ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Energiespar - Projekt "50/50"

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: VS St.Radegund
KoordinatorIn: VD Anhofer-Muhri Kristina
DirektorIn: Dir. Anhofer-Muhri Kristina
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
Inhalt
In Kooperation mit dem Klimabündnis, der Gemeinde St.Radegund und der Energieberatung Steiermark starten wir in diesem Schuljahr ein Energiesparprojekt. Ziel ist es, in der Schule Licht- und Wärmeenergie zu sparen. Durch eine Verhaltensveränderung der Schüler*innen, aber auch aller anderen Nutzer*innen des Schulgebäudes, soll Energie bewusster genutzt werden. 50/50 heißt, dass die Schule 50% der von ihr eingesparten Mittel erhält, während die anderen 50% beim Schulerhalter, sprich Gemeinde, bleiben. Die Kinder der 3. Klasse sind unser „Energieteam“ der Schule, die im Laufe des Kalenderjahres 2020 auf das richtige Verhalten im Umgang mit Licht und Wärme achten werden.
Auszeichnung unsere Schule als Luftibusschule Auszeichnung unsere Schule als Luftibusschule
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
In Zusammenarbeit mit dem UBZ wurden in den Klassen verschiedene Aktivitäten das laufende Jahr über durchgeführt. Unter anderem waren das: "Sachensucher auf dem Schulweg", Auswertung "Wie kommen wir zur Schule", eine Verkehrszählung im Ort, "Der Schneehase Flocki muss sauber werden", Mein Schulweg: Arbeit mit Kartenmaterial....
In Zusammenarbeit mit der AUVA und dem KFV wurden 2 Elternhaltestellen errichtet.
Mit der Grazer Energieagentur wurden die verschiedenen Mobilitätsvarianten besprochen

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
In Kooperation mit dem Klimabündnis, der Gemeinde St.Radegund und der Energieberatung Steiermark starten wir in diesem Schuljahr ein Energiesparprojekt. Ziel ist es, in der Schule Licht- und Wärmeenergie zu sparen. Durch eine Verhaltensveränderung der Schüler*innen, aber auch aller anderen Nutzer*innen des Schulgebäudes, soll Energie bewusster genutzt werden. 50/50 heißt, dass die Schule 50% der von ihr eingesparten Mittel erhält, während die anderen 50% beim Schulerhalter, sprich Gemeinde, bleiben. Die Kinder der 3. Klasse sind unser „Energieteam“ der Schule, die im Laufe des Kalenderjahres 2020 auf das richtige Verhalten im Umgang mit Licht und Wärme achten werden.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
11

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Es sind alle SuS gleichermaßen eingebunden

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kooperationen finden statt mit der Gemeinde, dem Klimabündnis und der Energieberatung Steiermark.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Veröffentlichung in der Gemeindezeitung

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Anhand der jährlichen Abrechnungen

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Globales Lernen

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Anhand der jährlichen Abrechnungen

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Bewusstseinsbildung der SuS und auch deren Eltern

Wo liegen unsere Stärken?
Kooperationen schließen

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Sachunterricht

Weitere Netzwerke
Bewegte Schule, Luftibus Schule