ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Bewusster Umgang mit Ressourcen

Schule: Mary Ward Privatgymnasium und ORG
KoordinatorIn: Mag. Gruber Martina
DirektorIn: Dr. Zirbs Ulrike
Inhalt
Das ÖKOLOG Thema „Abfall vermeiden und Ressourcen nachhaltig nutzen“ wurde durch verschieden Projekte im Schulalltag verankert.
Zur Aufmunterung der Eltern und Belohnung der fleißigen SchülerInnen wurden am Elternsprechtag im Dezember 2015 von der 3 C Klasse fair gehandelte Naschereien aus dem Weltladen verkauft.
Beim Kleiderkreisel, schon ein fixer Programmpunkt, fanden auch heue
Begeisterung für die DOPPER Flaschen

Begeisterung für die DOPPER Flaschen

Untersuchung der Gemüseproben im Labor

Untersuchung der Gemüseproben im Labor

Klimabündnis Workshop

Klimabündnis Workshop

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 5

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Maßnahmen im Detail:
Gesunde Jause für caritative Zwecke (Young Caritas Flüchtlingshilfe); SIPCAN Folgezertifizierung; Gesunde Jause Führerschein der 1. Klassen; Beitritt zum Klimabündnis; Mary Ward Wanderung des Elternvereins; Theaterstück "Die Welle" von SchülerInnen für SchülerInnen und Spende der Einnahmen für Flüchtlingsprojekt; Orientierungstage für alle Klassen; Peer-Mediation; Weihnachtsaktion für Kinderheim; Biologie - Flohmarkt beim Tag der offenen Tür, Waldjugendspiele; Wirtschaftspraktikum der 7. Klasse ORG; Weiterführung der Mülltrennung; Reduktion der PET-Flaschen Menge durch Bestellung der wiederverwendbaren DOPPER Flaschen; Kleiderkreisel; Verkauf von Fair-Trade Produkten beim Elternsprechtag; GO FAIR Kaffee Automat; Untersuchung von Inhaltstoffen von biologischen, saisonalen Gemüsesorten und konventionell erzeugtem Gemüse; Teilnahme beim Bewegungsprogramm "Beat the Street"; Sportfest der Schülervertertung zum Schulabschluss

Maßnahme im Detail
Beschreibung der Maßnahme
Das ÖKOLOG Thema "Abfall vermeiden und Ressourcen nachhaltig nutzen" wurde fortgeführt und durch verschiedene Projekte im Schulalltag verankert.
Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
500
Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Es wurde darauf geachtet in gemischten Gruppen zu arbeiten.
Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
SIPCAN, DOPPER, WELTLADEN, KLIMABÜNDNIS, Privat Volksschule Mary Ward
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Schulhomepage, Jahresbericht, Elternbrief, interne Präsentation der Laboruntersuchungen, Plakate
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Verkaufszahlen der DOPPER Flaschen, Präsentation der Ergebnisse der Lebensmittelanalyse
Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Bewusster Umgang mit Ressourcen; Reduktion der PET-Flaschen, Verstärktes Zeichen nach außen durch Klimabündnis Beitritt
Wo liegen unsere Stärken?
Gleiche Zielsetzung und Zusammenarbeit innerhalb des Schulzentrums, Eigenständigkeit im Handeln