ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Weniger Plastikmüll ist MEHR

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: VS Weiler
KoordinatorIn: Fischer Elmar, M.A.
DirektorIn: Dir. Marte Karin
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
Inhalt
Im Jänner 2019 wurde durch eine Zeitung „act – Greenpeace“ das Thema in die Klasse gebracht. Die SchülerInnen erzählten Erlebnisse und Erfahrungen mit Plastikmüll. Auch waren bereits Zeitungsberichte über dieses Thema bekannt.
Aus diesem Anlass gestaltete die 4. Klasse die große Präsentationswand neben der Schultüre zu diesem Thema. Es wurde über einen Monat lang der Plastikmüll von der großen Pause gesammelt und mit großen Plakaten auf dieser Wand aufgehängt.
Aus dieser Plakatwand wurden Alternativen zu dem Müll (statt Plastikflaschen Mehrwegflaschen, statt Jausesack eine Jausenbox …) herausgearbeitet und wieder auf der Plakatwand eingearbeitet.
Im Rahmen dieser Alternativen wurde eine Mehrweg-Jausebox aus alten Terapak und eine Alternative zum Nylonsack gebastelt, bzw. gestaltet.
SchülerInnen der 4. Klasse machten ein Referat zum Thema „Plastik“. Dieses wurde mitgefilmt und auf dem schuleigenen Server den anderen Klassen zur Verfügung gestellt.
Plakat einer Schülerin

Plakat einer Schülerin

Batiktaschen als Ersatz zu Plastiktaschen

Batiktaschen als Ersatz zu Plastiktaschen

Umweltzeitung der 3. Klasse

Umweltzeitung der 3. Klasse

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 3

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
An der VS Weiler wurde ein Bündel von Maßnahmen zum Thema „Einsparung von Ressorucen – Plastikmüllvermeidung“ durchgeführt. Die verschiedenen altersgerechten Zugänge an das Thema sollten bei den SchülerInnen ein Umdenken bei dem Thema „Plastik“ herbeiführen.

Durch die mediale Präsenz der Plastikverschmutzung in den Meeren und auf dem Land hat sich das LehrerInnenteam der VS Weiler diesem Thema verschrieben.
Im Rahmen einer Teamsitzung vom 14.3.2018 wurden verschiedene Entwicklungsziele (Sensibilisierung der SchülerInnen und Eltern, Jausenbox und Mehrweg-Flasche, Wissen über das Thema bei SchülerInnen erweitern, gezielt Plastik vermeiden und Alternativen kennenlernen) gesetzt. Dabei wurden auch ein Maßnahmenkatalog (Vortrag zum Thema „plastikfreier Leben“, Anschaffung von Büchern für die Kinder und Lehrerbibliothek, Elternverein bezügl. „Gesunde Jause“ einbeziehen, Suche nach geeigneten Filmen, Besuch bei der Gemeinde/Bauhof …) zusammengestellt und jede Lehrperson übernahm eine Maßnahme.
Weiters wurde eine Pinnwand aufgestellt, bei der Unterrichtsideen ständig erweitert und somit den LehrerInnen zur Verfügung gestellt wurde. Aus dieser „Ideenkiste“ haben die Lehrpersonen Unterrichtsanregungen für ihren Unterricht erhalten. Diese wurden dann in mehreren Unterrichtseinheiten in der Klasse durchgeführt. Dazu kamen Filme, Zeitungen, Plakatwände, Infostände, Bücher, Anschauungsmaterialien, Fachleute … zur Verwendung.

1. Klasse: Wie wird Plastik erzeugt? Was haben wir für Schulsachen aus Plastik? Wie kann man Plastik vermeiden oder ersetzen?
2. A-Klasse: Müll vermeiden, Problem Plastikmüll aufzeigen – Wo landet der Plastikmüll? Was ist im Klassenzimmer alles aus Plastik? Wo kann ich auf Plastik verzichten?
B-Klasse: Vermeidung von Plastik. Problem Mikroplastik. Müllvermeidung durch Mehrweg. Plastik in der Klasse und zu Hause.
3. Klasse: Welche Dinge sind aus Plastik. Umweltzeitung gestalten, Wie gehen Tiere im Meer mit Plastik um? Besprechung aktueller Zeitungsberichte. Zersetzungszeiten von Plastik.
4. Klasse: Problem Plastik - SchülerInnen erzählen, große Plakatwand beim Eingang zum Thema gestalten, Wie kann Plastik nachhaltig ersetzt werden (Mehrwegflaschen …) Mehrweg-Jausesack aus alten Tetrapak basteln, SchülerInnen-Referat zum Thema „Plastik“, Batik-Einkaufstasche gestalten

Elternverein: Im Schulforum im Herbst 2018 wurde das Schulforum über unser Jahresthema informiert. Elternabend mit Vortrag „Plastikfreier Leben“ von Corina Amann in der VS Weiler.

Schulpartner – Gemeinde: Durch einen Bericht auf unserer homepage und in der Gemeindezeitung „Impuls“ wurde auf das Thema aufmerksam gemacht.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Im Jänner 2019 wurde durch eine Zeitung „act – Greenpeace“ das Thema in die Klasse gebracht. Die SchülerInnen erzählten Erlebnisse und Erfahrungen mit Plastikmüll. Auch waren bereits Zeitungsberichte über dieses Thema bekannt.
Aus diesem Anlass gestaltete die 4. Klasse die große Präsentationswand neben der Schultüre zu diesem Thema. Es wurde über einen Monat lang der Plastikmüll von der großen Pause gesammelt und mit großen Plakaten auf dieser Wand aufgehängt.
Aus dieser Plakatwand wurden Alternativen zu dem Müll (statt Plastikflaschen Mehrwegflaschen, statt Jausesack eine Jausenbox …) herausgearbeitet und wieder auf der Plakatwand eingearbeitet.
Im Rahmen dieser Alternativen wurde eine Mehrweg-Jausebox aus alten Terapak und eine Alternative zum Nylonsack gebastelt, bzw. gestaltet.
SchülerInnen der 4. Klasse machten ein Referat zum Thema „Plastik“. Dieses wurde mitgefilmt und auf dem schuleigenen Server den anderen Klassen zur Verfügung gestellt.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
85

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Keine

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
- Einbindung des Elternvereins der VS Weiler
- Vortrag „plastikfrei“ von Corinna Amann in der VS Weiler mit Einladung an alle umliegenden Schulen
- Information an die Gemeinde durch die Zeitschrift „Impuls“ und Gemeindeblatt
- Besuch bei der Gemeinde / Bauhof (Müllstation)

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
- Vorstellung des Projekts in der gemeindeeigenen Zeitung (Impuls)
- Vorstellung über die homepage
- Bewerbung über die regionale Zeitung „Gemeindeblatt“

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Im Rahmen der Teamsitzungen in der Schule, Rücksprache mit Eltern

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Ressourcen schonen und Nachhaltigkeit

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
- Rückmeldungen der Kinder und Eltern, Verändertes Verhalten bei den Kindern, Veränderungen beim Elternverein (Wiederverwertbare Becher, Pappteller …)

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
- Hoffentlich ein Umdenken im Bereich der Plastikmüllvermeidung und sparsamen Umgang mit Ressourcen.

Wo liegen unsere Stärken?
- In einem starken und engagierten Elternverein, in motivierten und am Thema interessierten Lehrpersonen

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Weitere Netzwerke
e-learning-school