ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Gelb-blaues Engagement

Schule: Musik Mittelschule Henndorf
KoordinatorIn: Prof Edtmayer Annika
DirektorIn: OLNMS Wintersteller Claudia, BEd
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Schulklima und Partizipation
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Das Schuljahr 2021/22 war für die MMS Henndorf gekennzeichnet von vielen kleineren Projekten, wie dem Häkeln eines Korallenriffs als Mahnmal der Zerstörung der großen Riffe im Zuge der Korallenbleiche, einer Teilnahme am ÖGK-Projekt "Schick ohne Tschick", Upcycling-Initiativen im Werkunterricht, im Zuge welcher Architektur mit den ungenützten Test-Schachteln der Antigen-Schnelltests gebaut wurde, Nistkastenbau in Kooperation mit der Gemeinde Henndorf.

Die größte Initiative wuchs jedoch auf Anregung einiger Schüler*innen hin zu einem großen Ukraine-Hilfsprojekt, mit einem großangelegten Charity-Lauf, einem Ostermarkt und einer Gesamtspendensumme von 22 500 €.
Nistkastenbau in Kooperation mit der Gemeinde Henndorf am Wallersee

Nistkastenbau in Kooperation mit der Gemeinde Henndorf am Wallersee

Ostermarkt anlässlich der Ukraine-Hilfsaktion

Ostermarkt anlässlich der Ukraine-Hilfsaktion

Teilnahme am Projekt "Schick ohne Tschick" der Österreichischen Gesundheitskasse - etliche Tausend gesammelte "Tschick-Stummel"

Teilnahme am Projekt "Schick ohne Tschick" der Österreichischen Gesundheitskasse - etliche Tausend gesammelte "Tschick-Stummel"

Zeitungsartikel in den Flachgauer Nachrichten über Ukraine Projekt

Zeitungsartikel in den Flachgauer Nachrichten über Ukraine Projekt

Als Mahnzeichen der Klimaerwärmung häkelten die Schüler*innen der dritten Klassen im Werkunterricht an einem großen Korallenriff _ dieses Projekt wird im laufenden Schuljahr fortgesetzt.

Als Mahnzeichen der Klimaerwärmung häkelten die Schüler*innen der dritten Klassen im Werkunterricht an einem großen Korallenriff _ dieses Projekt wird im laufenden Schuljahr fortgesetzt.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 3

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Das hauptsächliche Entwicklungsziel waren die völlige Verbannung von PET- und anderweitigen Einweg-Getränke-Gebinden aus dem Schulhaus - was sehr erfolgreich umgesetzt wurde. Leider wurde anlässlich der Angabe des letztjährigen Berichts das Festhalten derselben versäumt.

Darüber hinaus geschah eine Kooperation mit der Gemeinde Henndorf im Bau von Vogelnistkästen.

Das Hauptengagement der Schule im vergangenen Jahr - ein Ukraine-Hilfsprojekt - entstand aber unabhängig von vorher gesteckten Zielen.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Einige Schülerinnen und Schüler kamen mit einem starken Anliegen auf eine (Religions-)Lehrperson zu, ein Initiative zur Hilfe betroffener ukrainischer Flüchtlinge zu beginnen.
Nach kurzer Überlegung und Rücksprache mit dem Kollegium begann die Planung eine Charity-Laufes in Kooperation mit der Volksschule Henndorf.
Den Eltern jedes Kindes wurde freigestellt, welchen Betrag sie pro gelaufener 500 m-Runde ihres Kindes für bedürftige ukrainische Flüchtlingsfamilien geben wollen.
Darüber hinaus wurde im Schulgebäude ein Oster-Benefiz-Markt mit Selbstgebackenem und Selbstgebasteltem veranstaltet.
Beide Initiativen zusammengenommen erzielten Einnahmen in einer Gesamthöhe von 22 500 €.
Davon wurden 2000 € in Hilfsgüter investiert, die per LKW in der Karwoche direkt in die Ukraine gelangten.
Weitere 10 000 € wurden der einer Flüchtlingskoordinatorin in Thalgau (einem Nachbarort) zur Unterstützung der dort untergebrachten Menschen von den beiden Schulleiterinnen (Volksschule und Mittelschule) übergeben.

Das übrige Geld wurde vorerst aufgehoben auf der Suche nach Unterstützungsmöglichkeiten von ukrainischen Flüchtlingen in Österreich.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Schulklima und Partizipation, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
320

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Geschlechterspezifische Lernzugänge waren in diesem Projekt nicht im Vordergrund.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Die Hilfs-Bereitschaft der beteiligten Eltern und Erziehungsberechtigten war überwältigend. Auf- und Abbau, aber auch der Verkauf am Benefiz-Markt geschah durch diese.

Der Charity-Lauf bedeutete eine Kooperation mit der örtlichen Volksschule und deren Lehrpersonen.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Durch einen Artikel in den Flachgauer Nachrichten vom 27.04.2022.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Das Projekt konnte in einer Konferenz als großer Erfolg gefeiert werden - dies umso mehr, als in keiner Weise mit einer derartigen Resonanz gerechnet worden war.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Da es auf Anregung einiger Schüler*innen ins Leben gerufen wurde, diente es nicht einem zuvor gefassten Jahresziel

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
An der Begeisterung der Teilnehmenden und Mithelfenden sowie an den überwältigenden Einnahmen.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Zuvor für unmöglich Gehaltenes rückte in den Bereich des Möglichen. Mit Erstaunen wurde festgestellt, was durch das Anliegen der Lernenden selbst, die Tatkraft einer Lehrperson und die Unterstützung durch Schulleitung, Erziehungsberechtigte und Kollegium auf die Beine zu stellen ist.

Wo liegen unsere Stärken?
Im Erkennen des richtigen Zeitpunkts - das war die Stärke der Religionslehrkraft unserer Schule, im tatkräftigen Handeln, im kanalisieren der Bereitschaft der SchülerInnen und Erziehungsberechtigten, im Vernetzen der Verantwortlichen von Schule(n), Gemeinde und Elternvertreter.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken