ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

1. Jahresbericht des GRGX Laaerberg

Jahresbericht des Schuljahres 2015/2016

Schule: GRG 10 Laaer Berg Straße
KoordinatorIn: Dr. Eichinger Rene
DirektorIn: Mag. Heerstraß Karina
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Logo des Gartenprojekts Logo des Gartenprojekts
Beetneugestaltung Beetneugestaltung
Beetneugestaltung Beetneugestaltung
Beetneugestaltung Beetneugestaltung
Beetneugestaltung Beetneugestaltung
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im Schuljahr 2019/2020 im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Mülltrennung: Problembewusstsein gesunken trotz vorhandener Sammelstellen in den Klassenräumen. Unzureichende Trennung. Keine Aluminiumbehälter an der Schule vorhanden. Schulgarten: Kräuterbeet renoviert; Kräuter werden im Haushaltsökonomieunterricht und Laborunterricht verwendet. Neuanlage des Erdbeerbeets. Oberstufengarten: Geöffnet für Freiraumklassen und als Entspannungsraum. Bepflanzung noch in Arbeit. Unterstufengarten: Bienenhotel und Paradeispflanzen angelegt Biotop: wird für Laborunterricht genutzt. Enten und Insekten in großer Zahl vorhanden. Klassenprojekte im Schuljahr 2015/16: Wir helfen Flüchtlingskinder (5.Klasse): Besuch Flüchtlingsheim, Fußball, Spenden organisiert Auswirkung von Großkonzernen auf die Arbeitswelt (6. Klasse): Konsumverhalten, Ausbeutung Ökosystem Stadt am Beispiel Wien (7.Klasse): Gesundheits- und Bildungssystem Esskultur von unterschiedlichen Nationen (4. Klasse) Mikrohäuser (3. Klasse): Einfache Unterkünfte aus Naturmaterialien Wasser ist Leben (3.Klasse): Wasserversorgung und -aufbereitung Buffet: Alternativen zu Fast Food wurden geboten - Salate, Obst und Obstsalat, Yoghurt

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Gestaltung des Oberstufengartens

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
30

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
nicht

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Präsentation am ÖKOs Tag der Schule

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Überreichung von Pflanzen und deren Urkunden an spendende Lehrer

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Es ist seither möglich mit Klassen im Garten Unterricht zu erleben

Was wurde durch diese Maßnahme im Bezug auf das Jahresziel erreicht?
Natur kann erlebt werden, Gesundheitsförderung

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Das Angebot wurde angenommen; Es wurde um die Gestaltung des Nachmittagsbetreuungs- und Unterstufengartens gebeten.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Häufigere Freiluftklassen; SchülerInnen haben die Möglichkeit auch in der Pause aus dem Haus zu gehen.

Wo liegen unsere Stärken?
Gemeinschaftliche Planung und Durchführung

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken