ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Naturnaher Schulgarten

Schule: Volksschule Zemendorf
KoordinatorIn: Dipl.-Päd. VL Schneider Marion, BEd
DirektorIn: Dipl.-Päd. Sitkovich Petra
Inhalt
Das Motto dieses Jahres war das Thema „Schulgarten“, denn die Kinder, Eltern und LehrerInnen widmeten sich seit einiger Zeit besonders der naturnahen Gestaltung und dem Anbau von Obst und Gemüse. Dazu gehört auch der Schutz der Wiesenbewohner. So entstanden neben einer bunten Schmetterlingswiese auch zahlreiche Insektenhotels. Dies nahm die Schule zum Anlass, um dazu ein Musical auszuarbeiten und beim Schulfest im Turnsaal zu veranstalten. „Im Insektenhotel im Schulgarten“ handelt von den schützenswerten Tierchen wie Ameise, Marienkäfer, Schmetterling und selbstverständlich die Biene. Die Kinder der zweiten und dritten Klassen lernten in einem Workshop beim örtlichen Imkerverein warum sie so wichtig sind und wer die Blüten bestäubt, damit überhaupt etwas wachsen kann. Die Botschaft war klar und war unter den Schülerinnen und Schülern spürbar, die selbstverständlich in den Pausen Pflanzen gießen aus dem Regenwassertank, Unkraut zupfen und besonders beim Fußballspielen achtgeben wollen.
Jedoch wurde auch zum Thema "Energie sparen" einiges umgesetzt: In zwei Projekttagen wurde klassenübergreifend in Gruppen das Thema "Energiequellen, saubere Energie und Energie sparen" erarbeitet.
Workshop zum Thema "Honigbiene"

Workshop zum Thema "Honigbiene"

Musical "Insektenhotel auf der Schulwiese"

Musical "Insektenhotel auf der Schulwiese"

Gestaltung des Schulgartens

Gestaltung des Schulgartens

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 5

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Weiterbetrieb der Hochbeete bzw. Erweiterung um ein Hochbeet als Frühbeet,
Regenwassertank errichtet, mehrere klassenübergreifende Workshops zum Thema " Energie sparen", Bepflanzung des Schulgartens mit Obstbäumen, Errichtung eines Komposters, Aufstellung zahlreicher Insektenhotels, Errichtung und Bepflanzung einer "Schmetterlingswiese", Bienenworkshop

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Im Herbst wurde dank einer Spende ein Regenwassertank aufgestellt. Eine Spenglerfirma sponserte die Umsetzung, indem eine Zuleitung von der Dachrinne montiert wurde. Dank eines Fördergeldes vom Forum Umweltbildung konnte auch ein Ablaufhahn montiert werden. Die Bewässerung der Hochbeete bzw. des gesamten Schulgartens erfolgt auschließlich über den Regenwassertank.

Wurde diese ÖKOLOG-Aktivität als Projekt vom Bildungsförderungsfonds für nachhaltige Entwicklung gefördert und hat die Schule eine Projektdokumentation abgegeben?
Diese ÖKOLOG-Aktivität wurde als Projekt vom Bildungsförderungsfonds für Umwelt und Gesundheit gefördert. Die Schule hat eine Projektdokumentation abgegeben.

Handlungsbereiche
Keine Handlungsbereiche vorhanden

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
19

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Alle Kinder dürfen sich in dem Projekt ausprobieren und die für sich passende Aktivität finden. Nicht alle Kinder wollten handwerklich tätig werden, unabhängig vom Geschlecht. Es gibt viele Arbeitsgruppen, in denen jeder seinen Platz fidnet.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Zusammenarbeit mit dem Imkerverein im Ort, örtlicher Spengler, Elternverein

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
beim Schulschlussfest am 2. Juni wurde ein Musical mit dem Thema " schützenswerte Insekten", Titel "Insektenhotel im Schulgarten" präsentiert und der Garten für alle zugänglich gemacht.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Das Thema wurde im Unterricht aller Schulstufen reflektiert.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Nachhaltigkeit

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Kinder haben sichtlich weniger Angst vor Insekten im Schulgarten, Marienkäfer werden bewusst wahrgenommen und es wird beim Fußballspiel mehr aufgebasst.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Derzeit ist erkennbar, dass weniger Müll im Schulgarten zu finden ist und der Wasserverbrauch deutlich verringert.

Wo liegen unsere Stärken?
Die Elternarbeit liegt uns am Herzen. Die Stärke liegt in in der Bereitschaft, an Projekttagen aktiv mitzu arbetiten.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken