ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Amphibienschutzzaun in Ratschendorf

Schule: MS Deutsch Goritz
KoordinatorIn: Dipl. Päd. Ambach-Radl Elfriede
DirektorIn: Prof. Frisch Dominik, BEd.
Inhalt
Schüler:innen der MS Deutsch Goritz bauen Amphibienzaun und retten 869 Amphibien
Engagement und Naturschutzbewusstsein der Schüler:innen der 4. Klasse im Fokus

Die Schüler:innen der 4. Klasse der Mittelschule Deutsch Goritz haben durch den Bau eines Amphibienzauns erneut ihr Engagement für den Naturschutz unter Beweis gestellt. Organisiert wurde die Aktion von Gebietsbetreuer Bernd Wieser. Mit täglichen Zählungen und Kategorisierungen konnten sie 869 Amphibien sicher über die Straße bringen. Es wurde ein Zaun entlang der Straßenseite errichtet, um die Frösche vor Gefahren zu schützen. Die Schüler:innen waren begeistert, wenn sie die geretteten Amphibien in ihre neuen Lebensräume entlassen konnten. Die Schulleitung würdigte ihren Einsatz und betonte die Bedeutung des Engagements für den Umweltschutz. Der Bau des Amphibienzauns ist ein inspirierendes Beispiel für die Zusammenarbeit von Schüler:innen, Lehrer:innen und der Gemeinde im Einklang mit dem Schutz der Tierwelt.
Arbeiten am Amphibienzaun

Arbeiten am Amphibienzaun

Amphibienzaun

Amphibienzaun

aufgefangene Amphibien

aufgefangene Amphibien

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Die Schüler:innen der 4. Klasse der Mittelschule Deutsch Goritz haben durch den Bau eines Amphibienzauns erneut ihr Engagement für den Naturschutz unter Beweis gestellt.

Maßnahme im Detail
Beschreibung der Maßnahme
Errichtung eines Amphibienschutzzauns und Erhebung der wandernden Amphibien
Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
19
Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Alle Schüler:innen der 4. Klasse wurden gleichermaßen mit einbezogen.
Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Lebende Erde im Vulkanland
Verein zum Schutz der Blauracken im Natura 2000 Gebiet
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Bericht in der Gemeindezeitung und auf unserer Homepage
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Da Projekt wird im kommenden Jahr fortgesetzt und die Ergebnisse werden verglichen.
Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Der Bau des Amphibienzauns ist ein inspirierendes Beispiel für die Zusammenarbeit von Schüler:innen, Lehrer:innen und der Gemeinde im Einklang mit dem Schutz der Tierwelt.
Wo liegen unsere Stärken?
Die hohe Bereitschaft unserer Schüler:innen auch außerhalb der Unterrichtszeit sich dem Projekt zu widmen.