ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Fashion & Food 2020 - 75 Jahre HLM HLW

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: HLM HLW Krems
KoordinatorIn: Mag. Newerkla Thomas
DirektorIn: Mag. Hardegger Sabine
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Einsparen von Ressourcen
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Schülerinnen der HLM HLW Krems gestalteten eine abendfüllende Schulpräsentation im wunderschönen Ambiente der Minoritenkirche Stein.
Die einzelnen Programmpunkte sollten die Themen Essen, Ernährung und Mode auf kreative und künstlerische Art und Weise miteinander in Verbindung setzen. Außerdem bildeten Nachhaltigkeit, der bewusste Umgang mit unseren Ressourcen, sowie Klima- und Umweltschutz wichtige Inhalte der Show, die auch als kritisch-kreative Auseinandersetzung mit unserer Gesellschaft gesehen werden konnten. Das Schuljubiläum spielte ebenfalls eine Rolle.
Beiträge wie das von einer Klasse selbst geschrieben Lied "Die Welt hält durch dich", das selbst geschriebene Theaterstück "Epigenetika", die Beiträge "Der Wald brennt", "Plastic Planet" usw. betrachteten dabei kritisch den Umgang mit der Natur, das Problem des Plastikmülls oder auch von Online-Shopping.
Song "Die Welt hält durch dich" Song "Die Welt hält durch dich"
Beitrag gegen Plastikmüll Beitrag gegen Plastikmüll
Beitrag gegen Plastikmüll Beitrag gegen Plastikmüll
Theater "Epigenetika" Theater "Epigenetika"
Online-Shopping Online-Shopping
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Gespräche mit Betrieben und Firmen aus der Region, Bestellungen von passenden Betrieben

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Schülerinnen der HLM HLW Krems gestalteten eine abendfüllende Schulpräsentation im wunderschönen Ambiente der Minoritenkirche Stein.
Die einzelnen Programmpunkte sollten die Themen Essen, Ernährung und Mode auf kreative und künstlerische Art und Weise miteinander in Verbindung setzen. Außerdem bildeten Nachhaltigkeit, der bewusste Umgang mit unseren Ressourcen, sowie Klima- und Umweltschutz wichtige Inhalte der Show, die auch als kritisch-kreative Auseinandersetzung mit unserer Gesellschaft gesehen werden konnten. Das Schuljubiläum spielte ebenfalls eine Rolle.
Beiträge wie das von einer Klasse selbst geschrieben Lied "Die Welt hält durch dich", das selbst geschriebene Theaterstück "Epigenetika", die Beiträge "Der Wald brennt", "Plastic Planet" usw. betrachteten dabei kritisch den Umgang mit der Natur, das Problem des Plastikmülls oder auch von Online-Shopping.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Einsparen von Ressourcen, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
350

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Die Klassenverbände haben zusammen und klassenübergreifend und geschlechtsübergreifend zusammen gearbeitet.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kultur Kontakt Workshop mit Herrn Gammon, Kultur Kontakt Projekt mit Susi Rogenhofer, Kultur Kontakt Epigenetika unter der Regie von Flo Staffelmayr, Kultur Kontakt Lichtworkshop mit Kerstin und Jakob Wiesmayer

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Printmedien; ORF; Flyer und Plakate in der ganzen Stadt; Social Media

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Nachbesprechung im Rahmen der Konferenz; Feedback von Besuchern und SchülerInnen

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Nachhaltige Schulentwicklung

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Sehr gut besuchte Veranstatltung, sehr lobende Rückmeldungen von SchülerInnen und BesucherInnen

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Zusammengehörigkeitsgefühl wurde wesentlich gestärkt

Wo liegen unsere Stärken?
Man kann sich aufeinander verlassen, wenn es um das Erledigen von Aufgaben geht.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken