ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Gesunde Ernährung - regional, biologisch, klimaschonend!

Schule: MS Nonntal
KoordinatorIn: Dipl.Päd. Theresia Lindner
DirektorIn: Mag. Schiendorfer Thomas
Inhalt
Im vergangenen Schuljahr haben wir unseren Schüler*innen eine gesunde Ernährung nahegebracht. In den PSL und Biologiestunden wurde das Thema in allen Klassen vertieft und es wurden gesunde Jausen durchgeführt. Die Kinder waren mit Begeisterung aktiv dabei.
In den Bildergalerien konnten dann alle die leckeren Rezepte der anderen bestaunt werden.
Auch die Workshops zu den Themen "Lebensmittel im Abfall", "Zuckerdetektive" und der "Wasserworkshop" stießen auf reges Interesse.

Da wir AVOS Gesundheitsschule sind, konnten auch die Lehrer*innen an Fortbildungen zum Thema "Gesundes Essen" teilnehmen. Ein besonderes Highlight war der vegetarische Kochkurs, von dem wir viele neue Kochideen mit nehmen konnten.
Interessantes entdecken beim Bienenspiel.

Interessantes entdecken beim Bienenspiel.

"Wo ist denn bloß die Königin?"

"Wo ist denn bloß die Königin?"

Bei einer gemeinsamen Jause schmeckt Gesundes besonders gut.

Bei einer gemeinsamen Jause schmeckt Gesundes besonders gut.

"Diese leckeren Aufstrich - Brote haben wir selber gemacht!"

"Diese leckeren Aufstrich - Brote haben wir selber gemacht!"

Allen schmeckt es.

Allen schmeckt es.

Auch die erste Klasse hat Spaß an einer gesunden Jause.

Auch die erste Klasse hat Spaß an einer gesunden Jause.

So einfach und doch so lecker.

So einfach und doch so lecker.

Information zum Klimaladen.

Information zum Klimaladen.

Was man selber herausgefunden hat, merkt man sich am besten.

Was man selber herausgefunden hat, merkt man sich am besten.

Einige Aufgaben sind ganz schön knifflig, aber im Team schaffen wir es.

Einige Aufgaben sind ganz schön knifflig, aber im Team schaffen wir es.

Konzentriertes Arbeiten.

Konzentriertes Arbeiten.

So wichtig ist unser Wasser.

So wichtig ist unser Wasser.

Die 3c beim Wasserworkshop.

Die 3c beim Wasserworkshop.

Voller Körpereinsatz bei den Experimenten.

Voller Körpereinsatz bei den Experimenten.

Wasser ist nicht nur zum Waschen da!

Wasser ist nicht nur zum Waschen da!

Die 2a war beim "Bienen - Workshop" mit großem Eifer dabei. Die Stationen mit den tollen Mikroskopen fand besonderen Anklang.

Die 2a war beim "Bienen - Workshop" mit großem Eifer dabei. Die Stationen mit den tollen Mikroskopen fand besonderen Anklang.

Ein Marmeladeglas ist ideal für das Müsli.

Ein Marmeladeglas ist ideal für das Müsli.

Gesunde Jause in der 1b.

Gesunde Jause in der 1b.

So lernen wir spielerisch, wie wir verhindern können, das es auf der Erde immer wärmer wird. Wenn alle zusammenhelfen, können wir viel erreichen.

So lernen wir spielerisch, wie wir verhindern können, das es auf der Erde immer wärmer wird. Wenn alle zusammenhelfen, können wir viel erreichen.

Was hat das Klima mit meiner Kleidung zu tun? Hier fanden wir es heraus.

Was hat das Klima mit meiner Kleidung zu tun? Hier fanden wir es heraus.

Die Wissenskärtchen sind jetzt richtig zugeordnet und so erfahren wir Interessantes.

Die Wissenskärtchen sind jetzt richtig zugeordnet und so erfahren wir Interessantes.

"Jetzt haben wir die Königin entdeckt! Wir wissen auch, warum sie jedes Jahr mit einem andersfarbigen Punkt gekennzeichnet wird."

"Jetzt haben wir die Königin entdeckt! Wir wissen auch, warum sie jedes Jahr mit einem andersfarbigen Punkt gekennzeichnet wird."

Mit der Schutzkleidung konnten wir ganz entspannt nah dabei sein.

Mit der Schutzkleidung konnten wir ganz entspannt nah dabei sein.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 6

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
* In allen Klassen wurde in den PSL und Biologiestunden das Thema gesunde Ernährung vertieft
und es wurde pro Semester mindestens eine gesunde Klassenjause durchgeführt. Weiters
bemühen wir uns um ein gesundes Schulbuffet.
* Zum Thema gesunde Ernährung nahmen alle Schüler*innen unserer 1. und 2.
Klassen an einem
"Zuckerworkshop" teil.
* Alle 3. und 4. Klassen erfuhren beim Arbeitsprojekt "Lebensmittel im Abfall"
Schockierendes über den sorglosen Umgang mit noch genießbaren
Lebensmitteln.
* Von Ende März bis 11. April hatten wir den Euregio "Klimaladen" an unserer
Schule ausgestellt,
der von allen Klassen eifrig besucht wurde.
* Im April haben die Schüler*innen der 3. und 4. Klassen in einem
zweistündigen Workshop die
Bedeutung der Ressource Wasser erkannt und dieses Wissen anhand
theoretischer und praktischer Aufgaben gefestigt.
* Durch die Zusammenarbeit mit dem Imkerverein Aigen, durften die
Schüler*innen der 2a die
Bienen hautnah erleben.
* Gemeinsam mit unserem Schulwart, dem Reinigungspersonal und unseren
Schüler*innen
wurde unserer Abfallsystem überarbeitet, übersichtlich gestaltet und um
Komposteimer in jedem Stockwerk erweitert.
* Einführung der "Regenbogenhefte";

Maßnahme im Detail
Beschreibung der Maßnahme
* In allen Klassen wurde in den PSL und Biologiestunden das Thema "gesunde Ernährung" erarbeitet und durch praktische Arbeiten vertieft. Die Schüler*innen halfen fleißig bei der Durchführung der gesunden Klassenjausen, die mindestens einmal pro Semester und pro Klasse durchgeführt wurden.
In einigen Klassen haben die Schüler*innen gesunde Rezepte nachgekocht und eine Fotodokumentation gestaltet, die in einer Bildergalerie dargestellt wurden und auch auf den Anschlagtafeln in Klasse und Schulhaus ausgestellt waren.
* Zum diesem Thema nahmen alle Schüler*innen unserer 1. und 2. Klassen an einem zweistündigen "Zuckerworkshop" teil. Referent*innen von AVOS berechneten mit den Jugendlichen den Zuckergehalt in den beliebten Softdrinks und machten auf die gesundheitlichen Risiken von zu viel Zuckerkonsum aufmerksam. Die Schüler*innen staunten besonders über die vielen Lebensmittel, in denen sich Zucker "versteckt".
* Unsere 3. und 4. Klassen erfuhren beim Arbeitsprojekt "Lebensmittel im Abfall" Schockierendes über den sorglosen Umgang mit noch genießbaren Lebensmitteln. Referent*innen von "Südwind" gaben Einblicke in den verschwenderischen Umgang vieler Menschen der westlichen Länder mit Nahrungsmitteln und erklärten die Auswirkungen auf die Welternährung und die Geldbörsen der unachtsamen Konsumenten. Da wir auch AVOS Gesundheitsschule sind, wurden die Kosten übernommen.
Weiters durften die 3. und 4. Klassen an einem von "Südwind" durchgeführten Workshop zum Thema "Wasser" teilnehmen. Die Schüler*innen lernten die Bedeutung von sauberem Wasser schätzen und staunten über die geringe Menge Süßwasser, die auf der Erde vorhanden ist. Gemeinsam wurden spielerisch Möglichkeiten erarbeitet, wie es für jeden Einzelnen möglich ist, Wasser zu sparen. Auch auf das Thema "Klimawandel" wurde eingegangen und wie kostbar Wasser in den kommenden Jahrzehnten sein wird.

* Von Ende März bis 11. April hatten wir den "EUREGIO Klimaladen" an der Schule ausgestellt.
Der Klimaladen ist als Mitmach-Ausstellung für alle ab 10 Jahren konzipiert. In fünf Stationen zu den Themenbereichen – Elektronik & Digitalisierung, Mobilität, Ernährung, Mode, Energie & Kreislaufwirtschaft – arbeiten die Schüler*innen analog/praktisch und digital.
Die Ausstellung wurde von den Klassen eifrig genutzt. Die Kolleg*innen haben die Arbeiten für die ersten und zweiten Klassen zum besseren Verständnis vereinfacht und eigene Aufgabenblätter erstellt.

* Durch die Zusammenarbeit mit dem Imkerverein Aigen durften die 25 Schüler*innen der 2a Klasse kostenlos an einem sehr interessanten Workshop teilnehmen.
An 5 Stationen konnte praktisch gearbeitet werden. Es gab eine Station mit Honigkostproben, an dem sortenreine Honigarten probiert werden konnten. An zwei Stationen konnte man mit Hilfe von Elektronenmikroskopen Körperteile von Bienen studieren und unterschiedliche Pollenarten bestaunen. Bei einem spannenden Bienenspiel konnte man sich Wissen zu Bienenarten, den Wesen im Bienenstock, Aufgaben der Arbeitsbienen usw. aneignen.
Für die Schüler*innen war das Spannendste natürlich der Bienenstock im Freien. Alle waren so mutig sich dem Stock zu nähern und sich das Treiben der Bienen genau anzusehen. Wir konnten auch die Bienenkönigin erkennen. Die Imker*innen halfen mit ihrer Erfahrung bei allen Stationen und wussten auf alle Fragen die richtige Antwort.

* Wir verwenden an unserer Schule "Regenbogenhefte", um auf Plastikumschläge verzichten zu können. Diese werden von einem Salzburger Familienbetrieb hergestellt, sind bunt und der Umschlag ist fester als bei Heften, die es in den Geschäften gibt. Alle Hefte werden von der Schule angekauft und können einmal wöchentlich in der großen Pause von den Schüler*innen erstanden werden.
Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
300
Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Nein, das war bei keinem unserer Projekt notwendig.
Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Referent*innen von AVOS und "Südwind"
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
AVOS Referent*innen führten einen Workshop mit theoretischen und praktischen Aufgaben durch. Erarbeitetes wurde in Form von Fotos und Postern in der Schule ausgestellt. Einige Themen finden sich auf der Schulhomepage und in der Schülerzeitung und werden auch bei den Klassenforen mitgeteilt.
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Ausstellungen, werden von anderen Klassen besucht und Themen im Biologieunterricht und einigen anderen Fächern gefestigt.
Wissen wurde in humorvoller Weise als "Kahoot Quiz" abgefragt.
Die Schüler*innen verstehen besser, warum an unserer Schule nur Wasser oder stark verdünnte Obstsäfte (in auffüllbaren Flaschen) getrunken werden.
Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die gesunde Jause/Ernährung hat einen sehr hohen Stellenwert.
Wo liegen unsere Stärken?
Wir können unsere Schüler*innen gut motivieren.