ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Achtung Kontrolle! Die Mistpolizei in der GTVS Bruno Kreisky

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: GTVS Bruno Kreisky
KoordinatorIn: Rumpold-Jambang Daria
DirektorIn: Claudia Hexel
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Achtung Kontrolle!
Im SJ 2017/18 wurden Kinder der GTVS Bruno Kreisky zu MistpolizistInnen ausgebildet.

Zwei Kinder pro Klasse, die sich besonders für Umweltthemen interessieren wurden zu MistpolizistInnen ernannt und bekamen über das Schuljahr eine spezielle Ausbildung zum/zur Mistpolizisten/Mistpolizistin.
Die Mistpolizei nahm regelmäßig an Treffen statt, bei denen vertiefend zu den Themen: Mülltrennung in der Klasse, Mülltrennung allgemein, Müllvermeidung und Recycling gearbeitet wurde.
Die Kinder der Müllpolizei fungierten als WissensmultiplikatorInnen in den Klassen aber auch als "AufpasserInnen" mit der Befugnis alle Müllsünden in der Klasse zu ahnden (an die Lehrperson weiterzugeben).
Es wurden in der ganzen Schule routinemäßige Kontrollen durchgeführt und zusätzliche Hinweisschilder in den Klassen angebracht.

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Heuer haben wir neben den "Umweltlöwen" verstärkt mit der "Mistpolizei" gearbeitet.

Zwei Kinder pro Klasse, die sich besonders für Umweltthemen interessieren wurden zu MistpolizistInnen ernannt und bekamen über das Schuljahr eine spezielle Ausbildung zum/zur Mistpolizisten/Mistpolizistin.
Die Mistpolizei nahm regelmäßig an Treffen statt, bei denen vertiefend zu den Themen: Mülltrennung in der Klasse, Mülltrennung allgemein, Müllvermeidung und Recycling gearbeitet wurde.
Die Kinder der Müllpolizei fungierten als WissensmultiplikatorInnen in den Klassen aber auch als "AufpasserInnen" mit der Befugnis alle Müllsünden in der Klasse zu ahnden (an die Lehrperson weiterzugeben).
Es wurden in der ganzen Schule routinemäßige Kontrollen durchgeführt und zusätzliche Hinweisschilder in den Klassen angebracht.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Achtung Kontrolle!
Im SJ 2017/18 wurden Kinder der GTVS Bruno Kreisky zu MistpolizistInnen ausgebildet.

Zwei Kinder pro Klasse, die sich besonders für Umweltthemen interessieren wurden zu MistpolizistInnen ernannt und bekamen über das Schuljahr eine spezielle Ausbildung zum/zur Mistpolizisten/Mistpolizistin.
Die Mistpolizei nahm regelmäßig an Treffen statt, bei denen vertiefend zu den Themen: Mülltrennung in der Klasse, Mülltrennung allgemein, Müllvermeidung und Recycling gearbeitet wurde.
Die Kinder der Müllpolizei fungierten als WissensmultiplikatorInnen in den Klassen aber auch als "AufpasserInnen" mit der Befugnis alle Müllsünden in der Klasse zu ahnden (an die Lehrperson weiterzugeben).
Es wurden in der ganzen Schule routinemäßige Kontrollen durchgeführt und zusätzliche Hinweisschilder in den Klassen angebracht.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
32

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
In diesem Zusammenhang wurde nicht auf geschlechterspezifische Lernzugänge eingegangen.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
MA 48

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Die Präsentation erfolgte innerschulisch in Form von kleinen Vorträgen und Vorführungen der MultiplikatorInnen in den einzelnen Klassen.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Durch regelmäßige Müllkontrollen in den Klassen wurde überprüft, ob die Inhalte auch in den Klassen angenommen wurden.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Bessere Mülltrennung in den Klassen

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
In den Kontrollen zeigte sich, dass im Laufe des Schuljahres die Mülltrennung tatsächlich besser wurde.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Jedenfalls wurden im SJ 2017/18 weniger Papierhandtücher in den Papiermüll geworfen.

Wo liegen unsere Stärken?
Unsere Stärken liegen sicherlich im vernetzten Arbeiten zwischen allen Klassen und den räumlichen Möglichkeiten an der Schule.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule