ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Projekt zum Thema Mülltrennung und Müllvermeidung mit dem Abfallwirtschaftsverband

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: Volksschule Feldkirchen bei Graz
KoordinatorIn: Dipl.Päd. Schrempf Susanne
DirektorIn: VD Kahraman, BEd Ulrike
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
Leider konnten in diesem Schuljahr wegen der Covid-19 Maßnahmen viele Projekte nicht stattfinden.

Frau Kemmer vom Abfallwirtschaftsverband, welche unsere Schülerinnen und Schüler jedes Jahr mit unterschiedlichen Workshops begeistert, konnte dieses Jahr leider nicht an die Schule kommen.

Die Themen Mülltrennung und Umweltschutz waren und sind aber natürlich auch abseits von Workshops wichtig und werden im alltäglichen (Schul)Leben berücksichtigt. So wird Mülltrennung in den Klassen großgeschrieben (manche Klassen haben sogar eigene "Müllexpertinnen und -experten) und auch regelmäßiges Müll sammeln rund um die Schule wird von den Schülerinnen und Schülern praktiziert.

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 3

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Das Projekt mit der Energie Steiermark zum Thema "Strom sparen" konnte wegen der Covid19-Maßnahmen leider nicht durchgeführt werden. Trotzdem wurde in den Klassen im Sachunterricht natürlich über Strom und Maßnahmen zum Strom sparen gelernt.
Auch das Fledermausprojekt und die Waldspiele konnten leider nicht stattfinden.

Leider konnte dieses Jahr auch unser alljährliches Müllprojekt mit Fr. Kemmer vom Abfallwirtschaftsverband Graz-Umgebung nicht durchgeführt werden.

Experimente zu den Themen Wasser, Magnetismus, Strom, Kraft...usw. wurden vor allem in den 3. und 4. Klassen durchgeführt. Spaziergänge zur Au und in den Schulgarten, sowie regelmäßiges Müll sammeln rund um den Schulhof wurden auch von einigen Klassen durchgeführt.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Leider konnten in diesem Schuljahr wegen der Covid-19 Maßnahmen viele Projekte nicht stattfinden.

Frau Kemmer vom Abfallwirtschaftsverband, welche unsere Schülerinnen und Schüler jedes Jahr mit unterschiedlichen Workshops begeistert, konnte dieses Jahr leider nicht an die Schule kommen.

Die Themen Mülltrennung und Umweltschutz waren und sind aber natürlich auch abseits von Workshops wichtig und werden im alltäglichen (Schul)Leben berücksichtigt. So wird Mülltrennung in den Klassen großgeschrieben (manche Klassen haben sogar eigene "Müllexpertinnen und -experten) und auch regelmäßiges Müll sammeln rund um die Schule wird von den Schülerinnen und Schülern praktiziert.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen, Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
270

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Naturbegegnung und forschendes Lernen

Woran haben wir den Erfolg erkannt?

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?

Wo liegen unsere Stärken?

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken