ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Hochwertige Bildung und Zugang zu freien Bildungsressourcen an der HAUP

Schule: Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik Wien
KoordinatorIn: Mag Salzmann-Schojer Katharina, BEd.
DirektorIn: Dr. Haase Thomas
Inhalt
Die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik ist als erste Pädagogische Hochschule in Österreich OER Hochschule. Offener Zugang zu Wissen und freien Bildungsressourcen stehen im Fokus dieser Auszeichnung. Auf "openHAUP" finden Sie zukünftig Materialen aus dem Agrar- und Umweltbereich.
Ein Lehrender der HAUP wurde für die Teaching Clinic mit dem Ars Docendi Staatspreis ausgezeichnet.
BINE und darauf basierend die Grüne Pädagogik bilden das Pädagogische Fundament unserer Aktivitäten.
Rückblick
Umweltbildung/ÖKOLOG ist auch in der Leistungsvereinbarung angesprochen.
Ja
Lernort PH
Ausbildung
Die auf der Bildung für Nachhaltige Entwicklung basierende Leitpädagogik des Hauses , die „Grüne Pädagogik“ wird sowohl als eigene Lehrveranstaltung angeboten als auch direkt in den Lehrveranstaltungen exemplarisch gelehrt und gelernt.
Für ABB 240 und ABB 240B - Studierende ist die Lehrveranstaltung „Umweltzertifizierung in Bildungsinstitutionen“ als Pflichtlehrveranstaltung der Fachdidaktik für alle zu absolvieren. Im Rahmen der Lehrveranstaltung Bildungsmanagement werden Bildungsprojekte zu „grünen Themen“ geplant und umgesetzt.
Umweltzertifizierung und ihre Maßnahmen sind zentraler Bestandteil der Studieneingangsphase für alle Studienrichtungen
Fortbildung
Die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik organisiert für die Lehrenden zahlreiche Seminare und Weiterbildungen im Rahmen der Hochschuldidaktik. Die Seminarreihe dient der Weiterentwicklung der Lehrenden und der Lehre an der Hochschule und ist so auch eine wichtige Maßnahme in der Qualitätsentwicklung. In den letzten Jahren wurden zwei große Schwerpunkte in der Hochschuldidaktik gesetzt: Grüne Pädagogik und E-Learning
Grüne Pädagogik ist das Konzept zur Umsetzung der Bildung für Nachhaltigen Entwicklung an der Hochschule. Ziel der Fortbildungen in diesem Bereich war es und ist es, die Lehrenden dabei zu unterstützen, ihre Lehre in Richtung einer „Grünen Pädagogik“ weiterzuentwickeln. Im Fokus stand hier nach der theoretischen Fundierung des Konzepts die konkrete Umsetzung in Lernsettings.
Weiterbildung / Lehrgänge
Folgende Hochschullehrgänge werden/wurden angeboten:
Agrarkommunikation - Dialog mit der Gesellschaft; Ethik unterrichten; Gartenpädagogik; HIPS-Reittherapie; Lebensmittelwissen; Lernraum Natur; u.v.m
Aktivitäten des ÖKOLOG-Teams an der PH
Siehe Dokumentation Umweltzeichen und Berichte Ökolog PH-Treffen
Umsetzung relevanter Maßnahmen bezogen auf den Betrieb:
Siehe Dokumentation Umweltzeichen
Umsetzung relevanter Maßnahmen bezogen auf den Betrieb
Siehe Dokumentation Umweltzeichen und Berichte Ökolog PH-Treffen
Umsetzung relevanter Maßnahmen bezogen auf den Betrieb:
Siehe Dokumentation Umweltzeichen

Ein Highlight: Kooperation Mensa-Pächter mit Studierenden in Hinblick auf Bezug von Produkten von Studierenden für die Mensa (Erdäpfel, Buchweizen....)
Verbreitungszentrum PH
Maßnahmen an Praxisschulen an der PH
Laufende Weiterbildungsangebote für Lehrkräfte und Schulentwicklung unter Berücksichtigung von z.B. Umweltzeichenkriterien
Studierende können im Rahmen ihrer Praktika Aktivitäten anbieten. Eine hohe Anzahl der Praxisschulen sind Umweltzeichen- und/oder Ökologschulen
Maßnahmen an Praxisschulen im Umfeld
Laufende Weiterbildungsangebote für Lehrkräfte und Schulentwicklung unter Berücksichtigung von z.B. Umweltzeichenkriterien
Studierende können im Rahmen ihrer Praktika Aktivitäten anbieten. Eine hohe Anzahl der Praxisschulen sind Umweltzeichen- und/oder Ökologschulen
Aktivitäten im Rahmen des Regionalteams
kein Regionalteam
Entwicklungszentrum PH - Forschung und Innovation
Allgemeine Forschungsarbeiten (Seminar- bzw. Bachelorarbeiten)
BA Theresa Günder: Vermittlung von Naturerfahrungen durch naturpädagogische Angebote für elektronische Medien
BA Eva-Maria Hauthaler: Einstellungen österreichischer Junglandwirte und Junglandwirtinnen in Bezug auf eine umweltgerechte und nachhaltige Landwirtschaft und Anforderungen, sowie Wünsche an die landwirtschaftliche Beratung und Förderung.
BA Elena Holzer: Integration von Green Care an landwirtschaftlichen Schulen in Österreich.

Hier ist nur ein kleiner Auszug an Arbeiten dargestellt.
Forschungsprojekte (ProfessorInnen)
Scheuch, M. & Heidinger, C. Finale einer Längsschnittstudie zur Evolution in allgemeinbildenden höheren Schulen
Payrhuber, A. Wirkung von Agrar- und Umweltkommunikation in audiovisuellen Formaten auf österreichische Rezipienten
Langer, M. & Maurer, N. Potenziale klimafreundlicher Mobilität als Grundlage für eine klimaneutrale HAUP
Kirner, L. & Stürmer, B. Innovationen für bestehende Aufzucht- und Mastställe für Schweine in Österreich (IBeSt) – zum Wohl von Tier und Mensch
Kirner, L. Was wir von erfolgreichen Landwirtinnen und Landwirten lernen können
Paschold, L. Evaluation und Weiterentwicklung des Agrar- und Umweltpädagogikstudiums in Wien. Erkenntnisse für attraktive Studienangebote an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik
Berger, E. Digitale Kompetenzen für agrarische Berater*innen und Erwachsenenbildner*innen in Österreich — Teil 1: Einfluss der Coronazeit auf die Veränderung der digitalen agrarische Beratung und Erwachsenenbildung
Kirner, L. & Stürmer, B. Evaluierung bestehender Schweinemastställe in Qualitätsprogrammen in Bezug auf Wirtschaftlichkeit — IBeSt+
Hobusch, U., Scheuch, M., Stürmer, B. & Kirner, L. Die Teaching Clinic in der Agrar- und Umweltbildung
Forstner-Ebhart, A. Der Berufseinstieg im Kontext der Lehrer*innenbildung. Eine Längsschnittstudie im österreichischen Bildungssystem. Ein Kooperationsprojekt der Pädagogischen Hochschulen Österreichs
Forstner-Ebhart, A. Future Skills – Herausforderungen für die Lehrer*innenbildung
Kralicek, B. & Langer, M. CLILEDGE - Eine Studie zum Einfluss von Content and Language Integrated Learning auf den Wissenserwerb in Berufsbildenden Höheren Schulen
Vogl, I. Analyse von Jobausschreibungen im Bereich der Umweltbildung - Nachgefragte Arbeitsfelder für Umweltpädagoginnen und Umweltpädagogen
Forstner, A. & Scheuch, M. NECTAR – Transformatives Lernen in Agrar- und Umweltbildung
Unterrichtsvorbereitungen mit ökologischem Inhalt
Unterrichtsvorbereitungen mit ökologischem Inhalt:
siehe Umweltzeichen: 75% der Lehrveranstaltungen weisen ökologische Inhalte auf

Hochschule ist OER-Hochschule - U-Materialen werden frei zur Verfügung gestellt. Auch auf der Website https://www.gruene-paedagogik.at/
finden sich zahlreiche U-Materialien
Maßnahme im Detail
Bezeichnung der Maßnahme / des Projekts
Die Teaching Clinic in der Agrar- und Umweltbildung
Beschreibung: Was wurde durch diese Maßnahme erreicht?
Würdigung der Jury im Rahmen des Ars Docendi Staatspreis (short-list) 2023

Mit der hier vorgestellten „Teaching Clinic“ wird ein Lehrbeispiel gewürdigt, das auf geschickte Weise vermag, die didaktischen Ansätze des forschenden Lernens und des Service Learning sinnvoll zu verknüpfen. Die „Teaching Clinic“ strebt an, dass das Lernen in der Lehrveranstaltung im Sinne des Service Learning auch einen unmittelbaren Beitrag für die Gesellschaft leisten soll. Dies wird dadurch erreicht, dass Studierende des Lehramtes im Modus des Design-Based-Research arbeiten, und folglich, dass die Bearbeitung einer Problemstellung mit dem Entwickeln realistischer Lösungsansätze im konkreten Praxiskontext verknüpft wird. Forschend nähern sie sich den Herausforderungen und Fragen an, die Lehrerinnen und Lehrer zuvor aus ihrer schulischen Lehrpraxis in die „Klinik“ eingebracht haben. Den Studierenden ermöglicht dieses Vorgehen, dass sie im Forschen in direkter Nähe zur jeweiligen schulischen Lehrsituation arbeiten, die dortigen Rahmenbedingungen und Beteiligten kennenlernen, gezielt didaktische Handlungsoptionen entwickeln und in Kooperation mit den Lehrkräften erproben können. Das komplexe Lehrkonzept lädt die Studierenden ein, die eigenen Forschungskompetenzen auszudifferenzieren und den Wert einer forschenden Perspektive für die eigene spätere Lehrpraxis zu reflektieren. Schließlich trägt es dazu bei, aktuelle Herausforderungen der schulischen Lehre bereits im Studium kennenzulernen und zu bearbeiten. Die Jury erachtet die „Teaching Clinic“ als hervorragendes Beispiel dafür, wie akademische Lehre die Verbindung von forschungsbasierten Erkenntnissen und beruflicher Praxis für Studierende erfahrbar und für die Schulrealität nutzbar machen kann, und ehrt sie daher mit einem Platz auf der diesjährigen Shortlist.

Dr.in Angelika Thielsch
Georg-August-Universität Göttingen
Welche der Qualitäten aus den „Qualitätskriterien“ wurden besonders angesprochen?
  • Lehr- und Lernmethoden
  • Sichtbare Veränderungen an der PH und in der örtlichen Gemeinde
  • Handlungsgestützte Perspektiven
  • Partizipation
  • Unterrichtsinhalte
  • Schulklima
  • Reflexion und Evaluation von BNE Initiativen auf Schulebene
  • Vernetzung und Partnerschaften
Welche Daten, Kennzahlen und Ergebnisse externer Rückmeldungen wurden berücksichtigt? (optional)
Froehlich, D. E.*, Hobusch, U.*, Edinger, T., Haring, Heuer, J., Pauls, G., Stolze, A. (2023). Service- Learning im Lehramt: Das Konzept der Teaching Clinic und Fallbeispiele aus Universität und Hochschule. journal für lehrerInnenbildung (jlb).
https://doi.org/10.35468/jlb-02-2023
Link auf spezifische Seite (optional)
https://teachingclinic.org/de/home-deutsch/
Dokument oder Unterrichtsmaterial 2
Bild
Netzwerke und Auszeichnungen
Fachdidaktikzentren
Wir arbeiten mit Fachdidaktikzentren im ökologischen Bereich zusammen (optional)
Ja
Zentrum
Keine Angabe
Thema
Keine Angabe
Zentrum
Keine Angabe
Thema
Keine Angabe
Sparkling Science
Wir arbeiten bei einem Sparkling Science Projekt mit (optional)
Ja
Titel des Projekts
Keine Angabe
Link zu näheren Informationen
Keine Angabe
Wir arbeiten in anderer Weise mit folgenden Institutionen zusammen:
Keine Angabe
Netzwerke
Die Pädagogische Hochschule kooperiert mit / ist Mitglied in anderen Netzwerken:
  • IMST (Innovationen Machen Schulen Top)
  • Erasmus+
andere Netzwerke (UNESCO, Gesunde Schule, Bewegte Schule etc.)
Keine Angabe
Die Pädagogische Hochschule hat folgende Auszeichnungen erhalten
  • Das österreichische Umweltzeichen
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA