erklärt und es wurde veranschaulicht, dass dies sehr kostenintensiv ist. Zum Abschluss gab es für alle eine leckere „gesunde Jause“.


Fr 25.4.2008
Bodenwanderung - Bodenbild
Frau Jelinek erklärte den Kindern bei einer Wanderung durch Würflach an Ort und Stelle die Entstehung verschiedener Böden und die Auswirkungen bei falsch behandelten und zubetonierten Flächen. Die Schüler sammelten fleißig Naturmaterialien für die Bodenbilder, die sie anschließend in der Schule mit Erdfarben gestalteten.
9 Kunstwerke wurden hergestellt — sie wurden nach dem Trocknen in der Schule präsentiert.

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken