ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Wie nachhaltig ist Schokolade?

Jahresbericht des Schuljahres 2021/2022

Schule: Bundeshandelsakademie Horn
KoordinatorIn: Hofbauer Christoph, MSc
DirektorIn: Mag. Hofbauer Peter
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
Inhalt
Am Beispiel Schokolade wurde der Begriff Nachhaltigkeit und Fairer Handel erörtert. In Gruppen wurde die Aspekte der ökologischen, ökonomischen und sozialen Nachhaltigkeit erarbeitet und präsentiert. Nach einer abschließenden Diskussion wurden die Ergebnisse in der Schule präsentiert.
Präsentation der Ergebnisse

Präsentation der Ergebnisse

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Auseinandersetzen mit dem Begriff Nachhaltigkeit, Workshop für gesunde Ernährung

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Die Schülerinnen und Schüler aus dem 3. Jahrgang setzten sich mit dem Thema Nachhaltigkeit und Fairer Handel auseinander. Dazu gingen sie der Frage nach, ob Schokolade nachhaltig sein kann.
Im Unterricht wurde mittels dem interaktiven Tool Wooclap der Begriff Nachhaltigkeit sowie die drei Säulen der Nachhaltigkeit erörtert. Anschließend wurde in drei Gruppen jeweils die Schokolade aus dem Blickwinkel der ökonomischen, ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit betrachtet. Es wurden jeweils die Probleme, z.B. Zerstörung von Regenwald oder schlechte Lebensbedingungen der Kakaobäuerinnen und -bauern und die positiven Effekte, z.B. Schaffung von Arbeitsplätzen und Verbesserung der Umweltbedingungen durch den fairen Handel betrachtet.
Die Ergebnisse der einzelnen Gruppen wurden jeweils in den Klassen präsentiert. In einer anschließenden Diskussion wurden die Ergebnisse kritisch hinterfragt und zusammengefügt. Das gemeinsame Ergebnis der 3AK bzw. 3BK wurde am Entrepreneurship-Tag abwechselnd vorgestellt.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
36

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Es wurden keine geschlechterspezifischen Lernzugänge berücksichtigt.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Bei der Präsentation waren externe Gäste aus der Wirtschaft und NGOs geladen.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Das Projekt wurde von den Schülerinnen und Schülern in der Schule präsentiert. Die Öffentlichkeitsarbeit erfolgte über Social Media.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Nach der Präsentation wurde in der Klasse mittels offener Diskussion das Projekt reflektiert.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Nachhaltigkeit und Fairer Handel

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Schülerinnen und Schüler haben ein besseres Verständis über die Zusammenhänge des globalen Handels und die Auswirkungen auf die Umwelt und die Menschen bekommen.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Es wird überlegt einen Automaten mit fair gehandelten Produkten in der Schule aufzustellen.

Wo liegen unsere Stärken?
Unsere Stärken liegen im engergiertem Team und die motivierten Schülerinnen und Schüler.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Erasmus+