ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

"Mission Energie Checker: Weniger ist mehr"

Jahresbericht des Schuljahres 2017/2018

Schule: Neue Mittelschule Frankenfels
KoordinatorIn: HD WILHELM Reinhard
DirektorIn: DNMS WILHELM Reinhard
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
Inhalt
Das Projekt "Mission Energie Checker: Weniger ist mehr" geht auf eine Initiative unseres Gemeinde-Energiebeauftragten zurück. Mitten im Schuljahr machte er uns auf das Projekt "Mission Energie Checker" des Landes NÖ und der ENU (Energie- und Umweltagentur NÖ) aufmerksam. Mit unserer Anmeldung zu diesem Projekt, das von 2018 bis 2012 läuft, sind wir eine von 30 Pilotgemeinden in Niederösterreich. Das Ziel der "Mission Energie Checker" ist, den Verbrauch von Wasser, elektrischer Energie und Heizungsenergie in öffentlichen Gebäuden zu überprüfen und mit geeigneten Maßnahmen innerhalb von jährlichen Gesamtabrechnungen zu reduzieren. Verringern sich die Kosten von einer Jahresrechnung zur nächsten, bekommen die Betreiber der öffentlichen Gebäude (Schulen, Kindergarten, Feuerwehrhäuser) die Hälfte des Differenzbetrages als finanzielle Zuwendung ausbezahlt.

Für uns als Schule sind Einsparungspotenziale sichtbar und Erfolge erwartbar. Einerseits wirken Volksschule und Neue Mittelschule seit dem Beschluss zur Teilnahme am Projekt verstärkt erzieherisch auf Kinder und Lehrpersonen ein. Andererseits werden überschaubare finanzielle Investitionen getätigt, wie z.B. Lampenwechsel auf LED-Leuchten oder die Installation von Bewegungsmeldern (z.B. auf den WC-Anlagen, wo das Licht sonst währen des gesamten Schultages brennen würde).
Mission Energie Checker: "Licht abdrehen" Mission Energie Checker: "Licht abdrehen"
Mission Energie Checker: Wasser sparen! Mission Energie Checker: Wasser sparen!
Die "Umwelt. Wissen. Fahne" weht ganzjährig Die "Umwelt. Wissen. Fahne" weht ganzjährig
Unsichtbaren Stromdieben auf der Spur Unsichtbaren Stromdieben auf der Spur
Was passiert mit dem gesammelten Plastikmüll? Was passiert mit dem gesammelten Plastikmüll?
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im Schuljahr 2019/2020 im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Das Schuljahr 2017/18 stellten wir unter den Titel "Weniger ist mehr". Wir griffen eine Initiative unseres Gemeinde-Energiebeauftragten und der ENU (Energie- und Umweltagentur Niederösterreich) auf und nehmen als eine von 30 Pilotschulen an der "Mission Energie Checker" teil. Die ENU und die Zukunftsakademie Mostviertel begleiteten unsere Jahresthema mit Workshops.

Die Ziele von "Weniger ist mehr" sind, den Verbrauch an Wasser, elektrischem Strom für die Beleuchtung und Heizungsenergie im Schulhaus zu reduzieren. Neben energiesparenden (Eindämmung des Verbrauches, Wechsel von Lampen, energiesparendes erzieherisches Verhalten) oder energiegewinnenden Maßnahmen (Photovoltaik) ist die Initiative für die Schule auch finanziell verlockend: Sinken im Jahreskostenvergleich die Ausgaben für Wasser, Strom und Heizungsenergie, bekommt die Schule die Hälfte der Ersparnis als Finanzielle Dotation in Form von zusätzlichem Geld für Lehrmittel, Schulveranstaltungen oder Buskosten refundiert.

Der Kostenvergleich begann mit Juli 2018 und dauert bis Juni 2021.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Das Projekt "Mission Energie Checker: Weniger ist mehr" geht auf eine Initiative unseres Gemeinde-Energiebeauftragten zurück. Mitten im Schuljahr machte er uns auf das Projekt "Mission Energie Checker" des Landes NÖ und der ENU (Energie- und Umweltagentur NÖ) aufmerksam. Mit unserer Anmeldung zu diesem Projekt, das von 2018 bis 2012 läuft, sind wir eine von 30 Pilotgemeinden in Niederösterreich. Das Ziel der "Mission Energie Checker" ist, den Verbrauch von Wasser, elektrischer Energie und Heizungsenergie in öffentlichen Gebäuden zu überprüfen und mit geeigneten Maßnahmen innerhalb von jährlichen Gesamtabrechnungen zu reduzieren. Verringern sich die Kosten von einer Jahresrechnung zur nächsten, bekommen die Betreiber der öffentlichen Gebäude (Schulen, Kindergarten, Feuerwehrhäuser) die Hälfte des Differenzbetrages als finanzielle Zuwendung ausbezahlt.

Für uns als Schule sind Einsparungspotenziale sichtbar und Erfolge erwartbar. Einerseits wirken Volksschule und Neue Mittelschule seit dem Beschluss zur Teilnahme am Projekt verstärkt erzieherisch auf Kinder und Lehrpersonen ein. Andererseits werden überschaubare finanzielle Investitionen getätigt, wie z.B. Lampenwechsel auf LED-Leuchten oder die Installation von Bewegungsmeldern (z.B. auf den WC-Anlagen, wo das Licht sonst währen des gesamten Schultages brennen würde).

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
88

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Beim Projekt "Mission Energie Checker: Weniger ist mehr" sind keine geschlechterspezifischen Lernzugänge zu berücksichtigen.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Zum Energiebeauftragten der Marktgemeinde Frankenfels (Herrn Alfred Hollaus)
Zur Mitarbeiterin der ENU (Energie- und Umweltagentur NÖ), Frau Ing. Rosemarie Wurm
Zum Bürgermeister der Marktgemeinde Frankenfels, Herrn Franz Grössbacher
Zur Zukunftsakademie Mostviertel mit Sitz in Amstetten (Fr. Mag, Isabella Trost, Fr. Mag. Rosemarie Pichler)

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Die Maßnahmen wurden in der Lehrerkonferenz präsentiert. Die einzelnen Klassenvorstände und die Lehrpersonen für die naturwissenschaftlichen Fächer erarbeiten die Ziele des Projektes mit den einzelnen Klassen. Die einzelnen Projektschritte und Bausteine werden über die Website unserer Schule www.nms-frankenfels.edupage.org und durch Printartikel in den Lokalzeitungen (Gemeindezeitung, NÖN, Bezirksblätter) kommuniziert.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Die "Mission Energie Checker: Weniger ist mehr" wird laufend reflektiert. Stets sichtbare Maßnahmen sind folierte, farbige Druckvorlagen der ENU (Licht ausschalten! Wasser sparen! Stoßlüften! Heizkörper: Türen schließen!), die in jeder Klasse beim Waschbecken, der Klassenzimmertür und den Lichtschaltern angebracht sind. Jeweils zwei Kinder pro Klasse werden wöchentlich alternierend als "Energie-Detektive" eingesetzt, die in der Klasse die Verantwortung zur Einhaltung der Energiesparmaßnahmen übernehmen.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
"Energie sparen"

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Schüler verhalten sich verantwortungsbewusster als früher, seitdem wir das Energiesparziel als Schulthema positioniert haben.
Ob sich die Maßnahmen auch finanziell für uns als Schule positiv auswirken, werden wir erstmals Ende Juni 2019 bei der nächsten Hauptabrechnung für Wasser/Strom/Heizung feststellen.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
In den letzten drei Jahren sind die Heizkosten und Wasserkosten im Schulhaus jeweils gestiegen, die Kosten für Strom leicht gesunken. Die Lehrpersonen haben erkannt, dass es durch erzieherisches Einwirken genügend Sparpotenziale gibt, um die Kosten zu senken.

Wo liegen unsere Stärken?
Wir sind kleine Teams von 14 Lehrpersonen an der Neuen Mittelschule und 8 Lehrerinnen an der Volksschule. Gerade dadurch lassen sich gemeinsame Ziele und Vorhaben leichter kommunizieren und verwirklichen. Wirklich große Themen werden bei uns generell mitgetragen. Keiner im Lehrerteam schert aus und "kocht sein eigenes Süppchen".

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule

Weitere Netzwerke
MINT, KidZ - Klassenzimmer der Zukunft, PLUS - Fachstelle für Gewaltprävention, Berufsorientierung.