ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Ressourcen schonen - Verwenden statt verschwenden

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: PVS Schiltern
KoordinatorIn: Nastl Daniela
DirektorIn: Nastl Daniela
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
Dazu haben vielvielfältige Projekte durchgeführt:
- Mülltrennung
- Fair trade Produkte
- Recycling
- Upcycling
- Elternkind-Kochen mit regionalen und saisonalen Produkten
- Produkte aus der eigenen Gemüsepyramide ernten und verarbeiten
- Klimafrühstück von Umwelt.Wissen
- Schulaktionstage zu fairer Elektronik in Zusammenarbeit mit Südwind
- Bobby bottle - Glas recyceln
- Müll sammeln mit der App "Dreckspotz" von Global 2000
- Nützlingshotel aus Naturmaterialien bauen und in der Garten Tulln am Weltrekordversuch "Das größte Nützlingshotel" teilnehmen
Kräuter aus dem Schulgarten verkosten Kräuter aus dem Schulgarten verkosten
Melonenkerne gewinnen Melonenkerne gewinnen
Kooperation mit Südwind: Faire Elektronik Kooperation mit Südwind: Faire Elektronik
Glas recyceln Glas recyceln
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 4

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Wir haben im Laufe des Schuljahres in allen Gegenständen zum Thema "Ressourcen schonen: Verwenden statt verschwenden" gearbeitet!!

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Dazu haben vielvielfältige Projekte durchgeführt:
- Mülltrennung
- Fair trade Produkte
- Recycling
- Upcycling
- Elternkind-Kochen mit regionalen und saisonalen Produkten
- Produkte aus der eigenen Gemüsepyramide ernten und verarbeiten
- Klimafrühstück von Umwelt.Wissen
- Schulaktionstage zu fairer Elektronik in Zusammenarbeit mit Südwind
- Bobby bottle - Glas recyceln
- Müll sammeln mit der App "Dreckspotz" von Global 2000
- Nützlingshotel aus Naturmaterialien bauen und in der Garten Tulln am Weltrekordversuch "Das größte Nützlingshotel" teilnehmen

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
50

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Buben und Mädchen nahmen an den Aktivitäten teil.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kooperation mit der Arche Noah
Kooperation mit den Kittenberger Erlebnisgärten
Kooperation mit Eltern
Kooperation mit Organisation Südwind
Kooperation mit "Bobby bottle"

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Am Schuljahresende wurden die gesammelten Maßnahmen als musikalisches Theaterstück Eltern und Verwandten präsentiert. Außerdem gab es Presseartikel und Informationen auf der Homepage der Schule

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Alle SchülerInnen der Schule waren aktiv bei den einzelnen Projekten und der Umsetzung derselben im Theaterstück hoch motiviert engagiert.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Ressourcen schonen

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die SchülerInnen sind sehr motiviert achtsam mit ihrer Umwelt umzugehen.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Nach dem Grundsatz von Mahatma Gandhi „Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.“ , ist der Schutz unserer Erde, unserer Umwelt für die Lehrerinnen und SchülerInnen unserer Schule schon seit Jahren im Schulprogramm verankert. Die SchülerInnen sollen in der Zeit, die sie bei uns verbringen dahingehend sensibilisiert werden, dass nachhaltige Entwicklung auf sozialer, ökologischer und wirtschaftlicher Ebene möglich ist.

Wo liegen unsere Stärken?
Nach dem Grundsatz von Mahatma Gandhi „Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.“ , ist der Schutz unserer Erde, unserer Umwelt für die Lehrerinnen und SchülerInnen unserer Schule schon seit Jahren im Schulprogramm verankert. Die SchülerInnen sollen in der Zeit, die sie bei uns verbringen dahingehend sensibilisiert werden, dass nachhaltige Entwicklung auf sozialer, ökologischer und wirtschaftlicher Ebene möglich ist.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Das Thema "Ressourcen schonen" wurde in allen Gegenständen und auch in der Nachmittagsbetreuung behandelt.