ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Müllsparen bringt Klimazinsen

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: Volksschule Silz
KoordinatorIn: VD Schöpf Regina
DirektorIn: VD Schöpf Regina
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
Inhalt
Zum Geldsparen braucht man ein Sparschweinchen und zum Müllsparen ein "Müllschweinchen". Und beides bringt Zinsen.
So kauften wir für alle Räume im Schulhaus ein optisch verträgliches, man kann fast sagen elegantes Mülltrennsystem an. Alle waren damit sehr zufrieden, vor allem das Putzpersonal. Müll trennen wurde zum "Kinderspiel". So weit, so gut! Die Aktion "Eine Woche plastikfrei" ließ unsere Müllsammlung merklich schrumpfen. Der Aspekt Müll vermeiden rückte nun stärker in die Aufmerksamkeit der Schüler/innen und Schüler und der Lehrpersonen.
Da machen wir weiter!
Mülltrennen - kinderleicht Mülltrennen - kinderleicht
Was gehört wohin? Was gehört wohin?
Alles richtig getrennt? Alles richtig getrennt?
Uns gefällt unser "Müllschweinchen". Uns gefällt unser "Müllschweinchen".
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Müllvermeidung vor Mülltrennung: Themen im Sachunterricht erörtert und besprochen, Aktion: "Eine Woche plastikfrei", Bobby Bottle, Anschaffung eines neuen Mülltrennsystems, Einschulung und Training im Mülltrennen, Jausenbox anstelle von Jausensackerl, wieder befüllbare Trink/Wasserflaschen

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Zum Geldsparen braucht man ein Sparschweinchen und zum Müllsparen ein "Müllschweinchen". Und beides bringt Zinsen.
So kauften wir für alle Räume im Schulhaus ein optisch verträgliches, man kann fast sagen elegantes Mülltrennsystem an. Alle waren damit sehr zufrieden, vor allem das Putzpersonal. Müll trennen wurde zum "Kinderspiel". So weit, so gut! Die Aktion "Eine Woche plastikfrei" ließ unsere Müllsammlung merklich schrumpfen. Der Aspekt Müll vermeiden rückte nun stärker in die Aufmerksamkeit der Schüler/innen und Schüler und der Lehrpersonen.
Da machen wir weiter!

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
110

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
nein

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
keine

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
nein

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
in Gesprächen mit den Schüler/innen zum Thema Mülltrennung
in Konferenzen mit dem Lehrpersonal
im Gespräch mit dem Putzpersonal

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Müllvermeidung vor Mülltrennung

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
der Müll wurde sauber getrennt
in der Zufriedenheit aller zum Thema "Müll"
Ordnung im Klassenzimmer

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Sauberkeit und Ordnung im Schulbereich
Bewusstseinsänderung - Fokus auf Müllvermeidung

Wo liegen unsere Stärken?
in der Konsequenz
im Teamgeist

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken