ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Burger einmal anders

Jahresbericht des Schuljahres 2018/2019

Schule: BHAK|BHAS Krems
KoordinatorIn: Mag. Eisenbock Romana
DirektorIn: MMag. Mayr-Messerer Ruth
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
In dem Freigegenstand MINT wurde überlegt, wie die Eiweißversorgung der Welternährung gesichert werden könnte. Dabei wurde nach alternativen Eiweißquellen geforscht. Wir kamen auf die Idee, Wanderheuschrecken zu züchten und damit am Schuljahresende Burger zuzubereiten. Noch vor Weihnachten begannen wir mit einer Wärmelampe in einem Terrarium mit der Aufzucht einiger Heuschrecken. Bei der Umweltwissentagung lernten wir einige Versuche kennen, die wir im Klassenzimmer umsetzten, z.B. die Kalorienverbrennung, die wir auch an einer verstorbenen Heuschrecke testeten. Von SchülerInnen wurden die Heuschrecken mit Salat und Gemüse aus dem Schulbuffet gefüttert. Auch die Anatomie der Heuschrecken, Geschlechterbestimmung usw. wurde besprochen und untersucht. Begleitend wollten wir das exponentielle Wachstum der Heuschreckenpopulation beobachten und aufzeichnen. Ein Südwindworkshop zum Thema Welternährung zeigte uns, wie der Zugang zu Nahrung und Wasser weltweit verteilt ist und wie Essensgewohnheiten und Angebot in anderen Ländern sind. In Stationen beschäftigten wir uns auch mit unseren eigenen Essensgewohnheiten. Leider vermehrten sich unsere Heuschrecken nicht, und der Versuch musste eingestellt werden. Trotzdem haben wir viel gelernt!
Brennwertmessung einer Heuschrecke

Brennwertmessung einer Heuschrecke

Im MINT-Unterricht

Im MINT-Unterricht

Versuch Brennwert

Versuch Brennwert

Unterbringung der Heuschrecken

Unterbringung der Heuschrecken

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Ernährungsworkshop, alternative Eiweißquellen -Stabheuschreckenversuch, begrünte Klasse weitergeführt, Gesundheitsinitiative zum Nichtrauchen, Thema Müll behandelt

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
In dem Freigegenstand MINT wurde überlegt, wie die Eiweißversorgung der Welternährung gesichert werden könnte. Dabei wurde nach alternativen Eiweißquellen geforscht. Wir kamen auf die Idee, Wanderheuschrecken zu züchten und damit am Schuljahresende Burger zuzubereiten. Noch vor Weihnachten begannen wir mit einer Wärmelampe in einem Terrarium mit der Aufzucht einiger Heuschrecken. Bei der Umweltwissentagung lernten wir einige Versuche kennen, die wir im Klassenzimmer umsetzten, z.B. die Kalorienverbrennung, die wir auch an einer verstorbenen Heuschrecke testeten. Von SchülerInnen wurden die Heuschrecken mit Salat und Gemüse aus dem Schulbuffet gefüttert. Auch die Anatomie der Heuschrecken, Geschlechterbestimmung usw. wurde besprochen und untersucht. Begleitend wollten wir das exponentielle Wachstum der Heuschreckenpopulation beobachten und aufzeichnen. Ein Südwindworkshop zum Thema Welternährung zeigte uns, wie der Zugang zu Nahrung und Wasser weltweit verteilt ist und wie Essensgewohnheiten und Angebot in anderen Ländern sind. In Stationen beschäftigten wir uns auch mit unseren eigenen Essensgewohnheiten. Leider vermehrten sich unsere Heuschrecken nicht, und der Versuch musste eingestellt werden. Trotzdem haben wir viel gelernt!

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
14

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Die Sinnhaftigkeit der geschlechtlichen Ausprägung in der Natur (bei den Heuschrecken) wurde erforscht. Trotz Aufforderung an alle fühlte sich eine Schülerin besonders verantwortlich für die Pflege.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Tierhandlung, Südwind

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Am Tag der offenen Tür fand eine große Präsentation statt.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Nach Ursachen des Missglückens wurde gesucht, kein eindeutiges Ergebnis. Gespräche in der MINT-Gruppe und im Lehrerkollegium

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Wissen zur Welternährung

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
An der Suche nach den Missgeschicken

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Alternative Eiweißquellen sind ein Thema in der Schule geworden!

Wo liegen unsere Stärken?
Mut zu einem ungewöhnlichen brisanten Thema

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Weitere Netzwerke
Umweltwissenschule, Unescoschule, europäischer Sozialfonds