ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Kochkurse und eigenes Schulbeet

Schule: MS Gföhl
KoordinatorIn: OLNMS Weiß Karin
DirektorIn: Simlinger Mario
Inhalt
In Kooperation mit der Gemeinde Gföhl und Tut gut Niederösterreich wurden in der Ökoklasse 4c zwei Kochkurse mit der Ernährungsberaterin Birgitt Schwarzinger abgehalten. Dabei wurde auf die Regionaliät und Saisonalität der zubereiteten Speisen geachtet. Weiters wurde verschiedenes Gemüse aus dem eigenen Schulbeet gemeinsam in der Schulküche verkocht.
Kräuterschnecke bzw. Schulbeet

Kräuterschnecke bzw. Schulbeet

Gemüse ist gesund und schmeckt!

Gemüse ist gesund und schmeckt!

Unser gutes und selbst zubereitetes Essen

Unser gutes und selbst zubereitetes Essen

Aktiv in der Küche

Aktiv in der Küche

Das macht Spaß!

Das macht Spaß!

Voller Elan!

Voller Elan!

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 14

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Wir haben im letzten SJ mit Tut Gut und der Gemeinde Gföhl eine Kooperation gehabt. Es wurden in der 4c 2 Kochkurse abgehalten und es gab 2 Ernährungsvortäge in der 2c und in der 4c.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Mit den Schülern und Schülerinnen der 4c wurden gemeinsam mit Birgitt Schwarzinger von Tut gut 2 Kochkurse abgehalten. Es wurde regional und saisonal gekocht zum Teil mit Produkten aus unserem eigenen Schulgarten. Finanziell unterstützt wurden wir von der Gemeinde Gföhl. Weiters wurden auch 2 Ernährungsvorträge in den Klassen 2c und 4c abgehalten zu den Themen " Ernährungsmythen aufgedeckt" und "Ernährung und Körperbewusstsein."

Handlungsbereiche
Keine Handlungsbereiche vorhanden

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
50

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Buben wie Mädchen waren aktiv an den Projekten beteiligt.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Es gab Kooperationen mit der Gemeinde Gföhl und Tut gut Niederösterreich.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Das Projekt wurde in den sozialen Medien ( Instagram, Facebook), auf unser Homepage, in den Gemeindezeitungen und in der Lokalpresse veröffentlicht.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Das Projekt wurde genauestens geplant und durchgeführt und im Nachhinein im Deutsch- und Biologieunterricht nachbesprochen.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
test

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Es hat allen großen Spaß gemacht in der Küche aktiv zu werden.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Das Bewusstsein der Schüler und Schülerinnen für regionale und saisonale Küche wurde gesteigert.

Wo liegen unsere Stärken?
Eine unserer Stärken ist die sehr gut funktionierende Zusammenarbeit mit der gemeinde Gföhl.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
In Deutsch, Biologie und Religion.

Weitere Netzwerke
Tut gut, Umwelt Wissen