ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Unser 1. ökologischer Tag

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: Junior High School Carlbergergasse
KoordinatorIn: Dipl.päd. Rath Christine
DirektorIn: Dipl.päd. Kopriva Ulrike
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Alle 12 Klassen haben zum Thema "Unverpackt und verpackt/ Mehrweg und Einweg: Umweltgifte brauchen wir nicht, Selbstfürsorge für mich und die Natur!" gearbeitet. Ein Projekttag von 8 - 12/13 Uhr: 1c und 4a haben mit u.a. Global 2000 an Umweltgiften gearbeitet. 1a, 2c, 3b, 3c, 4b, 4c haben zum Thema Müll u.a. mit der MA 48 gearbeitet. Die 1b hat ein Upcyclingprojekt gemacht, 2a und 3a ein Plastikvermeidungsprojekt. Alle 12 Klassen haben großartig gearbeitet, alle eingebettet in ein gemeinsames Thema, das soviel Freiraum lässt, damit jede Klasse an ihren Anliegen arbeiten kann.
Es wurden in den nächsten Tagen auch noch so manche DVD´s gezeitgt wie: plastic planet, Bauer Unser, rethink, bottled life, true cost
Selbstgenähte Bio-Baumwolltragetaschen Selbstgenähte Bio-Baumwolltragetaschen
Upcyclingprojekt der 1. Klasse am ökologischen Tag Upcyclingprojekt der 1. Klasse am ökologischen Tag
1. Klassen erhalten wieder die ökologische Mappe 1. Klassen erhalten wieder die ökologische Mappe
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 8

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im Schuljahr 2019/2020 im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
1) Alle ersten Klassenkinder haben wieder die Ökologmappe bekommen, mit vielen Foldern und Infos zum Tier- und Klima- und Umweltschutz 2) 1. ökol. Tag 23. März 2018 8 - 12/13 Uhr alle Klassen arbeiten an diesem Thema am Projekttag. Bio-Baumwolltaschen nähen, Filme, Workshops MA 48 und Global 2000, Upcycling, usw 3) 2. ökol. Tag 10. April Vortrag von Global 2000 Mag.a. Lisa Kernegger über "Plastikmüll, Abfall und Ressourcen" 4) Lehrausgänge zum Thema 5) Schulgarten : Nachpflanzungen, Nistkästen für Vögel, Igelkasten, Hochbeet usw 6) Heftcovermalwettbewerb für unsere Umwelthefte

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Alle 12 Klassen haben zum Thema "Unverpackt und verpackt/ Mehrweg und Einweg: Umweltgifte brauchen wir nicht, Selbstfürsorge für mich und die Natur!" gearbeitet. Ein Projekttag von 8 - 12/13 Uhr: 1c und 4a haben mit u.a. Global 2000 an Umweltgiften gearbeitet. 1a, 2c, 3b, 3c, 4b, 4c haben zum Thema Müll u.a. mit der MA 48 gearbeitet. Die 1b hat ein Upcyclingprojekt gemacht, 2a und 3a ein Plastikvermeidungsprojekt. Alle 12 Klassen haben großartig gearbeitet, alle eingebettet in ein gemeinsames Thema, das soviel Freiraum lässt, damit jede Klasse an ihren Anliegen arbeiten kann.
Es wurden in den nächsten Tagen auch noch so manche DVD´s gezeitgt wie: plastic planet, Bauer Unser, rethink, bottled life, true cost

Wurde diese ÖKOLOG-Aktivität als Projekt vom Bildungsförderungsfonds für Umwelt und Gesundheit gefördert und hat die Schule eine Projektdokumentation abgegeben?
Diese ÖKOLOG-Aktivität wurde als Projekt vom Bildungsförderungsfonds für Umwelt und Gesundheit gefördert. Die Schule hat eine Projektdokumentation abgegeben.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
300

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Mädchen wie Buben werden unterstützt an Maschinen zu arbeiten, wobei manche Mädchen die Nähmaschine bevorzugt haben.
Schaufel, Bohrmaschine, Zangen waren für alle Kinder da, und v.a. die 1. Klassen haben beide Geschlechter gleichermaßen gerne damit gearbeitet.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Global 2000, Klimabündnis Österreich, MA 48, kidz21, diverse Lehrausgänge

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Auf der Homepage sowohl angekündigt wie später präsentiert, in Elternbriefen angekündigt; auf Elternabenden vorgestellt

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
In den Klassen nachbesprochen, im Schülerparlament besprochen, auf der Lehrerkonferenz besprochen

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Umwelthefte ohne Plastikeinband

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Kinder waren mit Begeisterung und Eifer dabei. Jede Klasse konnte selbst den Schwerpunkt legen. Die Kinder merken sich, dass diese Schule jedes Jahr ein Umweltthema macht, und Umweltschutz wichtig ist.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Teamgeist, Optimismus, jeder kann etwas tun und bewirken, das Gefühl gemeinsam geht mehr voran....

Wo liegen unsere Stärken?
Teamwork, kontinuierlich jedes Jahr diese Umweltthemen zu behandeln, Umweltschutz an sich - wird nicht in Frage gestellt!

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Klimaschutz wird v.a. in Biologie, Physik und Chemie behandelt, auch manche Deutschlehrer bearbeiten das Thema.

Weitere Netzwerke
Wir sind außerdem auch Pilgrimschule