ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Kreatives Recycling

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: BG/BRG Brucknerstraße, Wels
KoordinatorIn: Mag. Tusek Ulrike
DirektorIn: MMMag. Koblinger Florian
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Im Rahmen des Kreativworkshops unter der Leitung von Mag. Sandra Herzog stellten die Kinder der Tagesbetreuung nützliche und dekorative Gegenstände her. Das Ziel war, mit gesammelten oder bereits vorhandenen Materialen zu arbeiten. Die Schülerinnen und Schüler probierten sich in String Art, fertigten aus Petflaschen Stiftbehälter und Sparschweine an und stanzten in Konservendosen Lochmuster, um sie als Windlicht verwenden zu können. Zur Weihnachtszeit wurden aus Ästen Sterne gebunden und Wichteltürstopper gebaut. Darüber hinaus standen noch Glasritzen und andere spannende Tätigkeiten auf dem Programm. Die Kinder der Tagesbetreuung waren mit viel Freude beim Werken dabei, nahmen Ratschläge dankend an und freuten sich, die fertigen Arbeiten an Freunde und Familie verschenken zu können.
PET-Flaschen Sparschwein

PET-Flaschen Sparschwein

Weihnachtsdekoration

Weihnachtsdekoration

Konservendosen-Windlicht

Konservendosen-Windlicht

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Einsparen von Ressourcen durch die Einführung der Energiescouts; Mülltrennungskampagne; Gestaltung zahlreicher kleiner Bienenhotels für den Schulgarten

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Im Rahmen des Kreativworkshops unter der Leitung von Mag. Sandra Herzog stellten die Kinder der Tagesbetreuung nützliche und dekorative Gegenstände her. Das Ziel war, mit gesammelten oder bereits vorhandenen Materialen zu arbeiten. Die Schülerinnen und Schüler probierten sich in String Art, fertigten aus Petflaschen Stiftbehälter und Sparschweine an und stanzten in Konservendosen Lochmuster, um sie als Windlicht verwenden zu können. Zur Weihnachtszeit wurden aus Ästen Sterne gebunden und Wichteltürstopper gebaut. Darüber hinaus standen noch Glasritzen und andere spannende Tätigkeiten auf dem Programm. Die Kinder der Tagesbetreuung waren mit viel Freude beim Werken dabei, nahmen Ratschläge dankend an und freuten sich, die fertigen Arbeiten an Freunde und Familie verschenken zu können.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
15

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Geschlechterspezifische Vorerfahrungen und Interessen wurden berücksichtigt

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Es gab keine Außenkontakte im Rahmen dieses Projekts.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Das Projekt wird in der Schulzeitung "Bruckner aktuell" und auf der Schulhomepage präsentiert.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Gespräche und Feedback haben stattgefunden

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Mülltrennung und Müllverwertung

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Bewusstseinsbildung bei den Schülerinnen und Schülern

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Bewusstseinsbildung für das Müllproblem

Wo liegen unsere Stärken?
in der Vermittlung der Müllproblematik

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule

Weitere Netzwerke
Kooperation mit der FH Wels und der JKU Linz