ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

HLW FW goes FAIR- TRADE

Jahresbericht des Schuljahres 2020/2021

Schule: HLW Kufstein
KoordinatorIn: Mag. Auer Matthias
DirektorIn: Mag. Höfle Markus
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Für die Projektgruppe der 3 BHW war es eine Herzensangelegenheit, das Leben, der an der Produktion von Fairtrade Produkten beteiligten Menschen und Familien in Anbauländern, zu verbessern. Deshalb gründeten sie ein Fairtrade Schulteam. Am 3. März fand eine Informationsveranstaltung für alle Schüler:innen und Lehrer:innen statt. In den darauffolgenden Wochen fand ein Verkauf von Fairtrade Produkten statt. Mit dem Erlös wurden Fair gehandelte Produkte gekauft, die im Unterricht eingesetzt werden.
Verkauf von Fair Trade Produkten und Kuchen Verkauf von Fair Trade Produkten und Kuchen
Fairtrade Kernteam Fairtrade Kernteam
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 10

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Fair Trade Zertifizierung
Einführung Schulfach "Glück"
Aktion Tirol Radelt
Umweltzeichen Wiederantrag
Pflegefit Kurs
"The water challenge"
Teilnahme am "Europäischen Jugendparlament"-Unesco- "Futures of Education"
Nachhaltige Projekte mit Spenden an wohltätige Vereine:
Spendensammelaktion für "Schritt für Schritt"
"Spinning for Charity"
"Bottle for Future" - Verkauf von Glasflaschen- Spende an Lebenshilfe Kufstein
"Primelody" - Benefizveranstaltung für die Kinderkrebshilfe
"La Rosa"- Verkauf von selbst hergestellten Beauty- Produkten
"Waldwichtelzauber" - Verkauf von selbst hergestellten Wichteln

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Für die Projektgruppe der 3 BHW war es eine Herzensangelegenheit, das Leben, der an der Produktion von Fairtrade Produkten beteiligten Menschen und Familien in Anbauländern, zu verbessern. Deshalb gründeten sie ein Fairtrade Schulteam. Am 3. März fand eine Informationsveranstaltung für alle Schüler:innen und Lehrer:innen statt. In den darauffolgenden Wochen fand ein Verkauf von Fairtrade Produkten statt. Mit dem Erlös wurden Fair gehandelte Produkte gekauft, die im Unterricht eingesetzt werden.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
20

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Alle Schülerinnen und Schüler wurden gleichermaßen in das Projekt involviert.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kooperation mit Fairtrade Austria

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Präsentation in sozialen Medien, dem Jahresbericht und der Homepage.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Im Anschluss wurde eine Projektdokumentation und Evaluation durchgeführt.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Nachhaltige Projekte Umsetzen- HLW FW Kufstein goes Fairtrade

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
An der Beteiligung in der Schule und an der Thematisierung im Unterricht.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Der Blick auf fair gehandelte Produkte wurde geschärft.

Wo liegen unsere Stärken?
An der Zusammenarbeit im Team und in der ganzen Schule.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen
Zertifizierte Gesunde Schule
Erasmus+

Weitere Netzwerke
Unesco, Fair Trade, MINT, Entrepreneurship Schule