ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Jahresbericht der VS Gleisdorf

Schule: Volksschule Gleisdorf
KoordinatorIn: Dir. Karner Martina, BEd.
DirektorIn: Dir. Karner Martina, BEd.
Inhalt
Vielfältige Aktionen in den unterschiedlichen Bereichen der nachhaltigen Bildung und Schulentwicklung bereichern unseren Unterricht an der Umweltschule Gleisdorf.
Im Schuljahr 2022/23 bildeten unser Landwirtschaftsprojekt sowie die Digitalisierung die Schwerpunkte im Unterrichtsgeschehen.
Besuch am Obstbauernhof

Besuch am Obstbauernhof

Besuch am Obstbauernhof

Besuch am Obstbauernhof

Besuch am Schafbauernhof

Besuch am Schafbauernhof

Besuch in der Backstube des Bauernhofers

Besuch in der Backstube des Bauernhofers

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 5

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Hinsichtlich der Ziele im Schulentwicklungsplan wurde der Atelierunterricht für die 2. und 3. Klassen mit diversen unterschiedlichen Angeboten durchgeführt, sowie im Bereich der Digitalisierung durch eine Fortbildung/Elternabend zu digitalen Medien und Projekt in den Klassen der bewusste Umgang mit Medien geschult sowie eine fixe wöchentliche IT Stunde eingeführt. Die VS Gleisdorf wurde erneut als e-education Expertschule ausgezeichnet.

Bereich Lebensraum und Mobilität:
Straßenmalaktoin, Umfrage Mobilität, Verkehrserziehung und Verkehrserziehungstheater, Einführung der Schulstraße, Radfahrtraining für alle Schulstufen, Aktion Pedibus, Straßenmalaktion "Blühende Straßen"
Bereich Digitalisierung + Medien:
laufende Information in den Konferenzen, Projekt "Cyberkids" in den 4. Klassen, Fortbildung und Elternabend "Digitale Medien", e-educaton Expertschule
Bereich soziale und globale Gerechtigkeit:
Aufbau Schulsozialarbeit , Soziale Projekte in den Klassen, Elternabend un Fortbildung "Mobbing"
Bereich Gesundheit und Wohlbefinden:
Fokus auf sportliche Aktivitäten (Schwimmkurs, zusätzliche Sportangebote), Lüftungsgeräte in den Klassen, Gesunde Jause als Schwerpunkt
Bereich Umwelt:
SCHILF "Draußen unterrichten", Schülerparlament und laufende Besprechungen in den Konferenzen, Umweltpeers
Landwirtschaftsprojekt. Unverb. Übung "Grüner Daumen"
Bereich Nachhaltige Ressourcennutzung:
Planung einer Photovoltaikanlage, Projekt " Kids meet energy", SCHILF zur Energiegewinnung in Gleisdorf
Bereich Klima:
Klimameilenaktion
Bereich nachhaltiges Wirtschaften und Konsum:
Wiederverwendung von alten Schulmaterialien, bewusster Einkauf nach Kriterien des Umweltzeichens

Maßnahme im Detail
Beschreibung der Maßnahme
Landwirtschaftsprojekt der VS Gleisdorf
Die VS Gleisdorf hat sich das Ziel gesetzt, den SchülerInnen wieder die Vielfalt der bäuerlichen Sparten und Produkte näherzubringen und vor allem den Weg der Nahrungsmittel sowie vielfältiger anderer Produkte kennenzulernen.
Unter dem Motte "Sehen, riechen, tasten, schmecken - am Bauernhof in allen Ecken"
werden diverse landwirtschaftliche Betriebe in der nähreren Umgebung besucht.
Die SchülerInnen sollen die vielfältige Arbeit der Bauern kennenlernen sowie das Bewusstsein für nachhaltige Produktion und Ressourcenschonung entwickeln.
Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
240
Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Dieses Thema ist unabhängig von geschlechterspezifischen Lernzugängen zu sehen.
Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Verschiedene Landwirtschaftbetriebe im Umfeld von Gleisdorf wurden besucht:
Bauernhof Spielhofer
Obstbauernhof Reiter
Schafbauerin Meissl
Imkerei Bischof
Kernothek Wollsdorf
Die Bäuerinnen der Umgebung präsentieren sich auch jährlich über den Aktionstag der BäuerInnen der Landwirtschaftskammer.
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Das Projekt läuft bereits über viele Jahre an der VS Gleisdorf und wird immer wieder auf der Homepage bzw. im Stadtjournal durch diverse Berichterstattungen veröffentlicht
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Die Evaluation/ Reflexion erfolgt durch Gespräche mit den Kindern, welche auch Berichte in ihrer Umweltmappe gestalten.
Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Durch unsere Bauernhofbesuche wächst das Verständis für unsere Lebensmittel und den Wert einer gesunden Jause.
Wo liegen unsere Stärken?
Kontakt zu vielfältigen landwirtschaftlichen Betrieben