ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Ökologischer Tag für die Naturparkschulen des Bezirks „Naturparktag“

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: Volksschule Schattendorf
KoordinatorIn: VOL SRin Reichl Michaela
DirektorIn: Direktorin Leitgeb Petra, BEd MA
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Für alle Naturparkschulen des Bezirks Mattersburg wurde ein ökologischer Tag in der VS Schattendorf organisiert. Dabei wurden etwa 260 Kinder in Gruppen eingeteilt, von Lehrerinnen und Personen aus der Praxis an den Stationen betreut. Thema waren Naturschutz, gesunde Ernährung und Verwertung von Pflanzen und Kräutern, Tierschutz in unserer nächsten Umgebung, respektvoller Umgang miteinander
260 Kinder nehmen am ökologischen Naturtag teil 260 Kinder nehmen am ökologischen Naturtag teil
Brot backen in der Schuhmühle Brot backen in der Schuhmühle
Gesunde Jause zubereiten Gesunde Jause zubereiten
Gemeinsam tanzen Gemeinsam tanzen
Bau eines Storchennests Bau eines Storchennests
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 6

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im Schuljahr 2019/2020 im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Heckenbeobachtung im Jahresverlauf im Schulgarten durch alle Schulkinder
Projekt „Mein Körper gehört mir“
Teilnahme an Workshops zu:
• „Das WC ist kein Mistkübel (Abwasserverband Bgld.)“,
• „Fair-Trade“,
• Seminarbäuerin
• Abfall richtig entsorgen (Bgld. Müllverband)
• „Apfel – Zitrone“ (KfV) + Projekttage in der 1.u 2.Klasse
• Ökologischer Tag für die Naturparkschulen des Bezirks „Naturparktag“

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Für alle Naturparkschulen des Bezirks Mattersburg wurde ein ökologischer Tag in der VS Schattendorf organisiert. Dabei wurden etwa 260 Kinder in Gruppen eingeteilt, von Lehrerinnen und Personen aus der Praxis an den Stationen betreut. Thema waren Naturschutz, gesunde Ernährung und Verwertung von Pflanzen und Kräutern, Tierschutz in unserer nächsten Umgebung, respektvoller Umgang miteinander

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
252

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Mädchen und Buben arbeiteten gemeinsam am Bau des Storchennestes mit, ebenso wurde gemeinsam eine gesunde Jause zubereitet.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Seminarbäuerin Andrea Bierbaum
Imker Herbert Grafl
Storchenverein Rust
Schuhmühle Schattendorf mit Uschi Zezelitsch und Team
Tanzpädagogin Anne Tscharmann
VS Loipersbach, VS Sieggraben, VS Draßburg

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Lokale Medien
Eltern haben Kinder an den Stationen begleitet und konnten sich vor Ort informieren und bei Bedarf nachfragen

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Reflektiert: in den einzelnen Klassen wurde das Projekt im Rahmen des Sachunterrichts weiter bearbeitet.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
„Natur bewusst leben"

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Kinder erleben die Natur bzw. ihre Umgebung bewusster und berichten im Unterricht etwa in Erzählkreisen oder im Sachunterricht von Erlebnissen oder Beobachtungen im heimischen Naturschutzgebiet „Kogelberg“. Das Gelernte setzen sie im Alltag um. Achten auf Mülltrennung. Beobachten unseren „Schulstorch“ und die Sträucher und Bäume im Schulgarten.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Unterricht im Freien.
Bewusstes Beobachten der Natur .
Natur erleben im Schulumfeld.

Wo liegen unsere Stärken?
Die Auseinandersetzung mit ÖKOLOG – Themen ist durch alle Lehrpersonen geben.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Naturparkschule