ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Achtung Müllpolizei!! Achtung, wir säubern unseren Park!

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: GTVS Bruno Kreisky
KoordinatorIn: Rumpold-Jambang Daria
DirektorIn: Claudia Hexel
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
An unsere Schule haben wir bereits seit mehreren Jahren die Müllpolizei eingeführt. Jeweils 2 SchülerInnen pro Klasse werden zu MüllpolizistInnen ausgebildet. Ihre Aufgabe ist es, die Mülltrennung in ihren Klassen zu kontrollieren und ihre MitschülerInnen aufmerksam zu machen falls es nicht funktioniert.

Bewaffnet mit Handschuhen und Müllsäcken sind wir im Rahmen des "Offenen Lernens" regelmäßig raus um den umliegenden Park zu säubern. Der gesammelte Müll wurde daraufhin richtig getrennt in den Müllcontainern der MA48 entsorgt.

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
An unsere Schule haben wir bereits seit mehreren Jahren unsere Umweltlöwen. Dafür stehen uns 4 Unterrichtseinheiten zur Verfügung. SchülerInnen der 2., 3. und 4. Klassen besuchten meinen Umweltlöwenkurs im Rahmen des bei uns stattfindenden Offenen Lernens. Dadurch ist es uns gelungen möglichst viele SchülerInnen zum Thema Umweltschutz zu erreichen. Wichtig war es mir das Interesse bei den Kindern zu wecken.

Ein besonderes Augenmerk wurde dabei auf das Thema Plastik gelegt. SchülerInnen sollten erkennen wie viel Plastik im Alltag verwendet wird und welche Folgen dies für unsere Umwelt hat.
Wir gingen gemeinsam auf die Suche nach Plastik in unserem unmittelbaren Umfeld (Schulhaus, Park und das eigene zu Hause). Wir überlegten uns gemeinsam wie wir im Alltag Plastik vermeiden können und welche Alternativen uns zur Verfügung stehen.

Neben dem Thema Plastik wurde auch die Mülltrennung intensiv behandelt. SchülerInnen lernten anhand von Materialien der MA 48 wie Müll richtig getrennt wird. Darüberhinaus besuchten wir typische Müllräume von Wohnhäusern in unserer Umgebung. Am Weg dorthin, säuberten wir, bewaffnet mit Handschuhen und Müllsäcken, unseren Park hinter der Schule. Den gesammelten Müll entsorgten wir dann, richtig getrennt, in den Mülltonnen. Dies wiederholten wir alle 4-8 Wochen.

Nicht immer wurden Themen von mir vorgegeben. Schülerinnen kamen mit ihren eigenen Themen zu mir. Darunter z.B großes Interesse an der Biene. Ihre Wichtigkeit für unsere Umwelt wurde thematisiert.


Weiters wurden wieder in jeder Klasse 2 SchülerInnen zu Mistpolizisten ausgebildet. Diese hatten die Aufgabe darauf zu achten, dass der Müll in der eigenen Klasse richtig getrennt und entsorgt wird.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
An unsere Schule haben wir bereits seit mehreren Jahren die Müllpolizei eingeführt. Jeweils 2 SchülerInnen pro Klasse werden zu MüllpolizistInnen ausgebildet. Ihre Aufgabe ist es, die Mülltrennung in ihren Klassen zu kontrollieren und ihre MitschülerInnen aufmerksam zu machen falls es nicht funktioniert.

Bewaffnet mit Handschuhen und Müllsäcken sind wir im Rahmen des "Offenen Lernens" regelmäßig raus um den umliegenden Park zu säubern. Der gesammelte Müll wurde daraufhin richtig getrennt in den Müllcontainern der MA48 entsorgt.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
280

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
In diesem Zusammenhang wurde nicht auf geschlechterspezifische Lernzugänge eingegangen.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
MA 48

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Die Präsentation erfolgte innerschulisch in Form von kleinen Vorträgen und Vorführungen , sowie durch das Gestalten der Schulgänge.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Durch regelmäßige Müllkontrollen in den Klassen wurde überprüft, ob die Inhalte auch in den Klassen angenommen wurden.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Bessere Mülltrennung in den Klassen.

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Dadurch, dass den SchülerInnen bewusst wurde wie wichtig die richtige Trennung von Müll ist, wurde weniger Papier verschwendet.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Bewussterer Umgang mit Materialien.

Wo liegen unsere Stärken?
Unsere Stärken liegen sicherlich darin, dass wir durch das "Offene Lernen" sehr viele SchülerInnen mit dem Thema Umweltschutz erreichen können.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule