ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Selfcare-Guide/Workbook - Hilfe zur Selbsthilfe

Schule: Bundesbildungsanstalt für Elementarpädagogik
KoordinatorIn: Gahleitner Ilse
DirektorIn: Mag. Berchtold Brigitte, MSc
Handlungsbereiche:
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
Dieses Schuljahr hat gezeigt, wie wichtig es ist, in belastenden Zeiten als Schulgemeinschaft auf die Nöte von Schüler:innen zu reagieren. Einige Maßnahmen, die gesetzt wurden, zielten darauf ab, die Schulgemeinschaft zu stärken und auch eine Selbststärkung der einzelnen Schüler:innen in Hinsicht auf Resourcenorientierung und Resillienz zu ermöglichen.
Selfcare-Guide

Selfcare-Guide

Selfcare-Workbook

Selfcare-Workbook

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Die Professionalisierung von digitalen Lernplattformen konnte weiter ausgebaut werden, es gibt nun einen Konsens an der Schule nur mehr die Plattform Teams zu verwenden. Somit wurden Überforderungen der Schüler:innen, verschiedene Plattformen benützen zu müssen, gemindert. Konferenzen wurden vermehrt virtuell umgesetzt. Ein weiterer positiver Effekt dieser Maßnahme zeigte sich in der signifikanten Reduzierung der Kopien für Unterrichtsmaterial. Unterlagen, Handouts etc. werden nun hauptsächlich auf die Plattform gestellt, wo sie von den Schüler:innen bearbeitet werden können.
Das Klimabündnis Tirol führte eine Klimakonferenz mit Klassen durch - Aufgabenstellung: Reduzierung des CO2 Ausstoßes. Durch das Planspiel, bei dem die Schüler:innen realistische Positionen aus Wirtschaft, Politik, Drittländer etc. einnahmen, konnte ihnen die Komplexität und Schwierigkeit der Aufgabe vor Augen geführt werden.
In der Adventszeit wurde die "virtuelle Adventsoase" durchgeführt. Eine Adventsgeschichte wurde von Lehrer:innen aufgenommen und in den Klassen via Teams abgespielt.
Mit Ausbruch des Ukrainekrieges hat sich die Schulgemeinschaft entschlossen eine Spendenaktion durchzuführen. Diese wurde durch "Suppe für alle" verwirklicht, indem von Klassen eine Suppe gekocht wurde und gegen eine Spende an alle Schüler:innen/Lehrer:innen ausgegeben wurde. Das gespendete Summe bekam SOS Kinderdorf für die Ukraine. Die Aktion wurde aufgrund des Erfolges wiederholt.
Die Chorprojekttage konnten umgesetzt werden. 88 Schüler:innen nahmen teil, die geblockt in vier Tagen im Rahmen des Wahlfaches Chorgesang ein Programm erarbeiteten, das wiederum bei Anlässen wie Verabschiedung der Abschlussklassen, Abschlussgottesdienst etc. vorgestellt wird.
Jahresabschlussexkursion zur limnologischen Forschungsstelle Mondsee (fächerübergreifendes Nachhaltigkeitsprojekt in den Unterrichtsgegenstämnden Geographie und Wirtschaftskunde - Biologie.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Selfcare-Guide/Workbook: Bei fortlaufender Dauer des Distance-Learnings/Home Schooling wurde deutlich, dass bei den Schüler:innen Probleme auftraten hinsichtlich Zeitmanagement und Abgrenzung. Zum einen klagten sie darüber, dass sie bis spät in die Nacht mit Arbeitsaufgaben geschäftigt waren, zum anderen hatten viele Schwierigkeiten, die Auftrage zeitgemäß zu bearbeiten bzw. selbständig eine Struktur aufrechtzuerhalten. Aus diesem Grund wurde ein Selfcare-Guide/Workbook ins Leben gerufen. Das Workbook sollte Schüler:innen ermöglichen, besser mit mit ihren Ressourchen umzugehen, Wochenpläne zu erstellen und eine gesunde Balance zwischen Arbeiten und Entspannung zu finden.

Handlungsbereiche
Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
350

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Keine geschlechterspezifische Anforderungen

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Familiäres Umfeld der Schüler:innen

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Durch die Schulplattform Teams und Klassenvorstände, die das Booklet und den Inhalt mit den Schüler:innen besprochen haben. Alle Schüler:innen bekamen ein Booklet im Format A3, das durch Faltung zu A6 wurde.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Im Klassenverband durch Feedbackstunden

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
An den zahlreichen Rückmeldungen

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Schüler:innen haben erfahren, dass sie nicht alleine mit Herausforderungen sind, dass schwierige Situationen von der Schulgemeinschaft erkannt werden und dass es Möglichkeiten gibt, sein eigenes Arbeitsverhalten zu verbessern.

Wo liegen unsere Stärken?
Empathie und Kreativität

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Erasmus+