ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Entrepreneurship - wir gehen achtsam miteinander um

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: Praxisvolksschule der KPH Wien/Krems, Campus Wien-Strebersdorf
KoordinatorIn: Dipl.-Päd. Fuchs Kerstin, BEd
DirektorIn: Dipl.-Päd. OStR Prof. Bailicz Ilse, MA BEd
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
"Entrepreneurship Education - für die Entwicklung eigener Ideen und das Lernen der Kompetenzen, diese Ideen umzusetzen, wird der Begriff Entrepreneurship Education verwendet. Es umfasst im weiteren Sinn alle Bildungsmaßnahmen zur Weckung unternehmerischer Einstellungen und Fertigkeiten, bezieht sich also auf die Entwicklung bestimmter Werte und Haltungen und persönlicher Qualifikationen, die sowohl zur Gründung eines Unternehmens führen können als auch für die unselbstständige Arbeit wesentlich sind." (siehe Homepage BM für Bildung, Wissenschaft und Forschung)
Abschlussveranstaltung im ZOOM-Kindermuseum Abschlussveranstaltung im ZOOM-Kindermuseum
Es   gibt viele gute Ideen. Es gibt viele gute Ideen.
In Teamarbeit entsteht ein Produkt. In Teamarbeit entsteht ein Produkt.
Der "Spielplatz" ist fertig. Der "Spielplatz" ist fertig.
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Teilnahme am Projekt Entrepreneurship

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
"Entrepreneurship Education - für die Entwicklung eigener Ideen und das Lernen der Kompetenzen, diese Ideen umzusetzen, wird der Begriff Entrepreneurship Education verwendet. Es umfasst im weiteren Sinn alle Bildungsmaßnahmen zur Weckung unternehmerischer Einstellungen und Fertigkeiten, bezieht sich also auf die Entwicklung bestimmter Werte und Haltungen und persönlicher Qualifikationen, die sowohl zur Gründung eines Unternehmens führen können als auch für die unselbstständige Arbeit wesentlich sind." (siehe Homepage BM für Bildung, Wissenschaft und Forschung)

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Kultur des Lehrens und des Lernens, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
100

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Das war bei diesem Projekt nicht nötig.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Zusammenarbeit mit der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule (Forschungsprojekt) und mit der Wirtschaftsuniversität (Unterstützung des Projekts durch Studierende der WU)

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Das Projekt wurde auf der Homepage und im Jahresbericht der Schule veröffentlicht. Die Projektergebnisse der 4. Klassen wurden auch im ZOOM-Kindermuseum präsentiert. Zum Thema "Erde" wurden aus Abfallprodukten neue, nützliche Produkte hergestellt.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
In die Evaluationsprozesse waren die Schülerinnen und Schüler, deren Eltern und die Lehrerinnen der teilnehmenden Klassen involviert.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
ja

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die 4. Klassen erhielten einen Preis für ihr eingereichtes Produkt zum Thema "Erde".

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Schülerinnen und Schüler erfuhren sehr viel über die Entwicklung eines Produkts, von der Entstehung bis zu dessen Fertigstellung. Ebenso konnten auch im sozialen Bereich Veränderungen sichtbar werden. Durch das gemeinsame Tun und Arbeiten wurde das Zusammenleben in der Gemeinschaft verbessert.

Wo liegen unsere Stärken?
Unsere Stärke liegt darin, dass wir ein sehr engagierter Lehrkörper sind und durch dieses Engagement auch die Schülerinnen und Schüler sehr gut motiviert werden können.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Erasmus+

Weitere Netzwerke
Pilgrim-Schule, WieNGS-Netzwerk