ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Ressoucenschonung an der LFS - Tullnerbach

Jahresbericht des Schuljahres 2021/2022

Schule: Bildungszentrum für Pferdewirtschaft Norbertinum
KoordinatorIn: MSc. BEd. Pinter Bernd
DirektorIn: Dipl.- Ing. Marton Daniela
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Die LFS - Tullnerbach verfolgt seit Jahren das Ziel unsere SuS. zu einem ressourcenschonenden Umgang mit Lebensmitteln und Energie zu bewegen. Gerade heute in Zeiten von explodierenden Energiekosten ist dieses Projekt ein Zeichen um einen Beitrag zum Meistern der Krise zu leisten. Neben Tipps zum Energiesparen, den wir unseren Schülern vermitteln, widmen wir uns auch den Themen "Vermeidung von Lebensmittelverschwendung" und Minimierung des Mülls in unserer Schule. Gemeinsam mit den Lehrkräften wird im Unterricht fächerübergreifend an Konzepten gearbeitet wie wir unsere Ziele erreichen können. Dieses Projekt ist eine Weiterführung des Projektes, welches wir schon seit Jahren verfolgen und kann voraussichtlich im Juni 2023 beendet werden.

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Das Schuljahr 2021_22 war geprägt von großen Umbrüchen in unserer Schule. Wir verfolgten unsere Ziele konsequent weiter und geststalteten einen weiteren Lernplatz für unsere SuS. Ebenfalls konzentrierten sich unsere Bemühungen darauf unseren SuS. im Bezug zum Thema Ernährung und Gesundheit weiter zu sensibilisieren.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Die LFS - Tullnerbach verfolgt seit Jahren das Ziel unsere SuS. den ressourcenschonenden Umgang mit Lebensmitteln und Energie zu bewegen. Gerade heute in Zeiten von explodierenden Energiekosten ist dieses Projekt ein Zeichen, um einen Beitrag zum Meistern der Krise zu leisten. Neben Tipps zum Energiesparen, den wir unseren Schülern vermitteln, widmen wir uns auch den Themen "Vermeidung von Lebensmittelverschwendung" und "Minimierung des Mülls" in unserer Schule. Gemeinsam mit den Lehrkräften wird im Unterricht fächerübergreifend an Konzepten gearbeitet, wie wir unsere Ziele erreichen können. Diese Projekt wird auch im Schuljahr 2022/23 weitergeführt um valide Daten für eine Evaluation zu bekommen.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
157

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Wurde indivduell von den Lehrkräften im Unterricht umgesetzt

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
keine

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Nach Fertigstellung wird es eine Veröffentlichung der Daten in diversen Medien geben. Unsere Schulhomepage, Bürgermeisterzeitung und Absolventenvereinszeitung.

Präsentation der Ergebnisse durch Plakatwände in der Schule.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Gespräche mit den SuS.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Ressourcen schonen

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Können den Erfolg erst sehen, wenn das Projekt geendet hat.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Besserer Umgang der SuS. mit Ressourcen (Energie, Lebensmittel)

Wo liegen unsere Stärken?
Flexibilität
Begeisterungsfähikeit der SuS. für die Themen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken