ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Ausstellung "Klimaladen - Was hat mein Konsum mit dem Klima zu tun?"

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: HLW Elisabethinum
KoordinatorIn: Mag. Buchsteiner Katharina
DirektorIn: Mag. Röck Christina
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Der Klimaladen ist als Wanderausstellung ein Werkzeug um SchülerInnen über "Klimaauswirkungen unseres Konsums aufzuklären, Verantwortungsbewusstsein zu wecken und konkrete Anregungen für klimafreundlichen Konsum zu geben".
Am Elisabethinum wurde im Schuljahr 2017/18 in Kooperation mit der EuRegio Salzburg - Berchtesgadener Land - Traunstein die Ausstellung Klimaladen im ersten Stock des alten Internatsgebäudes errichtet. Im Klimaladen konnten die SchülerInnen Einkäufe in verschiedenen Geschäften (Lebensmittel, Energie, Mode, Schreib- und Papierwaren und Abfall) tätigen, welche im Anschluss von den Jugendlichen selbst auf ihre Klimafreundlichkeit geprüft wurden.
Klimaladengeschäft Textilien Klimaladengeschäft Textilien
Handyabteilung - Rohstoffe Handyabteilung - Rohstoffe
Lebensmittelabteilung - Transportwege Lebensmittelabteilung - Transportwege
Energieverbrauch Leuchtmittel Energieverbrauch Leuchtmittel
Klimaladen Klimaladen
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Am Elisabethinum wurde im Schuljahr 2018/19 in Kooperation mit der EuRegio Salzburg - Berchtesgadener Land - Traunstein die Ausstellung Klimaladen im ersten Stock des Internatsgebäudes errichtet.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Der Klimaladen ist als Wanderausstellung ein Werkzeug um SchülerInnen über "Klimaauswirkungen unseres Konsums aufzuklären, Verantwortungsbewusstsein zu wecken und konkrete Anregungen für klimafreundlichen Konsum zu geben".
Am Elisabethinum wurde im Schuljahr 2017/18 in Kooperation mit der EuRegio Salzburg - Berchtesgadener Land - Traunstein die Ausstellung Klimaladen im ersten Stock des alten Internatsgebäudes errichtet. Im Klimaladen konnten die SchülerInnen Einkäufe in verschiedenen Geschäften (Lebensmittel, Energie, Mode, Schreib- und Papierwaren und Abfall) tätigen, welche im Anschluss von den Jugendlichen selbst auf ihre Klimafreundlichkeit geprüft wurden.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
2

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
nein

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kooperation mit der EuRegio Salzburg - Berchtesgadener Land - Traunstein
Neben den Schülerinnen des Elisabethinums besuchten insgesamt 620 Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulen der Gemeinde St Johann die Ausstellung in unserem Haus.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Eröffnung der Ausstellung mi Ehrengästen und einer Expertin seitens der EuRegio; Dokumentation auf der Schulhomepage und in verschiedenen Printmedien

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Das Projekt wird in Form einer Diplomarbeit reflektiert/dokumentiert/evaluiert.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
verantwortungsvoller Konsum

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Rege Teilnahme der Nachbarschulen und Interesse der SchülerInnen an der Thematik

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Noch stärkeres Bewusstsein der SchülerInnen für klimafreundlichen Konsum

Wo liegen unsere Stärken?
Kooperationsbereitschaft und gute intraschulische Zusammenarbeit; SchülerInnen mit einem Bewusstsein für regionale, klimafreundliche Einkaufsentscheidungen

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Erasmus+