ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Die Pflanzen im Schulhaus

Schule: VS Otto Glöckel
KoordinatorIn: Milos Ivona, BA BA
DirektorIn: VD Schiffler Alexandra, BEd
Inhalt
Im Hinblick auf das Ziel "Verlasst die Klassenzimmer" wurde ein Pflanzen-Projekt von der Klasse 1A und unserem Team durchgeführt. Anhand einer App wurden die Pflanzen im Schulhaus bestimmt und beschriftet und ein Plakat mit einem Lageplan erstellt.
Pflanzenschild

Pflanzenschild

Der Lageplan

Der Lageplan

Unsere Fotos

Unsere Fotos

Auswertungsprozess

Auswertungsprozess

Auswertung

Auswertung

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 14

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Die Zusammenarbeit mit der Initiative GreenSteps zum Thema "Umweltschutz" und der Unterricht im Freien zum Thema "Freiräume gestalten-unser Schulgarten".

Maßnahme im Detail
Beschreibung der Maßnahme
Im Rahmen unseres Jahresziels "Verlasst die Klassenzimmer" haben wir ein Teil des Unterrichtes im Schulhaus und im Innenhof mit dem Projekt "Pflanzen im Schulhaus" verbracht.
Die Kinder hatten die Möglichkeit anhand der App "PictureThis" die Pflanzen im Schulhaus zu bestimmen. Mit einem Tablet machten die Kinder Fotos, erkundeten den Namen und beschrifteten mit Schildern die Pflanzen. Anschließend wurde dann ein Plakat gestaltet, wo der Grundriss vom Schulgebäude eingetragen wurde und die Platzierung und der Name einzelner Pflanzen. So konnten auch die Kinder anderen Klassen nachschauen, wie die einzelnen Pflanzen im Schulgebäude heißen.
Es war schön zu sehen, was die Pflanzenbestimmung bei den Kindern ausgelöst hat: Einerseits fragten die Kinder der anderen Klassen, was da gerade gemacht wird und andererseits nahmen die Kinder aus der Projektklasse ihre Motivation mit in ihr Zuhause und wollten mit ihren Eltern die Blumenhandlung besuchen und Zimmerpflanzen kaufen.
Deshalb ist es uns wichtig, dieses Projekt im nächsten Jahr mit weiteren Klassen fortzufuhren.
Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
25
Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
.
Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Im Rahmen dieses Projektes erfolgten keine Kooperationen.
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Das Projekt wurde in der Form eines Plakats präsentiert und im Schulhaus veröffentlicht. Es wurde ein Grundriss vom Schulhaus angefertigt, wo die einzelnen Pflanzen mit ihren Namen eingetragen wurden. Somit konnten auch Kinder anderen Klassen schauen, wie die einzelnen Pflanzen heißen und wo sie sich im Schulgebäude befinden.
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Das Projekt wurde im Klassenrahmen reflektiert und im Rahmen der pädagogischen Konferenz evaluiert.
Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Das Bewusstsein der Kinder über das Pflanzenleben an der Schule hat sich durch diese Maßnahme verändert.
Die Kinder haben die Zimmerpflanzen kennengelernt, wurden motiviert zuhause mehr Pflanzen zu haben und in die Blumenhandlung zu gehen.
Wo liegen unsere Stärken?
Unsere Stärken liegen in der Zusammenarbeit und gegenseitiger Unterstützung. Das gesamte Kollegium hat sich dem Thema gewidmet und jeder hat nach seinem Ermessen eigene Projekte in den Klassen umgesetzt.