ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Unser Weidentipi - Ausbesserungsarbeiten nach der Schneeschmelze - Anfertigen von Holzbänken

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: Volksschule Hintersee
KoordinatorIn: VD Aschauer Angela
DirektorIn: VD Aschauer Angela
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
Anfang April 2016 bauten die Kinder der Volksschule Hintersee auf ihrem Spielplatz ein Weidentipi.
Es ist sehr gut angewachsen, doch nach den enormen Schneemengen im Winter waren einige Stellen eingedrückt und Zweige gebrochen.
Im Mai dieses Jahres banden die Kinder der 3.und4. Stufe die Zweige wieder auf und entfernten dürre Äste.
Massive Holzbretter wurden im Werkunterricht fein geschliffen und auf dicken Holzstücken angeschraubt.
In der letzten Schulwoche brachten die Kinder ihre drei Bänke ins Weidentipi.
Nun gibt es eine Sitzgelegenheit mehr in der Pause. Auch die Kindergartenkinder nützen gern das Weidentipi für Spiele.
Die Volksschulkinder bessern das Weidentipi aus. Die Volksschulkinder bessern das Weidentipi aus.
Alle freuen sich über die neuen Bänke im Tipi. Alle freuen sich über die neuen Bänke im Tipi.
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
* TrinkWasser!Schule: Alle Kinder trinken in der Schule Wasser oder ungesüßten Tee aus ihren eigenen Wassergläsern.
Dadurch vermeiden wir Plastik-Trinkflaschen!
* Teilnahme an der "Trinkpass-Aktion".
* Im September 2018 besuchten wir die Kläranlage in Faistenau. Den Kindern wurde die vollbiologische Anlage genau erklärt.
Wichtig: Das Klo ist kein Mülleimer!
* Im Herbst wurde Tauernroggen im Schulbeet gesät, der auch geerntet wurde.
* Kindersicherheit am Bauernhof - eine Aktion der Sozialversicherungsanstalt der Bauern- Gespräch und Film am 5. April 2019
* 11. April 2019: Aussaat Blumenmischung, die am 14.Mai ausgepflanzt wurde. Außerdem säten die Kinder Radieschen, setzten Kohlrabipflänzchen ein
und gruben Kartoffeln in unser Schulbeet ein. In der ersten Schulwoche 2019 ernteten die Kinder ihre Kartoffeln, die sie am nächsten Tag mit Salz und
Butter verspeisten.
* Müllsammelaktion auf den Wanderwegen rund ums Dorf am 25. und 26. April 2019.
* In jeder Pause, die sie am Spielplatz verbringen, können die Volkschulkinder die Blumen, die sie gesät haben, wachsen und später blühen sehen.
* Im Mai besserten die Kinder der 3.und 4.Stufe unser Weidentipi am Spielplatz aus, welches durch den vielen Schnee teilweise niedergedrückt wurde.
Außerdem fertigten sie im Werkunterricht drei niedrige massive Holzbänke für das Weidentipi an. Kurz vor Schulschluss
konnten sie aufgestellt werden.
* Ab 29.April 2019 4 Wochen lang UGOTCHI Übungen
* Gesunde Jause am 7.Mai 2019 (fast jeden Tag werden Bio-Äpfel für die Kinder aufgeschnitten)
* Führung " Eiszeit und Klima" im Haus der Natur in Salzburg am 15. Mai 2019
* Waldpädagogiktag am 23.5.2019: Die Kinder dürfen einige Fichtenbäumchen im Wald einpflanzen.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Anfang April 2016 bauten die Kinder der Volksschule Hintersee auf ihrem Spielplatz ein Weidentipi.
Es ist sehr gut angewachsen, doch nach den enormen Schneemengen im Winter waren einige Stellen eingedrückt und Zweige gebrochen.
Im Mai dieses Jahres banden die Kinder der 3.und4. Stufe die Zweige wieder auf und entfernten dürre Äste.
Massive Holzbretter wurden im Werkunterricht fein geschliffen und auf dicken Holzstücken angeschraubt.
In der letzten Schulwoche brachten die Kinder ihre drei Bänke ins Weidentipi.
Nun gibt es eine Sitzgelegenheit mehr in der Pause. Auch die Kindergartenkinder nützen gern das Weidentipi für Spiele.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
5

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Alle Kinder verrichteten die gleichen Arbeiten, auch im Werkunterricht. Die Mädchen waren besonders begeistert.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Das Holz wurde von einem Förderer der Volksschule zur Verfügung gestellt. Er half auch beim Verschrauben der Bänke mit Werkzeug aus.
Der Bürgermeister unserer Gemeinde freute sich über unsere Aktivitäten.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
In der Gemeindezeitung werden wir unsere Aktivitäten bekanntgeben.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Jede Pause im Freien nützen die Kinder bei trockenem Wetter, um das Weidentipi in ihre Spiele miteinzubeziehen.
Auch die Kindergartenkinder freuen sich über die neuen Sitzgelegenheiten im Schatten spendenden Weidentipi.
Alle sind sich einig: Das war ein gutes Projekt zum Nutzen aller Spielplatzbesucher!

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Natur erleben und gestalten

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Das Weidentipi wird intensiv genutzt.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Kinder gehen achtsam mit ihrem Weidentipi um. Sie vermeiden es, Äste abzubrechen.
Bei trockenem Wetter möchten sie möglichst lange am Spielplatz bleiben.

Wo liegen unsere Stärken?
Wir sind einklassig und leben in einem Dorf, welches inmitten bewaldeter Berge liegt. Darum können wir die Natur hautnah erleben.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Sachunterricht