ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Gesund und satt in Anger

Schule: VS Anger
KoordinatorIn: Pauritsch Eva-Maria, BEd.
DirektorIn: VD Gindra-Vady Brigitte
Inhalt
Die ganze Schule hat sich intensiv mit gesunder Ernährung auseinander gesetzt. Im Sachunterricht wurden mehre Themen zu Lebensmitteln erarbeitet. zB Ernährungspyramide, Getreide, Apfel, Kürbis.
Durch einen regionalen Anbieter wurden Äpfel für die Jausenpause angeboten. Auch die Schulmilch wird seit letztem Jahr regional in Mehrwegflaschen angeboten.
Mehrere Klassen, besonders die 4., haben regelmäßig gemeinsam gekocht.
Besuche am Obsthof Schloffer und dem Friesengestüt Töchterlehof mit Verkostung fanden statt.
Im Rahmen des Klimaprojektes stellten ein regionaler Bauernhof und eine Imkerei ihre Arbeit und Produkte vor.
Die Kinder könnten sich daher ein umfangreiches Wissen und Bewusstsein für die Themen Ernährung, Gesundhet, Regionalität und Saisonalität aneignen.
Mitten im Geschehen

Mitten im Geschehen

Weihnachtskekse backen

Weihnachtskekse backen

selbst hergestellte Kürbissuppe

selbst hergestellte Kürbissuppe

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Ziel 1:Im Sachunterricht wurden mehre Themen zu Lebensmitteln erarbeitet. zB Ernährungspyramide, Getreide, Apfel, Kürbis.
Durch einen regionalen anbieter wurden Äpfel für die Jausenpause angeboten. Auch die Schulmlch wird seit letztem Jahr regional in Mehrwegflaschen angeboten.
Mehrere Klassen, besonders die 4., haben regelmäßig gemeinsam gekocht.
Besuche am Obsthof Schloffer und dem Friesengestüt Töchterlehof mit Verkostung fanden statt.
Im Rahmen des Klimaprojektes stellten ein regionales Bauernhof und eine Imkerei ihre Arbeit und Produkte vor.

Ziel 2: Die Waldtage fanden wie gepant statt. Durch die Waldpädagogen wurde den Kindern viel Wissenswertes über den Wald im Jahreszeitenlauf nähergebracht.

Maßnahme im Detail
Beschreibung der Maßnahme
Die ganze Schule hat sich intensiv mit gesunder Ernährung auseinander gesetzt. Im Sachunterricht wurden mehre Themen zu Lebensmitteln erarbeitet. zB Ernährungspyramide, Getreide, Apfel, Kürbis.
Durch einen regionalen Anbieter wurden Äpfel für die Jausenpause angeboten. Auch die Schulmilch wird seit letztem Jahr regional in Mehrwegflaschen angeboten.
Mehrere Klassen, besonders die 4., haben regelmäßig gemeinsam gekocht.
Besuche am Obsthof Schloffer und dem Friesengestüt Töchterlehof mit Verkostung fanden statt.
Im Rahmen des Klimaprojektes stellten ein regionaler Bauernhof und eine Imkerei ihre Arbeit und Produkte vor.
Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
117
Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Das Thema ist geschlechtsneutral für alle wichtig.
Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Reigionaler Milchproduzent
regionales Obsthof
Firesengestüt Töchterlehof
regionaler Bauernhof mit Fleischproduktion
regionale Imkerei
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Mehrere Artikel wurden in der Gemeindezeitschrift Blick um Anger und auf der Schulhomepage veröffentlicht.
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Im Zuge des Klimaprojektes fand ein Abschlussfest mit Kindern und Angehörigen statt.
Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Ein Teil der gesunden Jause wird nun durch die Schule angeboten.
Wo liegen unsere Stärken?
Am Standort und dem engagierten Personal