ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Die Lutherschule setzt sehr viele Umweltaktivitäten um

Schule: Evangelische PVS Lutherschule Währing
KoordinatorIn: Mag. Dlouhy Nina, BEd
DirektorIn: Mag. Dlouhy Nina, BEd
Inhalt
* Ackerschule / Gemüsebeet mit 9 Reihen Gemüse
* Wurmkiste zur Reduzierung von Biomüll sowie Düngung des Gemüsebeetes
* eine zusätzliche Plastik-Mülltonne im Innenhof
* Gesunde Jause mit Vollkornprodukten
* 1x pro Monat eine Bio-Gemüse-Kiste pro Klasse
* Blauli unser Umwelt-Maskottchen begleitet unsere Projekte
* Referate und Projekte zum Thema Gemüse und Pflanzen (Frühblüher)
* Wasserschule
und vieles mehr
Unser Umweltzeichen Maskottchen 
* von allen Schüler:innen abgestimmt und ausgewählt 
* nachgenäht 
* begleitet uns bei allen Umweltprojekten der Schule

Unser Umweltzeichen Maskottchen * von allen Schüler:innen abgestimmt und ausgewählt * nachgenäht * begleitet uns bei allen Umweltprojekten der Schule

Gemüseprojekte rund um die Ackerschule

Gemüseprojekte rund um die Ackerschule

Beim Wald- und Wiesentag mit der 1A

Beim Wald- und Wiesentag mit der 1A

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Neu im Acker-Team: Marie, unsere Native-Speakerin
(Peter Negl arbeitet nicht mehr an der Lutherschule)

Tolle Verknüpfung mit Englisch als Unterrichtssprache

Eine Umweltgruppe gibt es (noch) nicht

Maßnahme im Detail
Beschreibung der Maßnahme
Umweltzeichen-Projekte in allen Klassen - teilweise auch mit Englisch als Unterrichtssprache ergänzt
Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
140
Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
wir versuchen immer wieder alle Lernzugänge zu ermöglichen bzw. abzudecken.
zB bei den Ateliertagen dürfen unsere Schüler:innen sich die Themen, die sie am meisten interessieren, aussuchen. Bei den einzelnen Stationen versuchen die Pädagog:innen so viel wie möglich Lernangebote zu offerieren, die handeln und spielerisch erprobt werden können.
Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Wir sind eine Wasserschule und trinken nur Wasser bzw. ungesüßten Tee;
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
eigene Social-Media-Kanäle (Diakonie Bildung)
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
die Wasserflaschen sind leider nach mittlerweile einigen Jahren nicht mehr so stark vertreten/in der Schule ersichtlich; eine Umfrage ergab, dass die Kinder die Verschlüsse nicht so gerne mochten
Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Auch der Hort hat dies aufgenommen - alle trinken nur Wasser
Wo liegen unsere Stärken?
Wir arbeiten sehr projektorientiert und differenziert und beziehen Eltern stark ein, die Interesse zeigen oder über Fachwissen verfügen.