ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

bewusst-gesund-nachhaltig

Jahresbericht des Schuljahres 2021/2022

Schule: BG/BRG Berndorf
KoordinatorIn: Mag. Stadlbauer Hanna
DirektorIn: Mag. Reitgruber Maria
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Gesunde Ernährung und nachhaltig leben, diesen Themen wurde im Bundesgymnasium Berndorf im letzten Schuljahr große Beachtung geschenkt. Schülerinnen und Schüler wurden dazu angehalten, sich mit der Thematik auf verschiedenste Weise auseinanderzusetzen. Dabei konnte das übergeordnete Ziel, ein Bewusstsein für mehr Nachhaltigkeit und Gesundheit zu schaffen, erreicht werden. Durch evaluierende Gespräche konnte festgestellt werden, dass ein Umdenken im Bezug auf die eigene Rolle in der Nachhaltigkeitsfrage stattgefunden hat. Die Wichtigkeit des eigenen Handelns, möge es in den eigenen Augen noch so gering erscheinen, wurde von den SchülerInnen beim eigenständigen Lernen erkannt.
Herstellung Zwetschkenröster

Herstellung Zwetschkenröster

Selbstgemachte Marmelade

Selbstgemachte Marmelade

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Unter dem Motto bewusst.gesund.nachhaltig wurden in den zwei Wahlmodulen "Gesunde Ernährung" und "Nachhaltigkeitswerkstatt" den SchülerInnen der 6. 7. und 8. Klassen viele spannende Themen bearbeitet.
Auch im Regelunterricht wurde in den 7. Klassen das Thema Nachhaltigkeit sehr ernst genommen und verschiedenste Projekte wurden durch die SchülerInnen gestaltet.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Das erste Semester nutzten die LehrerInnen der zwei Wahlmodule "Gesunde Ernährung" und "Nachhaltigkeitswerkstatt" um SchülerInnen der 6., 7. und 8. Klassen dabei zu helfen verschiedene Lebensbereiche nachhaltiger zu gestalten.

Unter dem Motto BEWUSST-GESUND-NACHHALTIG wurden verschiedenste Projekte gestaltet.
Neben dem Kennenlernen wichtiger Heilkräuter und dem Erstellen einer eigenen Ressourcen schonenderer Hausapotheke wurden einfache, preiswerte und gesunde Gerichte gekocht; dabei wurde auf saisonale Zutaten geachtet. Das Herstellen von Naturkosmetikprodukten und Putzmittel wurde von den SchülerInnen begeistert umgesetzt. Auch der Weihnachtszeit wurde Aufmerksamkeit geschenkt. Tipps um nachhaltiger durch die Weihnachtszeit zu kommen wurden gemeinsam besprochen - natürlich durften gesunde selbstgebackene Kekse nicht fehlen.

Im Großen und Ganzen konnte das Bewusstsein der SchülerInnen hinsichtlich der Wichtigkeit des eigenen Handels zum Positiven verändert werden.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
30

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Gendergerechte Formulierungen

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Gesunde Schule

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Die Präsentation und Öffentlichkeitsarbeit des Projekts/ der Projekte erfolgt über die Homepage der Schule.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Mit den betroffenen SchülerInnen während und nach dem Projekt.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Nachhaltiger und gesünder leben.

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Das Bewusstsein der an den Projekten beteiligten SchülerInnen wurde hinsichtlich nachhaltiger Leben zum Positiven verändert. SchülerInnen wurde während dem Unterricht bewusst, wie wichtig das eigene Handeln bezüglich unserer Umwelt ist.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
SchülerInnen berichten, dass sie nach den Modulen öfter mit dem Rad fahren, mehr saisonale Produkte verwenden, Strom sparen und versuchen mehr Produkte selbst herzustellen. Auch das Thema Kleidung und bestellen im Internet wird kritischer gesehen.

Wo liegen unsere Stärken?
In der guten Zusammenarbeit der LehrerInnen mit den SchülerInnen liegt unsere große Stärke.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule