ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Nachhaltigkeits-Woche April 2023

Schule: BBS Weyer
KoordinatorIn: Mag. Dr. Kupfer Eva
DirektorIn: Mag. Aigner Eva
Inhalt
Es wurde ein großes Insektenhotel von allen Klassen gemeinsam gebaut und vor der Schule aufgestellt.
Alle Klassen waren im Ortsgebiet von Weyer Müll sammeln. Sie waren begeistert aber auch entsetzt ob der großen Menge, insgesamt wurden 199,5kg gesammelt!
Das Highlight der Woche war der Vortrag von Prof.Kromp-Kolb zum Thema "Keine Angst vor Klimaschutz"in unserer Schule. Am Abend wurde ein öffentlicher Vortrag organisiert, der innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war.
In unterschiedlichen Gegenständen wurde das Thema aufgegriffen: Zubereitung von veganen Fonds, musikalisch/bildnerische Auseinandersetzung mit Umweltsongs, Planspiel der EZA, Greenwashing, Nachhaltiger Tourismus, Statistik über den Energieverbrauch der Schule erstellen, Climate Change usw.
Mit der heurigen Nachhaltigkeits-Woche haben wir zum einen bewiesen, wie wichtig uns Engagement, Umweltschutz und Nachhaltigkeit ist. Und zum anderen, auf welch vielfältige Weise man dieses Thema bearbeiten kann.
Hurra, nach einer Woche Arbeit ist unser Insektenhotel fertig!

Hurra, nach einer Woche Arbeit ist unser Insektenhotel fertig!

bauen unter widrigsten Bedingungen

bauen unter widrigsten Bedingungen

Unglaublich, was man so alles beim Müll sammeln findet

Unglaublich, was man so alles beim Müll sammeln findet

Vortrag "Keine Angst vor Klimaschutz" von Prof.Dr. Kromp-Kolb

Vortrag "Keine Angst vor Klimaschutz" von Prof.Dr. Kromp-Kolb

Präsentation der Energie-Statistik durch die verantwortlichen Schülerinnen im Rahmen der Abschlussveranstaltung

Präsentation der Energie-Statistik durch die verantwortlichen Schülerinnen im Rahmen der Abschlussveranstaltung

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
die Nachhaltigkeits-Woche wurde als Schulkultur etabliert
der Termin nach den Osterferien bleibt
das Team besteht derzeit aus 2 Lehrerinnen
die Direktorin befürwortet dieses Projekt

Maßnahme im Detail
Beschreibung der Maßnahme
Nachhaltigkeits-Woche April 2023
In unterschiedlichen Gegenständen wurde das Thema bearbeitet, z.B: Green Washing, Nachhaltiger Tourismus, Planspiel der EZA, Zubereitung veganer Fonds, Musikalisch/Bildnerische Auseinandersetzung mit Umweltsongs, Statistik erstellen zum Energieverbrauch der Schule,...
Außerdem wurde ein großes Insektenhotel gebaut und vor der Schule aufgestellt. Mit Hilfe zweier externer Helfer durfte jede Klasse ein Fach selbst mit den passenden Materialien gestalten.
Zudem waren alle Klassen im Ortsgebiet von Weyer Müll sammeln. Mit Handschuhen und Müllbeuteln ausgerüstet haben die Jugendlichen 199,5kg Müll gesammelt!
Highlight war der Vortrag "Keine Angst vor Klimaschutz" von Prof.Dr. Kromp-Kolb. Sie hat sowohl in der Schule als auch am Abend im öffentlichen Vortrag beeindruckende Fakten erklärt.
Abschließend wurden wieder von jeder Klasse Sonnenblumen gesetzt.
Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
180
Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
-
Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Müll sammel - Aktion mit Abfallverband Steyr-Land
Insektenhotel bauen mit 2 externen Helfern
öffentlicher Vortrag von Prof.Dr. Kromp-Kolb
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
in Zeitungsartikeln
im Jahresbericht der Schule
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
mündliches Feedback der Schüler*innen
Evaluierungsgespräch des Organisationsteams
Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Es hat den Zusammenhalt innerhalb der Lehrerschaft gestärkt.
Wo liegen unsere Stärken?
kleines, feines Lehrer*innen-Team
engagierte Direktorin
wenige Schüler*innen, aber dafür immer wieder besonders engagierte