ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

PETs - Werkstoff und Problemstoff

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: GRG 10 Laaer Berg Straße
KoordinatorIn: Dr. Eichinger Rene
DirektorIn: Mag. Heerstraß Karina
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
Inhalt
Bearbeitung des Themas Kunststoffe aus verschiedenen Perspektiven mit Schwerpunkt auf Mikroplastik und Kunsstoffverschmutzung in den Ozeanen.

Plankton als Ursprung der Erdölentstehung
Erdöl als Rohstoff und Ausgangsstoff für Kunststoffe
Kunststoffe als Werkstoff
Entsorgung von Kunststoffen (Probleme durch Abrieb, etc.)
Abrieb und Entsorgung im Meer, wo es gemeinsam mit dem Plankton in den Nahrungskreislauf gelangt (Kreisschluss zum Plankton)

Das Thema wurde neben der wissenschaftlichen Betrachtung auch künstlerisch aufgearbeitet, indem Plastikplankton aus alten PET Flaschen geschaffen wurden.

Das Projekt wurde am schuleigenen ÖKOs-Tag präsentiert und in einer Ausstellung das gesamte Sommersemester den SchülerInnen zugänglich gemacht.
PETs - Plankton aus PET-Flaschen PETs - Plankton aus PET-Flaschen
PETs - Plankton aus PET Flaschen PETs - Plankton aus PET Flaschen
PETs - Informationswände PETs - Informationswände
ÖKOs-Tag 2018 ÖKOs-Tag 2018
PETs - Plankton aus PET Flaschen PETs - Plankton aus PET Flaschen
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im Schuljahr 2019/2020 im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
PETs - Werkstoff und Problemstoff (Projekt 7. und 8. Schulstufe) Mülltrennung Wetter - Klima (Projekt 8. Schulstufe)

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Bearbeitung des Themas Kunststoffe aus verschiedenen Perspektiven mit Schwerpunkt auf Mikroplastik und Kunsstoffverschmutzung in den Ozeanen.

Plankton als Ursprung der Erdölentstehung
Erdöl als Rohstoff und Ausgangsstoff für Kunststoffe
Kunststoffe als Werkstoff
Entsorgung von Kunststoffen (Probleme durch Abrieb, etc.)
Abrieb und Entsorgung im Meer, wo es gemeinsam mit dem Plankton in den Nahrungskreislauf gelangt (Kreisschluss zum Plankton)

Das Thema wurde neben der wissenschaftlichen Betrachtung auch künstlerisch aufgearbeitet, indem Plastikplankton aus alten PET Flaschen geschaffen wurden.

Das Projekt wurde am schuleigenen ÖKOs-Tag präsentiert und in einer Ausstellung das gesamte Sommersemester den SchülerInnen zugänglich gemacht.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Gestalten von Schul- und Freiräumen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
50

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
-

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
-

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Das Projekt wurde im Rahmen des schulinternen ÖKOs-Projekttages den SchülerInnen und Eltern näher gebracht. Zusätzlich waren die Exponate und Plakate im Sommersemester in einer Ausstellung zu betrachten.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Reflexion fand über Gespräche und Diskussionen während der Veranstaltung statt

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
ökologisches Handeln

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
wurde nicht evaluiert

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
höhere Sichtbarkeit von Ressourcenverschwendung. Verschönerung der Räumlichkeiten durch die Ausstellung.

Wo liegen unsere Stärken?
Das Thema wurde auch künstlerisch aufgearbeitet, wodurch die Sichtbarkeit stark erhöht wurde.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken