ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

GREEN CHAMPION - Dein Weg in eine nachhaltige Zukunft!

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: Spar-Akademie Wien - Berufsschule der SPAR-AG
KoordinatorIn: Hartmann Lukas
DirektorIn: MMag. Schachtner Horst
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
Inhalt
Eine Nachhaltigkeitsausbildung für SPAR-Lehrlinge des 3. Lehrjahres in Zusammenarbeit mit dem WWF und der SPAR Akademie Wien.

In 7 Kapiteln und Modulen erarbeiten Lehrlinge gemeinsam mit WWF Experten und Ihren Lehrenden in einer fächerübergreifenden Ausbildung folgenden Themen:

- Die Welt Retten!
- Unsere Erde in Gefahr! (Artensterben, Klimakrise)
- Ökologischer Fußabdruck! (Fußabdruck-Berechnung, fairer Lebensstil)
- Nachhaltige Ernährung! (Boden, Fisch, Gütesiegel)
- Nachhaltiger Konsum! (Kreislaufwirtschaft, Müll, Lebensmittelverschwendung)
- Globale Gerechtigkeit! (lebenswerte Zukunft für Alle!)
- Aktiv Werden! (Filialaktivität - aufgrund von Covid-19 keine aktive Durchführung)

Am Ende des Projektes sollen die Lehrlinge stolz auf Ihre Leistungen sein. Gefördert und bestärkt durch ein gut geschultes Lehrpersonal, werden sie motiviert ihr Fachwissen im Berufs- und Privatleben auch um- bzw. einsetzen.

Entlang dem SAW Leitfaden "Bildung-Praxis-Perspektiven" soll:
- der Wissenstand der LL erhöht werden
- Verknüpfung von Wissen mit Praxis in der Filiale stattfinden
- die Motivation ökologisch nachhaltig zu handeln initiiert werden

Langfristig soll das Bildungskonzept zu einer positiven und nachhaltigen Entwicklung und Umsetzung der CSR Strategie des Unternehmens stützen. Die LL sollen zu Botschafter/Innen "nachhaltiger Entwicklung" im eigenen Unternehmen werden - sowohl in Richtung Konsument/innen/en, Mitarbeiter/innen als auch im privaten Sinne.
Ab sofort - Mehrweg Getränkeflaschen Ab sofort - Mehrweg Getränkeflaschen
Verkaufsaktivität Green Champion Verkaufsaktivität Green Champion
Green Champion Ausbidlung Green Champion Ausbidlung
WWF als Partner der Green Champion Ausbildung WWF als Partner der Green Champion Ausbildung
FAIRTRADE Botschafter Ausbildung 2020 FAIRTRADE Botschafter Ausbildung 2020
Unsere neue OEKOLOG Info Ecke im Lehrendenzimmer Unsere neue OEKOLOG Info Ecke im Lehrendenzimmer
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 7

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im Schuljahr 2019/2020 im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
FORTFÜHRUNG DER GREEN CHAMPION AUSBILDUNG und EVALUIERUNG UND ADAPTIERUNG DER AUSBILDUNG, Neugestaltung der Unterlage, Neugestaltung des Unterrichtsleitfadens, Initiierung, Einführung und Schulung des Ausbildungskonzeptes der SPAR Akademie Klassen in den Bundesländer. UMSTELLUNG AN DER SAW VON PLASTIK- AUF MEHRWEGFLASCHEN. Für jegliche Schulveranstaltungen, Seminare und externe Events sowie für die Lehrenden-Verpflegung wurde auf Mehrweg-Glasflaschen umgestellt. Damit wurde die Flut an Plastikmüll durch Getränkeflaschen beendet. UMSTELLUNG DER HYGIENESPENDER in allen Toilettenbereichen der SAW auf mechanische Geräte. Dadurch können über 100 Batterien pro Jahr eingespart werden. VERBESSERUNG DER INTERNEN KOMMUNIKATION des OEKOLOG Teams sowie die plakativere Darstellung der durchgeführten Projekte an der SAW durch die Adaptierung einer "OEKOLOG-Infowand" im Lehrendenzimmer und Vorstellung der OEKOLOG Team Arbeit bei der Halbjahreskonferenz, Implementierung der Vorstellung von OEKOLOG im Einschulungsplan neuer Lehrender und Verteilung eines Handouts an alle Lehrenden unter dem Motto: "Wir sind eine OEKOLOG Schule - was bedeutet das?" -----------------------------------------------Fortführung der Aktivitäten, die auch in den letzten Jahren (siehe Jahresberichte) durchgeführt wurden. (ausgenommen aufgrund von Covid-19 abgesagte Projekte) - EINSPAREN VON RESSOURCEN(Wasser, Papier & Seife sparen; Photovoltaik Anlage; nachhaltige Arbeitsmaterialien; nachhaltiger Konsum und Lebensstil (siehe Zusatzausbildungen) - REDUZIERUNG VON EMISSIONEN (LED Beleuchtung und automatische Lichtabschaltung, Mülltrennung und Müllvermeidung, Umweltfreundliche Reinigungsmittel; Umrüstung Fenster Bildungsräume; energiesparende Gebäudetechnik) - MOBILITÄT UND VERKEHR (Schulrucksack für alle LL; neuer Pausenraum/Aula; Spar Health App; Seminar zum Thema Arbeitssicherheit sowie richtiges "Heben und Tragen", öffentliche Anbindung sorgt für umweltfreundliche Mobilität) - NATUR ERLEBEN IM SCHULUMFELD (Lehrausgänge: Weingut Cobenzl, Palmenhaus, Obst & Gemüse bzw. Exotenseminar, Ausflug Donau Auen im Rahmen der Green Champion Ausbildung; richtiger Umgang und Verarbeitung von frischen Lebensmitteln; BIO-Produkte im Geschmacksvergleich ) - GESNDE ERNÄHRUNG (Unterrichtsschwerpunkte: "gesunde Ernährung - bio - regional - fair - saisonal", Trinkbrunnen, Zuckerreduzierte Getränke und gesunde Jause für die Schülerverpflegung; eigene SchülerInnen Küche und Kühlschrank) -SCHUL(FREI)RÄUME GESTALTEN (Zentraler Pausenraum, Hintergrundmusik, Sitzbänke, Polstermöbel, Akustikdecken, helle Raumgestaltung, Feedbackboxen, bestmögliche zeitliche Abstimmung der Schulzeiten) - ZUSAMMENARBEIT MIT DEM SCHULUMFELD (Frauentag, Seniorenbegegnung, Zusammenarbeit mit FAIRTRADE und WWF) - KULTUR DES LEHRENS UND LEHRNENS (Projekte im Rahmen des Unterrichts, Projektgegenstand VFW; Klassensprecherwahl, Lehrinhalte der Gegenstände Politische Bildung und Kulturpflege; SchülerInnen übernehmen: bei der Berufsinfowoche, Implementierung eines Fortbildungsplanes für Lehrende an der SAW) - SCHULKLIMA UND PARTIZIPATION (Lebensnähe: Helfer Wiens, Erste Hilfe Kurs, Sicherheitsassistent; Methodenvielfalt: Theaterworkshop; Train the Trainer Workshops, Fachgruppen Meetings; Offene Gesprächskultur LL und Lehrende) -SCHULENTWICKLUNG(Evaluierung durch ÖKOLOG Stern, Jährliche Zielsetzungen und Kontrolle durch Jahresbericht, Verankerung im Schulleitbild und Teil der Firmenphilosophie SPAR AG)

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Eine Nachhaltigkeitsausbildung für SPAR-Lehrlinge des 3. Lehrjahres in Zusammenarbeit mit dem WWF und der SPAR Akademie Wien.

In 7 Kapiteln und Modulen erarbeiten Lehrlinge gemeinsam mit WWF Experten und Ihren Lehrenden in einer fächerübergreifenden Ausbildung folgenden Themen:

- Die Welt Retten!
- Unsere Erde in Gefahr! (Artensterben, Klimakrise)
- Ökologischer Fußabdruck! (Fußabdruck-Berechnung, fairer Lebensstil)
- Nachhaltige Ernährung! (Boden, Fisch, Gütesiegel)
- Nachhaltiger Konsum! (Kreislaufwirtschaft, Müll, Lebensmittelverschwendung)
- Globale Gerechtigkeit! (lebenswerte Zukunft für Alle!)
- Aktiv Werden! (Filialaktivität - aufgrund von Covid-19 keine aktive Durchführung)

Am Ende des Projektes sollen die Lehrlinge stolz auf Ihre Leistungen sein. Gefördert und bestärkt durch ein gut geschultes Lehrpersonal, werden sie motiviert ihr Fachwissen im Berufs- und Privatleben auch um- bzw. einsetzen.

Entlang dem SAW Leitfaden "Bildung-Praxis-Perspektiven" soll:
- der Wissenstand der LL erhöht werden
- Verknüpfung von Wissen mit Praxis in der Filiale stattfinden
- die Motivation ökologisch nachhaltig zu handeln initiiert werden

Langfristig soll das Bildungskonzept zu einer positiven und nachhaltigen Entwicklung und Umsetzung der CSR Strategie des Unternehmens stützen. Die LL sollen zu Botschafter/Innen "nachhaltiger Entwicklung" im eigenen Unternehmen werden - sowohl in Richtung Konsument/innen/en, Mitarbeiter/innen als auch im privaten Sinne.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
88

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
geschlechterneutrale Sprache (Unterlagen)

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
WWF (Fachvorträge, Projektbegleitung)
SPAR AG (Verknüpfung mit der Praxis - Filialaktivität)

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Veröffentlichung in den SPAR internen Medien (für Kunden und Mitarbeiter)
Social Media Postings

Pressekontakt:
Mag. Nicole Berkmann
Europastrasse 3
5015 Salzburg
Tel: +43/662/4470-22300
Nicole.berkmann@spar.at

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Das Projektteam hat nach der Durchführung im letzten Jahr einen Bedarf zur Überarbeitung festgestellt. In Zusammenarbeit mit dem WWF wurde eine neue Unterlage kreiert, ein neuer Unterrichtsleitfaden erstellt, dazu einen Train the Trainer Workshop (online) abgehalten. Interaktive Übungen wurden implementiert, die Inhalte fächerübergreifend erweitert und verteilt.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Fortführung Green Champion Ausbildung

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Durch die Durchführung der Vorbereitung auf die Filialaktivität (Planungsprotokoll) sowie durch den Outcome der einzelnen Module (Tafelbilder und Ausarbeitungen), durch aktive Mitarbeit und konkrete Ideen und Maßnahmen, die die Lehrlinge im Rahmen der Ausbildung selber entwickelten.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Der Wissenstand der Lehrlinge wurde erhöht. Die Verknüpfung von Wissen und Praxis wurde aufgezeigt und die Motivation ökologisch nachhaltig zu handeln wurde erhöht. Ein fächerübergreifendes Projekt fördert die Zusammenarbeit im Team und die Verantwortung der Vorbildwirkung erzeugt eine weitere Vertiefung des nachhaltigen Handelns.

Wo liegen unsere Stärken?
Im Unternehmensleitbild der SPAR AG ist das Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit fest verankert. Damit ist der Schuleigentümer Vorbild und Motivator aber auch gleichzeitig starker Partner und bietet Rückhalt, damit wir als Lehrenden-Team gemeinsam unseren Beitrag dazu zu leisten können. Durch eine besondere Kultur der Teamarbeit an unserer Schule und der Zusammenführung von vielfältigem Wissen und individuellem Knowhow, können besondere Themen und Projekte fokussiert und professionell umgesetzt werden.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Weitere Netzwerke
FAIRTRADE Schools, Pilgrim Schulen