ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

HAK/HLW Reutte setzt mit Kleidertauschaktion ökologische Akzente

Schule: HAK Reutte
KoordinatorIn: Mag. Mohr Jasmin, BA
DirektorIn: MMag. Hohenrainer Werner
Inhalt
Eine neue Diplomarbeitsgruppe hat sich dem Thema Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und Ökologie angenommen. Neben der theoretischen Auseinandersetzung mit dem Thema wurde auch eine Kleidertauschaktion an der Schule geplant und realisiert. Diese Aktion wurde sehr gut angenommen und als äußerst gelungen bewertet.
Ein Eindruck von der Kleidertauschaktion.

Ein Eindruck von der Kleidertauschaktion.

Ein Eindruck von der Kleidertauschaktion.

Ein Eindruck von der Kleidertauschaktion.

Ein Eindruck von der Kleidertauschaktion.

Ein Eindruck von der Kleidertauschaktion.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Eine neue Projektgruppe im Rahmen der Diplomarbeit für ÖKOLOG begeistern und mit kleinen Projekten die ökologische Verbesserung der HAK Reutte vorantreiben.

Maßnahme im Detail
Beschreibung der Maßnahme
Gemeinsam mit der HLW Reutte wurde eine schulinterne Kleidertauschaktion umgesetzt. Schüler/innen haben Kleidung mit an die Schule gebracht und pro Stück einen Coupon zum Austausch gegen ein anderes erhalten. Die Aktion lief über zwei Tage und war ein voller Erfolg.
Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
2
Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
-
Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Es gab eine Kooperation mit der ISSBA Reutte, denn die übrig gebliebenen Kleidungsstücke wurden im Anschluss an die Aktion gespendet.
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Öffentlichkeitsarbeit erfolgte über Flyer und Plakate, sowie den Social Media Account der Schule.
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Eine Reflexion erfolgt im Rahmen der Diplomarbeit, in welcher das Projekt thematisiert wird.
Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Schüler/innen haben das Bewusstsein erlangt, dass Kleidung auch getauscht und gespendet werden kann und nicht weggeworfen werden muss, sobald kein Eigenbedarf mehr besteht.
Wo liegen unsere Stärken?
Als kleine Schule erreichen wir all unsere Schüler/innen auf persönlicher Ebene.