ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Gesunde Ernährung - Redewettbewerb

Schule: Mittelschule Neustadtl/D.
KoordinatorIn: Zehetgruber Karin, BEd
DirektorIn: Popp Heidi, BEd
Inhalt
Während des gesamten Schuljahres wurde immer wieder zum Jahresthema Gesunde Ernährung gearbeitet. Neben Ernährungsworkshops, Absolvierung des Trink- und Jausenführerscheins, dem Zubereiten eines gesunden Frühstückes, uvm. bildete den Höhepunkt dieser Beschäftigung der Rede-Wettbewerb, welcher in feierlichem Rahmen stattfand. Bei der Veranstaltung hatten jeweils zwei Vertreter_innen jeder Klasse die Gelegenheit, ihre in den Vorwochen erarbeiteten Reden zu einem selbstgewählten Thema vor der Schulgemeinschaft sowie zahlreichen Ehrengästen vorzutragen. Die Jury wählte letztendlich die drei Gewinnerinnen des Wettbewerbs nach vorgegebenen Kriterien aus. Zweifellos können aber wirklich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf ihre gezeigten Leistungen mehr als stolz sein.
Redewettbewerb

Redewettbewerb

Trink- und Jausenführerschein - 5. Schulstufe

Trink- und Jausenführerschein - 5. Schulstufe

Ernährungs-Workshop

Ernährungs-Workshop

Gesundes Frühstück zubereiten

Gesundes Frühstück zubereiten

Referate zu Obst und Gemüse

Referate zu Obst und Gemüse

Redewettbewerb

Redewettbewerb

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 6

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
1) Interessensgeleitetes Schulstufenprojekt wird jährlich durchgeführt.
2) Das Projektthema beinhaltet in mindestens zwei Schulstufen einen ökologischen Aspekt im Hinblick auf die Gestaltung einer lebenswerten Zukunft.
3) Das Schulstufenprojektthema wird fächerverbindend bearbeitet.
4) Für die intensive, selbstbestimmte und individuelle Auseinandersetzung mit einem Projektthema gibt es mindestens einen Lernbürotag, an dem der stundenplanmäßige Unterricht aufgelöst wird.
5) Jeder Lernende wird angehalten, Ende Mai das Projektprodukt fertig zu haben.

Maßnahme im Detail
Beschreibung der Maßnahme
Projekt Redewettbewerb zum Jahresthema: Gesunde Ernährung

Projektbeschreibung
Wir haben uns in diesem Schuljahr intensiv mit dem Thema Ernährung auseinandergesetzt und in allen Schulstufen Aktivitäten und Workshops dazu geplant und umgesetzt.
Es war und ist uns ein großes Anliegen, dass sich die Schülerinnen und Schüler unserer Mittelschule mit dem Thema Ernährung nicht nur beschäftigen, sondern auch Möglichkeiten finden, das Erfahrene und Gelernte in ihrem realen Leben umzusetzen.

Teilgenommen am Projekt hat die ganze Schule.
Es haben sich alle Lehrerinnen und Lehrer mit der Thematik auseinandergesetzt und kleine Unterprojekte gestartet, das Großprojekt „Redewettbewerb“ wurde von zwei Lehrerinnen ausgearbeitet. Die Durchführung erfolgte in allen 4. Schulstufen unter Beteiligung aller Lehrerinnen und Lehrer in Form von Projekttagen, an welchen die Reden ausgearbeitet wurden. Alle 106 Schülerinnen und Schüler haben am Redewettbewerb, sprich an der Ausarbeitung des jeweiligen Themas sowie am Vortragen im Kleingremium teilgenommen. Die besten 12 Schülerinnen und Schüler (genaue Auswahlkriterien) referierten dann in der Endausscheidung beim großen Redewettbewerb unter Beurteilung einer vorher festgelegten Jury (Bürgermeister, Pfarrer, …) vor allen Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer der Schule.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Kultur des Lehrens und des Lernens
Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
106
Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten an individuellen Beiträgen. Der Austausch erfolgte in Kleingruppen.
Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Es wurden in jeder Klasse Ernährungs-Workshops zum Thema "Gesunde Ernährung" in Form von Gruppenarbeiten, theoretischem Input und Kochsequenzen mit der Ernährungsberaterin Elisabeth Pachucki durchgeführt.
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Jede Schülerin und jeder Schüler konnte nach dem Projekttag eine fertige Rede vorweisen und zu einem späteren Zeitpunkt vor der Klasse sowie den Eltern bei den KEL-Gesprächen präsentieren.
Weiters wurden die 12 besten Reden ausgewählt, die von ihren Vortragenden bei einem Redewettbewerb in feierlichem Rahmen unter einer vorher festgelegten Jury (Bürgermeister, Pfarrgemeinderat, Herr Pfarrer, Wirtschaftstreibenden, ...) und zahlreichen Ehrengästen (Schulqualitätsmanagerin, ...) präsentiert.
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Die Akzeptanz des zu bearbeitenden Themas wurde mit einem Fragebogen mittels Forms evaluiert. Weiters gab es Feedback in Form von Zielscheiben, wo zum Beispiel reflektiert wurde, in welchen Unterrichtsfächern zum Thema gearbeitet wurde, ob die Redethemen frei gewählt und die Aufgaben selbstbestimmt bearbeitet werden konnten, ob analoge und digitale Arbeitsmittel eingesetzt werden konnten, in wie weit Arbeitsaufträge verständlich waren und die Zeit frei eingeteilt werden konnte.
Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Bewusstes Aufzeigen, warum gesunde Ernährung wichtig ist - Kinder greifen bewusster zu gesünderen Lebensmitteln, trinken vermehrt Wasser und denken an die tägliche Portion von Obst und Gemüse. Ebenfalls findet vermehrt überlegtes Handeln beim Konsum von Lebensmitteln und deren Verschwendung statt.
Wo liegen unsere Stärken?
Kreativität, Wertschätzung, Füreinander - Miteinander, Aktivität, Engagement