ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Naturverbunden und Sozial

Schule: Mittelschule St. Peter
KoordinatorIn: Künstl Jürgen
DirektorIn: Mag. Kurnig-Gruber Karoline
Inhalt
Die Pflege, Erhaltung und Erneuerung unseres wunderschönen Schulgartens hat eine große Bedeutung an der MS 6 St. Peter. Miteinander an der frischen Luft, den Garten erleben, pflegen und bearbeiten sowie eine Reihe von gesundheitsfördernden und sozialen Workshops in vielen Klassen unserer Schule hat sich sehr positiv auf die Lern- und Konzentrationsfähigkeit unserer Schüler ausgewirkt. Ganz nach unserem MOTTO: NATURVERBUNDEN UND SOZIAL durch das ganze Schuljahr.
Die Schüler und Schülerinnen besuchen den Bienenlehrpfad im Lakesidepark.

Die Schüler und Schülerinnen besuchen den Bienenlehrpfad im Lakesidepark.

Der Schulgarten wird das ganze Jahr gepflegt.

Der Schulgarten wird das ganze Jahr gepflegt.

Aus Kräutern wie Salbei, Minze, Goldmelisse oder Holunderblüten wird Saft gemacht.

Aus Kräutern wie Salbei, Minze, Goldmelisse oder Holunderblüten wird Saft gemacht.

Viel Spaß beim Apfelmus kochen.

Viel Spaß beim Apfelmus kochen.

Der Lehmofen im Schulgarten wurde wieder in Betrieb genommen. Hier wurde Pizza gebacken und gegessen.

Der Lehmofen im Schulgarten wurde wieder in Betrieb genommen. Hier wurde Pizza gebacken und gegessen.

Der Kartoffelacker wird aufgelöst und drei neue Hochbeete sollen aufgestellt werden. Ein erster Versuch wurde schon gestartet.

Der Kartoffelacker wird aufgelöst und drei neue Hochbeete sollen aufgestellt werden. Ein erster Versuch wurde schon gestartet.

Der Lehmofen ist wieder in Betrieb.

Der Lehmofen ist wieder in Betrieb.

Schüler präsentieren die Ernte aus dem Schulgarten beim Klassenforum im September 2023.

Schüler präsentieren die Ernte aus dem Schulgarten beim Klassenforum im September 2023.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 9

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Gesundheitsprojekte:
Folgende Vorträge und Workshops finden im Rahmen des Ökologprojektes dieses Jahr in den folgenden Klassen statt. Die Vorträge und Workshops wurden mit den Schülern und Schülerinnen vorbereitet, nachbesprochen und nachbearbeitet:
Um die Schülerinnen und Schüler bestmöglich gesundheitlich versorgen und unterstützen zu können, wurde im Herbst 2023 ein Erste-Hilfe-Kurs für die Lehrerinnen und Lehrer der MS 6 angeboten und in Kooperation mit dem Roten Kreuz durchgeführt.
Die Klassen 4g und 4m nahmen an folgenden Workshops teil:
Suchtprävention in Kooperation mit dem Land Kärnten und dem Magistrat Klagenfurt und Aufklärungs- und Präventionsarbeit zu den Themen Liebe, Sexualität, Beziehung und Hygiene in Zusammenarbeit mit der Diakonie Kärnten.
Gartenprojekt:
Erhaltung, Pflege und Erneuerung des bestehenden Schulgartens:
Der wunderschöne Garten unserer Schule wurde wieder bepflanzt und gepflegt. Die Kräuter, die Früchte und das Gemüse wurde geerntet, gegessen, verkocht und haltbar gemacht. Frische und gesunde Nahrungsmittel selbst geerntet und genossen. Ein Erlebnis für alle! Zusätzlich wurde der Lehmofen im Garten wieder in Betrieb genommen. Gemeinsam wurde er gereinigt, Holz gesammelt, von den Schülerinnen und Schülern eingeheizt, selbst gemachte Pizza (Teig und Gewürze) /Fladenbrot gebacken und verspeist.
Der Garten wird auch im Rahmen des Hochbeete Projekts umgestaltet. Der Kartoffelacker wird aufgelöst und umgestaltet werden. Hier sollen zwei der drei neuen Hochbeete aufgestellt werden. Die Schüler und Schülerinnen werden ein Fundament machen, die Hochbeete aus Naturstein aufstellen
Kunstvoll im Garten: Die 2c Klasse gestaltete bunte, sehr kreative Begrenzungssteine für den Kräuter- und den Naschgarten. Zusätzlich wurde in der Laube beim Schuleingang ein weiteres Insektenhotel angebracht.
Bienenprojekt: Die 2. Klassen besuchten den Bienenlehrpfad im Lakesidepark Klagenfurt, sie nahmen Bienen als Schwerpunkt im Biologieunterricht.
Sozialprojekte:
Kennenlerntage der fünf ersten Klassen- gemeinsames Erleben und eine Beziehung untereinander aufbauen
Die 2m Klasse setzte folgende Sozialprojekte um:
Sie machte eine Exkursion zum „Kinderrechte- Spaziergang“ in Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendanwaltschaft Kärnten und nahm am Workshop Mobbing und Zivilcourage in Zusmmenarbeit mit der Caritas teil.

Sicherer Umgang mit dem Internet als Mobbing- und Suchtprävention
Safer Internet, das Internet soll Freude, Spaß, Wissen und soziale Interaktion anbieten, doch es birgt auch sehr große Gefahren in sich! Um unsere Schüler bestens auf einen sicheren Umgang vorzubereiten, nahmen einige Klassen an unterschiedlichen Workshops teil.

Maßnahme im Detail
Beschreibung der Maßnahme
Erhaltung, Pflege und Erneuerung des bestehenden Schulgartens:
Der wunderschöne Garten unserer Schule wurde wieder bepflanzt und gepflegt. Die Kräuter, die Früchte und das Gemüse wurde geerntet, gegessen, verkocht und haltbar gemacht. Frische und gesunde Nahrungsmittel selbst geerntet und genossen. Ein Erlebnis für alle! Zusätzlich wurde der Lehmofen im Garten wieder in Betrieb genommen. Gemeinsam wurde er gereinigt, Holz gesammelt, von den Schülerinnen und Schülern eingeheizt, selbst gemachte Pizza (Teig und Gewürze) /Fladenbrot gebacken und verspeist.
Der Garten wird auch im Rahmen des Hochbeete Projekts umgestaltet. Der Kartoffelacker wird aufgelöst und umgestaltet werden. Hier sollen zwei der drei neuen Hochbeete aufgestellt werden. Die Schüler und Schülerinnen werden ein Fundament machen, die Hochbeete aus Naturstein aufstellen
Kunstvoll im Garten- Die 2c Klasse gestaltete bunte, sehr kreative Begrenzungssteine für den Kräuter- und den Naschgarten. Zusätzlich wurde in der Laube beim Schuleingang ein weiteres Insektenhotel angebracht.
Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
250
Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Einzelne Aufgabenbereiche wurden geschlechterspezifisch zugeordnet.
Der Sexualkunde Workshop wurde nach Geschlechtern getrennt durchgeführt.
Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kooperation und Besuche im Lakeside Park.
Bienenprojekt: Überlegungen eines eigenen Bienenstocks im Schulgarten (in Diskussion), Gespräch mit einem Imker
Besuch des Bauernhofes/Buschenschank Schifferl in Tessendorf
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Präsentation erfolgte immer wieder auf der Facebook und Instagram Seite unserer Schule.
Schautische und eine Fotoausstellung beim Klassenforum im Herbst und beim Tag der Offenen Tür im Winter.
Selbst gemachte Produkte aus dem Schulgarten wurden laufend präsentiert und angeboten.
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Rückmeldungen (Facebook und Instagram, Schülerinnen und Schülerfeedback, Elternfeedback wurden im Team reflektiert, evaluiert und diskutiert. So folgten Intervision und Diskussion im Gartenteam (z.B. der Schulgarten wurde in einzelne Bereiche mit unterschiedlichen Schwerpunkten aufgeteilt, der Kartoffelacker wurde durch drei neue Hochbeete ersetzt).
In Team Meetings wurde viel überlegt und diskutiert.
Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die körperlichen Tätigkeiten an der frischen Luft und die Naturverbundenheit hatten einen positiven Einfluss auf die Lern- und Konzentrationsfähigkeit.
Die Schüler und Schülerinnen konnten so neue Erfahrungen machen und das praktisch erlernte umsetzen und ausprobieren.
Wo liegen unsere Stärken?
Verantwortungsvoller Umgang mit den Ressourcen unserer Schule. Der große Schulgarten und die große Grünfläche, die unsere Schule umgibt und den Schülern und Schülerinnen viel Bewegung und Natur ermöglicht.