ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Schutzwald-Märchen Uri und die Waldgeister

Schule: VS Kufstein Stadt
KoordinatorIn: Waltl Angelika, BEd
DirektorIn: MMag. Sieberer-Nagler Katharina, PhD
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Das Freilicht-Märchen wurde in mehreren Stationen im Wald präsentiert. Dabei wurden professionelle Schauspieler herangezogen, um den Kindern die Geschichte über die Waldgeister näher zu bringen. Die Kinder wurden aktiv, durch Singen und Sprechen, in das Märchen miteinbezogen.
Anschließend wurden weitere Stationen angeboten: Die Förster, Jäger und Bäuerinnen zeigten den Kindern dabei Tiere aus dem Wald, Verhalten im Wald sowie Aufgaben am Bauernhof.
Schutzwald-Märchen Söll

Schutzwald-Märchen Söll

Förster und die Tiere des Waldes

Förster und die Tiere des Waldes

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Zwei Klassen der Volksschule Kufstein Stadt besuchten im Juni 2019 das Schutzwald-Märchen in Söll.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Das Freilicht-Märchen wurde in mehreren Stationen im Wald präsentiert. Dabei wurden professionelle Schauspieler herangezogen, um den Kindern die Geschichte über die Waldgeister näher zu bringen. Die Kinder wurden aktiv, durch Singen und Sprechen, in das Märchen miteinbezogen.
Anschließend wurden weitere Stationen angeboten: Die Förster, Jäger und Bäuerinnen zeigten den Kindern dabei Tiere aus dem Wald, Verhalten im Wald sowie Aufgaben am Bauernhof.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
43

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Es wurden sowohl ruhigere und lehrreiche Angebote geliefert, als auch aktive und bewegungsreiche Elemente. Die sowohl Mädchen, als auch Jungs in gleichen Maßen ansprachen.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Die Bezirkshauptmannschaft Kufstein.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Homepage
Stadtmagazin Kufstein

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Das Projekt wurde im Unterricht nachbereitet, sowie eine mündliche Feedback-Runde durchgeführt.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Das Zusammenleben im Wald

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Nachhaltiger, sensibler Umgang mit Tieren und Pflanzen im Wald.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Nachhaltiger, sensibler Umgang mit Tieren und Pflanzen im Wald. Das Umweltbewusstsein der Schülerinnen und Schüler wurde gestärkt.

Wo liegen unsere Stärken?
Ruhe und Kraft aus der Natur schöpfen
gemeinschaftsfördernde Aktivitäten
Achtsamkeit gegenüber der Umwelt

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken