ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Polykäfer/ Käferbuffet, urban gardening

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: Polytechnische Schule Aigen-Schlägl
KoordinatorIn: HOL Dipl. Päd. Diaz-Winter Roswitha
DirektorIn: OSR DPTS Dipl. Päd. Petz Reinhold, BEd.
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Anlässlich der Landesgarteschau Bio Garten Eden 2019 in Aigen-Schlägl trat der Wunsch auf, sich mit einer kleinen Aktivität sichtbar zu machen. Seit einigen Jahren verziert ein diagonal durchtrennter alter VW Käfer unsere Schulaußenseite. Bereits etwas in die Jahre gekommen, überlegten wir, wie wir die Optik des Käfers verbessern könnten. So wurde gemeinsam beschlossen den Käfer zu begrünen.
Die Innenseite des Fahrzeugs wurde in ein Glashaus umfunktioniert, die Motorhaube mit Substrat befüllt und bepflanzt. Die Front ziert ein Kräuterbeet, aus dem Tankdeckel wachsen Stangenbohnen und ein "Erdäpfelsackexperiment" rundet die kleine grüne Insel ab.
Die Handel und Büro Gruppe war ausführend und begleitete die Entwicklung. In sehr kurzer Zeit begann es zu sprießen und die Pflanzen konnten beerntet werden. An zwei Terminen (Käferbuffet) wurden die Erträge veredelt und den Mitschülerinnen und Mitschülern bei einer gesunden Pause angeboten: Es gab: Brote mit Kräuteraufstrich und Rucolabutter, Kräuterwasser und Müsli mit verzuckerten Kräuterauszügen.
Polykäfer: Gesamtansicht

Polykäfer: Gesamtansicht

Das Glashaus: die Gurken

Das Glashaus: die Gurken

Das Glashaus: die Tomaten

Das Glashaus: die Tomaten

Pestos und Kräuterzucker

Pestos und Kräuterzucker

erste Kostproben

erste Kostproben

die Handel & Büro Mädels in action

die Handel & Büro Mädels in action

Käferbuffet

Käferbuffet

die Stangenbohnen sind auf dem Weg

die Stangenbohnen sind auf dem Weg

Anna in action

Anna in action

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 9

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Polykäfer, urban gardening und Käferbuffet: Ernteerträge veredeln und verkosten

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Anlässlich der Landesgarteschau Bio Garten Eden 2019 in Aigen-Schlägl trat der Wunsch auf, sich mit einer kleinen Aktivität sichtbar zu machen. Seit einigen Jahren verziert ein diagonal durchtrennter alter VW Käfer unsere Schulaußenseite. Bereits etwas in die Jahre gekommen, überlegten wir, wie wir die Optik des Käfers verbessern könnten. So wurde gemeinsam beschlossen den Käfer zu begrünen.
Die Innenseite des Fahrzeugs wurde in ein Glashaus umfunktioniert, die Motorhaube mit Substrat befüllt und bepflanzt. Die Front ziert ein Kräuterbeet, aus dem Tankdeckel wachsen Stangenbohnen und ein "Erdäpfelsackexperiment" rundet die kleine grüne Insel ab.
Die Handel und Büro Gruppe war ausführend und begleitete die Entwicklung. In sehr kurzer Zeit begann es zu sprießen und die Pflanzen konnten beerntet werden. An zwei Terminen (Käferbuffet) wurden die Erträge veredelt und den Mitschülerinnen und Mitschülern bei einer gesunden Pause angeboten: Es gab: Brote mit Kräuteraufstrich und Rucolabutter, Kräuterwasser und Müsli mit verzuckerten Kräuterauszügen.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
45

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
beteiligt waren alle Schülerinnen und Schüler

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kontakt mit Gärtner vor Ort, Kontakt mit Medien,

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
In den lokalen Medien

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
---

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Nachhaltige Nahrungsmittelproduktion

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Alle beteiligten Personen waren zufrieden.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
nette Außensicht, Minigarten für alle und Bewusstseinsverbesserung

Wo liegen unsere Stärken?
rasche und aktive Umsetzung von Ideen

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Weitere Netzwerke
Bio Region Mühlviertel